Weltgeschichten: Plan International Deutschland e.V., Seite 2

In Garküchen gibt es Schwarztee mit süßer Kondensmilch oder Curries mit viel Kokos. © Foto: Plan/Marc Tornow  
Unternehmergeist an der Landstraße von Marc Tornow

Wer in Kambodscha unterwegs ist, trifft auf Kuriositäten wie Imbissstände mit gebratenen Vogelspinnen. Die meisten Läden bieten aber herkömmliche Speisen und Dienstleistungen an, die vielen Menschen ein Einkommen geben. Den Blick in einen neuen Tag gerichtet öffnen die meisten Ladenbesitzenden ihr Geschäft schon im Morgengrauen. Mit der wirtschaftlichen Erholung Kambodschas versuchen immer mehr private Händler …

Weiterlesen
Jayanti baut Stühle und Bücherregale aus Zuckerrohr und kann so ihre Familie finanziell unterstützen. © Plan International  
„Frauen können dieselbe Arbeit wie Männer machen“ von Lara Betz

Die 22-jährige Jayanti Chaudhary ist stolz, sagen zu können, dass sie jetzt eine unabhängige Frau ist. Wenn sie an die Zeit zurückdenkt, in der sie nur Hausarbeiten und Feldarbeit verrichtete, weiß sie ihre neue Freiheit umso mehr zu schätzen. Mit Hilfe von Plan International konnte Jayanti eine Ausbildung machen. Nun führt sie gemeinsam mit anderen …

Weiterlesen
Glitzerflitzer, ausnahmsweise stehend: Großes Interesse am Plan-Stand.  
Dit is Balin oder: Nur einen Tick schneller…?! von Anne Rütten

Unsere Kollegin Julia ist zum Barmer Women’s Run nach Berlin gereist. Allerdings nicht nur, um im Interview zusammen mit den Veranstaltern über den guten Zweck des Laufs zu informieren. Auch die 5 km-Runde hatte sie sich vorgenommen. Spoiler-Alarm: Julia muss noch ein bisschen arbeiten: entweder an ihrem Tempo – oder an ihrer Einstellung. „Wenn die …

Weiterlesen
Yolande (l.) und die Jugendbotschafterin Mary aus Kenia wollen Kinderheirat stoppen und die Rechte von Mädchen fördern. Dazu nahmen sie auch beide schon 2017 an dem „Girl’s summit“ in Brüssel teil. © Plan International  
Mädchen und ihre Verbündeten können helfen, Kinderheirat zu beenden von Lara Betz

Die 25-Jährige Yolande ist eine von vier Jugendbotschafterinnen von Plan International, die an der zweiten Konferenz von „Girls not brides“ teilnehmen. „Girls not Brides“ ist ein weltweiter Zusammenschluss von über 900 Nichtregierungsorganisationen, der sich gegen Kinder-, Früh- und Zwangsheirat einsetzt. Yolande vertritt Plan International bei der Konferenz weil sie ein tiefgehendes Verständnis vom kulturellen Kontext …

Weiterlesen
Elizabeth setzt sich für Gleichberechtigung ein. © Plan International  
Erst Plan-Patenkind, jetzt Plan-Mitarbeiterin von Lara Betz

Noch immer können viele Mädchen auf der Welt nicht zur Schule gehen und sind Gefahren wie Gewalt, frühen Schwangerschaften oder Kinder-, Früh- und Zwangsheirat ausgesetzt. Deswegen machen wir uns besonders für Mädchen stark. Unser Ziel: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und sich entfalten können. Wie das gehen kann, zeigt die 22-Jährige Elizabeth aus …

Weiterlesen
Idyllischer Schulgarten an der Makara High School. © Foto: Plan/Marc Tornow  
Vom Kriegsschauplatz zur Musterschule von Marc Tornow

Dem Genozid der Roten Khmer in Kambodscha folgten bewaffnete Konflikte. Erst 1997 schwiegen endlich auch im Distrikt Srei Snam die Waffen – nur eine Autostunde vom Welt-Kulturerbe Angkor Wat entfernt. Mitten im Scherbenhaufen der Geschichte blieben viele Kinder ohne Bildung. Den überraschenden Wandel schaffte ein Lehrer. Es ist Herrn Keang nicht anzumerken, welche Torturen er …

Weiterlesen
© Leah Missbach Day, Joel Ogambi  
Uganda: Alice schraubt als Fahrradmechanikerin an einer besseren Zukunft von Anne Rütten

Als ihr Mann starb, musste Alice mit vielen Schwierigkeiten und Stigmatisierungen kämpfen. Dann bekam sie die Möglichkeit, eine Ausbildung als Fahrradmechanikerin zu machen. Jetzt schraubt sie nicht nur an ihrer eigenen Zukunft, sondern unterstützt das Vorankommen ihrer ganzen Gemeinde. Denn Fahrräder sind ein wichtiges und wirksames Mittel für Entwicklung und das Erreichen der globalen Entwicklungsziele …

Weiterlesen
Trommeln und Tanzen hilft Kindern und Jugendlichen im Bidi Bidi Camp, ihre Erlebnisse zu verarbeiten. © Plan International  
Jemmas Reise zum größten Flüchtlingscamp der Welt von Lara Betz

Wie viele andere musste Jemma wegen des Bürgerkrieges in Südsudan aus ihrer Heimat fliehen. Auf ihrer lebensgefährlichen Flucht konnte sie Angriffen und Vergewaltigungsversuchen entkommen. Heute lebt sie im Flüchtlingscamp Bidi Bidi im Norden Ugandas und erhält Unterstützung von Plan International, um die traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten. Jemma berichtet, was ihr widerfahren ist: “Der Krieg kam …

Weiterlesen
PLAN InternatiaFreiwilliger Englischunterricht: Jeden Abend gibt Tort den Kindern aus ihren Nachbardörfern ehrenamtlich Englischunterricht. © Plan International  
Kambodscha – Unentgeltliche Englischstunden im Schatten der Angkortempel von Claudia Ulferts

In Siem Reap, im Norden Kambodschas, herrscht trotz des boomenden Tourismus um die weltberühmten Angkor Tempel große Armut auf dem Land. Tort, ein ehemaliges Plan-Patenkind, das mit nur einem Arm geboren wurde, gibt jeden Abend unentgeltlich Englischklassen für benachteiligte Kinder aus den Nachbardörfern. Gerade sechs Kilometer trennen Torts Zuhause von den weltberühmten Angkor-Tempeln. Doch im …

Weiterlesen
Entlang kambodschanischer Wege können schädliche Kräfte und Geister auftauchen – sagt der Volksmund. © Foto: Plan/Marc Tornow  
Guter Glaube mit Geisterhäusern von Marc Tornow

Schädliche Kräfte kommen in der Vorstellungswelt Südostasiens häufig vor. Geister bewohnen nach kambodschanischem Verständnis zum Beispiel Flüsse, Äcker oder Wälder. Bestimmte Orte sind dafür prädestiniert, böse Einflüsse zu bündeln – gegen die sich die Leute kreativ wappnen. Sie sehen hübsch aus und sind oft mit duftenden Blumen geschmückt. Auf den ersten Blick erinnern sie so …

Weiterlesen