Unser Ansatz: die kindeorientierte Gemeindeentwicklung
Gemeinsam entwickeln wir die Infrastruktur in den Dörfern weiter und unterstützen unter anderem den Bau von Brunnen und Schulen. © Gurufoto / Plan International

Die kindorientierte Gemeindeentwicklung

Plan International blickt auf eine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Gemeinden in Entwicklungsländern zurück. Während dieser Zeit entstanden verschiedene Arbeitsansätze, die halfen, unser Ziel zu verfolgen: eine Welt zu schaffen, in der sich alle Kinder frei entfalten können und in der die Rechte und die Würde des Menschen respektiert werden. Die kindorientierte Gemeindeentwicklung fasst unsere bisherige gute Erfahrungen als Kinderhilfswerk zusammen und verbessert die Arbeit nachhaltig.

Wir wirken gemeinsam mit den Gemeinden. Unterstützen auch Sie unsere Arbeit als Kinderhilfswerk.

Unser Kinderrechtsansatz

Seit 2002 arbeiten wir mit dem Kinderrechtsansatz. Für seine Umsetzung haben wir eine eigene Arbeitsweise entwickelt: die kindorientierte Gemeindeentwicklung. Gemeinsam mit unseren Partnern schaffen wir kinderfreundliche Strukturen, in denen Mädchen und Jungen sicher aufwachsen und in einer Umgebung leben können, in der sie sich bestmöglich entwickeln. Wir von Plan International sind davon überzeugt, dass dies nur umsetzbar ist, wenn das Wohl des Kindes im Zentrum steht und Kinder und Jugendliche aktiv an der Verwirklichung ihrer Rechte mit arbeiten.

Dies und die rechtsbasierte Vorgehensweise zählen zu den sechs Grundsätzen unserer Arbeit. Ein weiterer Grundsatz ist die Inklusion von benachteiligten Bevölkerungsgruppen wie Mädchen und Kinder mit Behinderungen im Rahmen unserer Programmarbeit. Die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Teilhabe der Familien und Kinder an unseren Programmen und Arbeitsprozessen sind besonders wichtig für die Entwicklung und Selbstständigkeit der Gemeinden. Schließlich verpflichten wir uns dazu, Rechenschaft abzulegen gegenüber allen Partnern, mit denen wir zusammenarbeiten. Dazu gehören auch die Gemeinden und insbesondere die Kinder und Jugendlichen.

Kinderrechte schützen
Kinderrechte

Der Kinderrechtsansatz, mit dem auch Plan International arbeitet, stützt sich auf die UN-Kinderrechtskonvention und stellt die Kinderrechte in den Mittelpunkt.

Mehr Infos: Kinderrechte

Die Gemeinde besser verstehen

Um die Lebensumstände der Kinder und ihrer Familien besser verstehen zu können, sind unsere  Plan Kolleginnen und Kollegen in einem intensiven Austausch mit allen Gruppen in den Gemeinden: Frauen, Männer, Mädchen, Jungen, Menschen mit und ohne Behinderungen etc. So lernen wir die Realität der Gemeinde besser einzuschätzen, fern von eigenen Vorstellungen und Vorurteilen. 

Gemeinsam die Zukunft planen

Mädchen, Jungen, Frauen und Männer analysieren in einzelnen Gruppen ihre Probleme und Bedürfnisse. Die Ergebnisse fließen in den Gemeinde-Entwicklungsplan ein, der von allen Gemeindemitgliedern gemeinsam diskutiert und verabschiedet wird. Dabei achten wir darauf, dass alle Gruppen der Gemeinschaft ein gleichberechtigtes Mitsprache- und Teilhaberecht haben.

Partnerschaften und Anwaltschaft

Wir legen in unserer Arbeit großen Wert auf Partnerschaften und bringen verschiedene Akteure zusammen, um die Wirkung und Nachhaltigkeit der Programme zu sichern. Die Anwaltschaftsarbeit auf allen Ebenen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, da durch die Zusammenarbeit mit Regierungen und internationalen Gremien, das Wohl der Kinder in der Gesetzgebung besser verankert und umgesetzt werden kann.

Aktive Teilnahme als Schlüssel

Der Schlüssel zur kindorientierten Gemeindeentwicklung ist die aktive und gleichberechtigte Teilnahme aller Gruppen der Gemeinschaft an ihrer eigenen Entwicklung.

Partizipation - das heißt: mitmachen bei Information, Beratung und Entscheidung. Jedes Kind, jede Frau und jedes andere Mitglied der Gemeinschaft, kann sich nach seinen Möglichkeiten bei der Entwicklung der Gemeinde einbringen. So erhalten vor allem Kinder und Frauen eine Stimme, die sonst nicht gehört oder gern überhört wird. Die Gemeinde ist für uns ein gleichberechtigter Partner in der Entwicklungszusammenarbeit. Aber auch Partnerorganisationenund die (lokale-) Regierung sind wichtige Verbündete, um Kinder zu stärken und Kinderrechte Realität werden zu lassen.



Unterstützen Sie unsere Arbeit in den Gemeinden!



Prozesse brauchen Zeit

Die kindorientierte Gemeindeentwicklung zielt nicht allein auf kurzfristige Ergebnisse oder Leistung ab, sondern auf Bewusstseinsbildung und Selbstbestimmung aller Beteiligten. Wichtig ist, dass die erwachsenen Gemeindemitglieder ihre Kinder wertschätzen, ihnen mit mehr Achtung begegnen und ihre Kreativität fördern. Gleichzeitig fördert Plan International die Fähigkeiten der Beteiligten und stärkt sie darin, ihre Ziele zu erreichen.

Seit Ende 2002 wird der Arbeitsansatz der kindorientierten Gemeindeentwicklung in allen Plan-Ländern umgesetzt. Er spiegelt sich auch in unseren acht Arbeitsschwerpunkten: Bildung und Ausbildung, Gesundheit, Wasser, Hygiene und Umwelt, Kinderschutz, Einkommenssicherung, Katastrophenvorsorge und humanitäre Hilfe, Teilhabe von Kindern sowie sexuelle Gesundheit und Schutz vor HIV wider.

Unsere Arbeitsfelder als Kinderhilfswerk
Unsere acht Arbeitsfelder

Wir von Plan International tragen zu Verbesserung der Lebensbedingungen von Mädchen, Jungen, ihren Familien und ihren gemeinden bei: hauptsächlich in...

Mehr Infos: Unsere Arbeitsfelder

Erfolg: So hilft die Gemeindeentwicklung

Gelungene Beispiele für die positive Entwicklung ganzer Gemeinden und Regionen durch die kindorientierte Gemeindeentwicklung sind die Sekundarschule in Nhancoja und das Wohnheim für Schülerinnen und Schüler in Cumbana im Programmgebiet Inhambane in Mosambik.

In dieser Region gibt es zwar viele Grundschulen, aber zu wenig weiterführende Schulen. Dadurch sind die Schulwege für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe weit - oft zu weit. Deshalb sind weiterführende Schulen und nahegelegene Wohnheime so wichtig, um Mädchen und Jungen in Mosambik eine Chance auf eine gute Bildung zu geben.

Der Leiter unserer Paten- und Spenderbetreuung hat zwei solche Einrichtungen vor Ort besucht, um sich selbst ein Bild von der erfolgreichen Programmarbeit in Mosambik zu machen.Sehen Sie sich seine Videoberichte an und erfahren Sie am ganz konkreten Beispiel, wie eine Patenschaft für ein Kind helfen kann.



Unterstützen Sie unsere Arbeit in den Gemeinden!



Weiterführende Themen

Eine Kinderpatenschaft schenkt Zukunft
Patenschaft

Mit der Übernahme einer Kinderpatenschaft geben Sie Ihrem Patenkind die Chance auf eine selbstbestimmte Kindheit und eine bessere Zukunft. Und Sie...

Weiterlesen
Plan International leistet Entwicklungszusammenarbeit
Entwicklungszusammenarbeit

Eine nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit wie wir von Plan International sie umsetzen, kann das Leben von benachteiligten Kindern grundlegend...

Weiterlesen
Wir verhelfen Kinder zu ihren Rechten.
Kinderrechte

Plan International arbeitet als eines der ältesten unabhängigen internationalen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas....

Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: