Der Porsche Tennis Grand Prix 2017 unterstützt Plan mit 20.000 Euro.
Den Spendenscheck nahm Plan-Pate und Fußball-Idol Hansi Müller gemeinsam mit Wolfgang Porschen, Geschäftsführer von Plan International Deutschland, von Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Vorstandes Finanzen und IT der Porsche AG (v.l.n.r.) entgegen (© www.perfectfotos.com by Wolfgang List)
03.05.2017

Porsche Tennis Grand Prix setzt sich erneut für Plan International ein

Ende April 2017 fand das größte deutsche Damen-Tennisturnier in Stuttgart statt und abermals war Plan International der Charity-Partner des Turniers der Weltranglistenbesten. Fußball-Legende und Plan-Pate Hansi Müller unterstützte die Aktion und nahm den Spendenscheck für das Kinderhilfswerk entgegen.

In der Halle und am Plan-Stand wurden vielfältige Aktionen umgesetzt, welche die nachhaltige Projektarbeit für Kinder unterstützen. Beispielsweise machte Plan International während des Turniers durch Banner und ein Info-Team auf seine Arbeit aufmerksam. Über die seit 2015 bestehende Kooperation sagte Turnierdirektor Markus Günthardt: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit Plan nun schon traditionell und damit nachhaltig denen helfen können, die unsere Unterstützung am meisten brauchen, nämlich den Kindern.“

Auch Porsche engagierte sich und spendete 200 Euro für jedes Ass, das von den Spielerinnen während des Turniers geschlagen wurde. So kamen 20.000 Euro für das Projekt „Wasser für Schulen und Gemeinden“ in Ghana zusammen. Mit diesem Projekt trägt Plan International zu einer verbesserten Wasser- und Sanitärversorgung und damit zu einer Verringerung der Kindersterblichkeit bei. Denn sauberes Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene sind Grundbedürfnisse des Menschen und für eine gesunde Entwicklung unverzichtbar.


Interessant? Weitersagen: