Kategorie: BecauseIamaGirl

© Plan International  
Vom Marktstand ins Klassenzimmer von Annika Best

In Mali müssen Kinder bis zu acht Kilometer zur Schule laufen. Die Einschulungsrate ist niedrig, viele müssen Klassen wiederholen oder brechen die Schule vorzeitig ab. Plan International hilft Kindern wie Balkissa, sich in das Schulsystem (wieder-) einzugliedern. Noch vor einigen Monaten hatte die zehnjährige Balkissa noch nie ein Klassenzimmer von innen gesehen. Stattdessen ging sie …

Weiterlesen
Die Messer, die sie früher für die Beschneidungen benutzte, hatte sie von ihrer Mutter. Heute nimmt sie Einweg-Rasierklingen. © Ilvy Njiokiktjien  
Weibliche Genitalverstümmelung: Aus dem Alltag einer Beschneiderin von Annika Best

90 Prozent der Frauen und Mädchen in Mali sind oder waren Opfer weiblicher Genitalverstümmelung. Alle Formen weiblicher Genitalbeschneidung sind irreversibel und sowohl unmittelbar als auch langfristig mit seelischen und körperlichen Schädigungen verbunden. Aminata führt seit 30 Jahren Beschneidungen durch. Ihr Beruf stirbt aus, sagt sie. Der 6. Februar ist der „International Day of Zero Tolerance …

Weiterlesen
Am 11. Oktober ist Welt-Mädchentag. Anlass für unsere drei junge Botschafterinnen, symbolisch die Regierung zu übernehmen. Als Bundeskanzlerin, Entwicklungsministerin und Finanzministerin gaben die drei Mädchen im Alter von 16 - 22 Jahren in Berlin eine Regierungserklärung mit Schwerpunkt Gleichberechtigung ab. © Plan  
Zeit für Veränderung von Maike Roettger

Egal ob in Politik, Bildung oder Wirtschaft: die Welt tickt immer noch viel zu männlich. Damit sich das ändert, fordert das Kinderhilfswerk Plan International mit seiner Online-Kampagne „One billion for girls“ die Bundesregierung auf, mindestens eine Milliarde Euro für Projekte zur Gleichberechtigung von Mädchen zur Verfügung stellen. Wir wissen, dass 130 Millionen Mädchen nicht zur …

Weiterlesen
Canadian Prime Minister Justin Trudeau shared his office with 23-year-old Breanne Lavallée-Heckert yesterday as part of Plan International Canada's #GirlsBelongHere initiative, demonstrating that girls everywhere have the right to pursue their dreams and achieve their full potential.

To mark the upcoming International Day of the Girl on October 11, Lavallée-Heckert is one of a diverse group of girls from across Canada that has called on leaders in a variety of sectors – including politicians, journalists, educators, and business executives – to share their role for a day. 

 
„Ich lebe in einem Land, das Gleichberechtigung groß schreibt, aber…“ von Annika Best

Kein Land der Welt wird bis 2030 eine völlige Gleichberechtigung erreichen – so lautet die Warnung von Plan International. Grund dafür sind diskriminierende Geschlechterrollen, die auch vermeintlich fortschrittliche Länder dominieren. Heidi, Breanne und Milly haben alle drei mit solchen Stereotypen zu kämpfen.   Kein Land der Welt wird, wie in den Zielen für nachhaltige Entwicklung …

Weiterlesen
Von links nach rechts: Nur Nahar, 15, Ismatara, 15, Hasina, 16, Rohana, 16. © Plan International  
Menstruation: Eine Herausforderung für Rohingya-Mädchen von Annika Best

Für Rohingya-Mädchen, die in einem Flüchtlingscamp in Bangladesh leben, ist es mit vielen Schwierigkeiten verbunden, wenn sie ihre Periode haben: So gibt es nicht genug Binden für alle, die Mädchen werden stigmatisiert und ausgegrenzt. Die Periode zu haben ist etwas ganz Normales für Mädchen und Frauen weltweit. Trotzdem ist es in vielen Fällen unangenehm, und …

Weiterlesen
Salima (rechts) und ihre Schwester Jessica (links) konnten aus ihrer Gefangenschaft von Boko Haram fliehen. © Hartmut Schwarzbach / argus  
„Wenn er nicht gestorben wäre, hätten wir niemals fliehen können“ von Annika Best

Als Boko Haram-Kämpfer ihr Elternhaus überfallen, werden Salima und ihre Schwestern entführt und leben fortan in Gefangenschaft. Erst als ihr Entführer von den eigenen Männern erschossen wird, gelingen ihr und ihrer jüngeren Schwester die Flucht. Seit 2011 terrorisiert die islamistische Gruppierung der Boko Haram den Nordosten von Nigeria, genauso wie die benachbarten Staaten Niger und …

Weiterlesen
Ecuador: Anlässlich des Welt-Mädchentages hielt die junge Aktivisten Nataly eine Rede vor der Nationalversammlung. © National Assembly of Ecuador  
Erfolgsgeschichten, von denen du vielleicht noch nicht gehört hast von Lilli Gretemeier

2017 war ein ereignisreiches Jahr – auch für die Rechte von Mädchen weltweit. Unser Kollege Philip Gonzalo Taylor aus Großbritannien hat einige Highlights zusammengetragen. Viele Mädchen weltweit haben noch immer nicht die Chance, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Auch in diesem Jahr hat Plan International den Welt-Mädchentag zum Anlass genommen, um mit besonderen Aktionen darauf …

Weiterlesen
© Plan International / Laura Salvinelli  
Frauen für eine bessere Welt von Janina Schümann

Die Menschheit tickt auch im Jahr 2017 noch viel zu männlich. Weltweit sind nicht einmal ein Viertel der Abgeordneten in den Parlamenten Frauen. Die Bewegung Because I am a Girl hat zum Welt-Mädchentag deutlich gemacht: Das muss sich ändern! Von Maike Röttger Je kürzer eine Antwort, desto treffender ist sie oft. Gefragt, warum in seinem …

Weiterlesen
Luciana (17) war aufgeregt bevor sie ihren Posten als Dorfvorsteherin antrat. 
© Plan International  
Takeover in Timor-Leste: Ein Tag als Dorfvorsteherin von Lilli Gretemeier

Durch das außerordentliche Engagement der Plan-Büros in den Programmländern weltweit konnten global 600 Führungspositionen für einen Tag von Mädchen übernommen werden: So viele Takeover-Aktionen zum Welt-Mädchentag gab es noch nie. Luciana (17) erzählt hier von ihrem Takeover in Timor-Leste. Mädchen auf der ganzen Welt erhoben ihre Stimmen für Gerechtigkeit und Gleichheit, indem sie rund um …

Weiterlesen
Memory (20) setzt sich schon seit Jahren für die Selbstbestimmung von Mädchen in Malawi ein und ist stolz auf den bisherigen Erfolg. © Plan International / Marco Betti  
Malawi: Memorys Einsatz für das Recht auf Kindheit von Lilli Gretemeier

Im Februar 2017 wurde Kinderheirat in Malawi gestoppt. Heirat ist jetzt erst ab 18 Jahren erlaubt. Dies ist nicht zuletzt dem anhaltenden Engagement von jugendlichen Aktivistinnen und Aktivisten wie Memory (20) zu verdanken.   „Lange wurden Mädchen als Ehefrauen erzogen und heirateten schon als Kinder. Als junge Mädchen sahen wir eine Heirat als die einzige …

Weiterlesen