Ergebnisse zum Schlagwort: Erfahrung

Plan bereitet die Gemeinden auf Notsituationen vor. © Plan
Ein Jahr nach dem Erdbeben in Ecuador

Bei dem Erdbeben, das am 16. April 2016 die Westküste des nördlichen Ecuadors mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala erschütterte, kamen mehr als 500 Menschen ums Leben. Wir haben unmittelbar mit unserer Nothilfe begonnen und Kinderschutzzonen und temporäre Lernzentren eingerichtet, in denen Mädchen und Jungen an Sport, Musik, Kunst und anderen spielerischen Aktivitäten …

Weiterlesen
Über Villen und Armenviertel schweben die Gondeln der Seilbahn-Linien von la Paz. © Plan / Marc Tornow
Seilbahn auf den Altiplano

Jeder Schritt wird zur Anstrengung und an sportliche Topleistungen ist für Zugereiste kaum zu denken. Doch La Paz – die höchst gelegene Hauptstadt der Welt – bietet Besuchenden ein ungewöhnliches Transportsystem mit atemberaubenden Perspektiven. Ein Geflecht von Serpentinstraßen legt sich über das schroffe Gebirgs-Terrain von La Paz. Mitten zwischen Wohnvierteln ragen steile Felswände auf, in …

Weiterlesen
Die Mädchen im Schutzhaus halten zusammen. © Plan / Marc Tornow
Vergangenheitsbewältigung in den Anden

Sie heißen Maria, Ana und Celina, sind zwölf bis 16 Jahre alt – und Mütter. Die Mädchen im Schutzhaus von Tarija teilen ein schreckliches Schicksal. Die Anden-Kordilleren zur einen Seite, das üppig grüne Valle de Concepción zur anderen – Tarija im Süden Boliviens liegt traumhaft schön. Die Gegend ist berühmt für ihre Weine und farbenfrohen …

Weiterlesen
Djenka und ihre große Schwester. © Plan
Hurrikan Matthew: Das Leben wurde zu einem Alptraum

Die 10-jährige Djenka ist ein Patenkind bei Plan International und lebt zusammen mit ihren Eltern, ihrem Bruder und ihrer Schwester in Croix-des-Bouquets, einem Bezirk auf Haiti. Als am 4. Oktober 2016 der Hurrikan Matthew über Haiti hinwegstürmte, wurde auch sie Opfer der Katastrophe, die ihr Zuhause schwer beschädigte. „Meine Eltern und unsere Nachbarn verloren ihre …

Weiterlesen
Maria erlebte das Erdbeben hautnah. © Plan
„Ich dachte, die Welt geht unter“

Bei dem Erdbeben, das am 16. April die Westküste des nördlichen Ecuadors mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala erschütterte, kamen mehr als 500 Menschen ums Leben. In einem Interview hat Maria uns erzählt, wie sie das Erdbeben in Ecuador erlebt hat und welche Auswirkungen es auf ihr jetziges Leben hat. Mit ihren 12 …

Weiterlesen
Plan hilft in Tekeze und verteilt Trinkwasser an über 7.000 Personen. © Michael Tewelde/Plan
Dürre in Äthiopien: Die Menschen kämpfen um ihr Leben

Im Norden Äthiopiens, in der Region Amhara, ist das Land knochentrocken. 2015 sind beide Regenzeiten ausgeblieben, und auch nun wieder warten die Menschen verzweifelt auf das Einsetzen des Sommerregens. Es ist die schwerste Dürre seit 30 Jahren in dem ostafrikanischen Land. Die Folgen von El Nino haben die vergangene Oktoberernte, die 70-80 Prozent der Äthiopier …

Weiterlesen
Imogen Wilson, Leitung der Abteilung Kommunikation in Woking. © Plan
El Niño „das Christuskind“ – Auswirkungen in Timor Leste

Ein Bericht von Imogen Wilson, der Leiterin der Kommunikationsabteilung von Plan International Großbritannien, über die Auswirkungen von El Niño in Timor Leste Im April reiste ich von London nach Dili, der Haupstadt von Timor Leste. Ich bin in Großbritannien Leiterin der Abteilung Kommunikation für das Kinderhilfswerk Plan International. Zwar kannte ich die Programmarbeit in den …

Weiterlesen
Die Mütter mit ihren Kindern in der Schule. © Plan
Nepal: Unser Treffen mit den Patenkindern

In Teil hat Gina euch von der Ankunft in Nepal und von einigen Projekten berichtet. Lest hier, wie die Patinnen und Paten endlich auf ihre Patenkinder treffen! Der große Tag ist gekommen. Thomas, einer der Paten, ist so aufgeregt, dass die anderen ihn immer wieder beruhigen müssen. Ich kann das gut verstehen. Ich weiß, das …

Weiterlesen
Bunte Fahnen im Wind.©Plan
Nepal-Patenreise Oktober 2015

Ein Bericht von Gina Mason aus unserer Patenbetreuung über die Begegnung von Paten mit Ihren Patenkindern in Nepal. Die Patinnen und Paten besuchten verschiedene interessante Projekte. Reisen zum Patenkind in der Gruppe Einige Paten nehmen weite und abenteuerliche Wege auf sich, um ihr Patenkind in den Projektländern zu besuchen. Nepal ist ein beliebtes Ziel, besonders …

Weiterlesen
Die 23 jährige Urmila hat das Erdbeben hautnah miterlebt
„Ich werde verfolgt von dem, was passiert ist.“

Die 23jährige Urmila Chaudhary ist ein ehemaliges Kamalari-Mädchen aus Nepal. Sie befand sich in Kathmandu, als das Erdbeben mit einer Stärke von 7.8 die Stadt zerstörte. Lest selbst, wie die Because I am a Girl-Botschafterin die Katastrophe erlebt hat. Plötzlich fing das ganze Zimmer an zu wackeln. Erst dachte ich, jemand würde sich streiten.  Als …

Weiterlesen