Über Plan
  1. Kinderschutzprogramm in Deutschland
Sie haben Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Mo. - Fr.
08:30 - 18:00 Uhr
Der Junge auf diesem Bild ist kein Kindersoldat. Er verlor seine Eltern beim Angriff auf sein Dorf und konnte fliehen.
Der Junge auf diesem Bild ist kein Kindersoldat. Er verlor seine Eltern beim Angriff auf sein Dorf und konnte fliehen. ©Plan International

Kindersoldaten einfach erklärt

Kindersoldaten gibt es leider in vielen Teilen der Welt. Es wird davon ausgegangen, dass es insgesamt etwa 250.000 Mädchen und Jungen gibt, die als Kindersoldaten benutzt werden. Was es genau mit diesem Begriff auf sich hat, erklären wir von Plan International.

Was sind Kindersoldaten?

Kinder sind unter 18 Jahre. Als Soldatin oder Soldaten verstehen wir jemanden, die oder der in einer Armee arbeitet und bewaffnet ist.r. 

Kindersoldaten nennen wir Mädchen und Jungen unter 18 Jahren, die gezwungen werden, in einer Armee oder einer Rebellengruppe zu arbeiten oder zu kämpfen. Eine Rebellengruppe ist eine Truppe von bewaffneten Menschen, die nicht vom Staat bezahlt werden. Meistens kämpfen sie gegen diesen Staat.

Die Kinder kämpfen nur selten, weil sie es wollen.

Viele Kindersoldaten lernen, wie sie mit Waffen umgehen und kämpfen. Häufig müssen die Kinder Menschen töten.

Die Mädchen und Jungen haben oft auch andere Aufgaben, als zu kämpfen: Sie müssen schwere Dinge tragen, kochen, spionieren oder gefährlichen Minen verlegen oder finden.

Rechtliche Lage

Der Einsatz von Kindersoldaten und Kindersoldatinnen ist verboten. Das steht auch in der UN-Kinderrechtskonvention, in der die Rechte der Kinder aufgeschrieben sind. Es halten sich jedoch nicht alle Länder auf der Welt an dieses Verbot.

Wie werden Kinder zu Kindersoldaten?

Wie bereits erwähnt, schließen sich Kinder nicht freiwillig einer Armee oder Rebellengruppe an. Viele Kindersoldatinnen und Kindersoldaten kommen aus armen Familien. 

Armeen und bewaffnete Gruppen lügen, um die Kinder für ihren Kampf zu gewinnen. Zum Beispiel versprechen sie, dass Kinder als Soldaten und Soldatinnen viel Geld verdienen würden und damit ihrer Familie helfen können. Sobald die Kinder einer Gruppe angehören, können sie nicht mehr zu ihrer Familie zurück. Nur das erfahren die Kinder erst, wenn es zu spät ist.

Wie kann ich helfen?

Es gibt zwei Dinge, die wir tun können, um Kindersoldaten zu helfen:

  • Wir müssen verhindern, dass Kinder überhaupt zu Soldaten werden.
  • Wir müssen ehemaligen Kindersoldatinnen und Kindersoldaten helfen, wieder ein normales Leben führen zu können.

Unsere Arbeit

Wir von Plan International sprechen mit den Menschen über die Kinderrechte und machen uns für ihre Umsetzung stark. Außerdem zeigen wir, wie gefährlich die Arbeit als Kindersoldat oder Kindersoldatin ist.

Außerdem kümmern wir uns darum, dass die Gemeinden ehemalige Kindersoldatinnen und Kindersoldaten wieder in ihre Gemeinschaft aufnehmen. Je nach dem, wie alt sie sind, sollen sie wieder zur Schule gehen können oder eine Ausbildung machen. 

Viele Kinder haben im Krieg sehr schlimme Dinge erlebt. Deswegen ist es ist sehr wichtig, dass sie darüber mit jemandem sprechen können, der oder die ihnen helfen kann, damit zu leben.

Bei allen Dingen arbeiten wir eng mit den Menschen vor Ort zusammen. Denn wir wissen, dass wir nur gemeinsam Veränderungen erreichen können.

Interessant? Weitersagen: