Mädchen leiden besonders unter Gewalt

Gewalt ist die häufigste Todesursache von jungen Mädchen. In vielen Entwicklungsländern ist die Gefahr besonders groß, dass Mädchen diskriminiert und gedemütigt werden. Häufig leben sie in Angst davor, Gewalt erleiden zu müssen.

Rund ein Drittel aller Mädchen und Frauen werden Opfer häuslicher Gewalt, die von psychischer Demütigung über Schläge bis hin zu sexuellen Misshandlungen reicht. Ein Sprichwort aus Tansania bringt diese Tatsache makaber auf den Punkt: „Brotfrucht und Weib sind ähnlich: Je mehr man sie schlägt, umso besser sind sie.“

Mit Ihrer Patenschaft machen wir uns für die Umsetzung der Rechte junger Mädchen stark. Wir setzen uns dafür ein, dass diese zum Schutz von über 600 Millionen Mädchen und Frauen in Entwicklungsländern auch eingehalten werden. Dazu zählen insbesondere Gesetze, die häusliche Gewalt unter Strafe stellen und die noch längst nicht in jedem Land selbstverständlich sind.

Gemeinsam mit den Menschen vor Ort entwickeln wir genau auf die Probleme zugeschnittene Lösungen, die den Mädchen ein Leben ohne Angst ermöglichen sollen. Aufklärung und Bildung helfen den Mädchen, sich vor Gewalt zu schützen. Sie sollen die Chance erhalten, gleichberechtigt aufzuwachsen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Unterstützen Sie uns im Rahmen unserer Kampagne mit einer nachhaltigen Patenschaft dabei, gegen Frühverheiratung, Mädchenhandel, Missbrauch, Gewalt an Schulen, Kinderarbeit, Gewalt und viele weitere Probleme vorzugehen.

Gegen Gewalt setzen wir von Plan uns zum Beispiel auf den Philippinen ein. Dort ist Gewalt gegen Kinder weit verbreitet, weil Eltern die körperliche Züchtigung ihrer Kinder gesetzlich erlaubt ist. Wir setzen uns für eine gewaltfreie Erziehung von Kindern ein und fordern Gesetzesinitiativen zum Kindesschutz. Von unseren Maßnahmen profitieren insgesamt rund 2,5 Millionen Kinder.

Gewalt gegen Mädchen hat viele Gesichter!

Das geschieht durch gezielte Mädchenförderung:

  • Förderung von Schulbesuch und berufliche Bildung
  • Schutz vor Kinderarbeit und Kinderhandel durch Geburtsurkunden
  • Dialoge zum Schutz vor Genitalverstümmelung
  • Aufklärung über frühe Schwangerschaft, HIV, Aids sowie sexuellen Missbrauch
  • gezielte Beteiligung von Mädchen in Kinder- und Jugendgruppen
  • Information von Kindern, Eltern, Lehrern und Gemeinden über die Rechte von Mädchen
  • Bestärkung der Jungen zum Einsatz für die Rechte von Mädchen

Der Plan-Effekt.

Mit Plan helfen Sie nicht nur das Leben eines einzelnen Kindes zu verbessern, sondern Sie werden Teil eines größeren Plans. Sie helfen, ganze Regionen nachhaltig zu verändern. Mit unserer langjährigen Erfahrung ent wickeln wir immer wieder neue Lösungen für die umfassenden Probleme in unseren Projektländern. Das tun wir transparent, effektiv und effizient. Dabei betrachten wir die Welt durch die Augen der Kinder. Es ist uns wichtig, dass sie vor allem gesund, gebildet und gewaltfrei aufwachsen. So leisten wir gemeinsam mit Ihnen und den Gemeinden vor Ort Hilfe zur Selbst hilfe. Damit wird Ihre Patenschaft zu einem wirkungsvollen Engagement, das bleibt.

Das nennen wir den Plan-Effekt.

Sie bekommen viel Freude zurück.

  • Mit nur 28 € im Monat unterstützen Sie Ihr Patenkind und seine ganze Gemeinde. Sie können die Zahlung mit einer formlosen Mitteilung jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden.
  • Zu Beginn der Patenschaft erhalten Sie Unterlagen mit Fotos Ihres Patenkindes und seiner Familie sowie Informationen über ihre Situation und das Land.
  • Jährlich erhalten Sie dann aktuelle Fotos und Informationen vom Patenkind und über Projekte im Umfeld der Familie.
  • Sie können Ihrem Patenkind Briefe schreiben und es sogar besuchen.
  • Außerdem senden wir Ihnen im Jahr vier Ausgaben des Patenmagazins Plan Post, einen Rechenschaftsbericht und eine Spendenbescheinigung zu.
Ja, ich möchte helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)
Interessant? Weitersagen: