Gemeinsam mit seiner Frau unterstützt Matthias Steiner ein Mädchen aus Ecuador.
Gemeinsam mit seiner Frau unterstützt Matthias Steiner ein Mädchen aus Ecuador.

Matthias Steiner

Der Olympiasieger sowie ehemalige Welt- und Europameister Matthias Steiner hat gemeinsam mit seiner Frau Inge eine Patenschaft für ein Mädchen in Ecuador übernommen. Als Botschafter unserer Initiative „Kinder brauchen Fans!“ setzen sie sich dafür ein, mehr Menschen für das Thema Entwicklungszusammenarbeit zu interessieren.

„Wir haben zwei eigene Söhne. Jetzt wurde es Zeit, dass wir auch ein Mädchen unterstützen“, mit diesen Worten verkündete der ehemalige Gewichtheber Matthias Steiner, dass er eine Plan-Patenschaft für ein Mädchen in Ecuador übernommen hat. Gemeinsam mit seiner Frau, der TV-Moderatorin Inge Steiner, unterstützt er Alexandra aus der Region Cotopaxi im Hochland Ecuadors.

„Meine Frau und ich sind auf Plan durch ‚Kinder brauchen Fans!‘ aufmerksam geworden. Mit Plan International wollen wir uns für Kinder einsetzen, weil diese vor allem in Entwicklungsländern oft das schwächste Glied der Gesellschaft sind und daher besonderen Schutz und Förderung benötigen. Plan International hilft dabei nicht nur den Kindern, sondern fördert durch seine Projekte umfassend und nachhaltig ganze Familien und Gemeinden, wovon wiederum die Kinder profitieren. Als Familienmenschen liegen uns die Kinder sehr am Herzen. Deshalb möchten wir mit der Patenschaft für Alexandra aus Cotopaxi dabei helfen, die Situation der Kinder in Ecuador zu verbessern“, so Matthias Steiner.

Inge und Matthias unterstützten außerdem unsere Nothilfe gegen Ebola. In Westafrika waren wir von Plan International im Kampf gegen das gefährliche Ebola-Virus aktiv, das sich seit März 2014 vor allem in den Plan-Programmländern Guinea, Liberia und Sierra Leone verbreitete. Wir leisteten dort Soforthilfe für die Überlebenden und führten Aufklärungs- und Aufbaumaßnahmen durch.

Erfahren Sie hier mehr über Inge und Matthias Steiner.

Mehr zu Matthias Steiner

Sehen Sie sich hier das Making-of unserer Fotosession mit Matthias und Inge Steiner an.

Interessant? Weitersagen: