Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen von Plan International Deutschland. Wir informieren über die Projektarbeit in unseren mehr als 50 Partnerländern, laufende Kampagnen, kommende Termine und Veranstaltungen.

Sie möchten unsere Pressemitteilungen automatisch erhalten? Dann melden Sie sich einfach per E-Mail.

Ein Widerruf ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Der Peter Scholl-Latour Preis 2021 ging an Isabel Schayani für die WDRforyou-Reportage „Hoffnung, nur noch Hoffnung: Kinder in Moria“. Ihr Kameramann Salama Abdo (Mitte) nahm die Trophäe von Ulrich Wickert und dem Plan-Vorstandsvorsitzenden Werner Bauch entgegen.
Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2022 - jetzt bewerben!

Journalistenpreis würdigt Beiträge zur Situation von Kindern weltweit

Tag des Ehrenamtes: Danke an alle Unterstützer:innen!
Ehrenamt: Gemeinsam stark auch in schwierigen Zeiten

Rund 16 Millionen Ehrenamtliche sind in Deutschland aktiv. Auch die Kinderhilfsorganisation Plan International kann auf eine bundesweite Unterstützung von Freiwilligen zählen: Mehr als 1.000 Ehrenamtliche sind in fast 100 lokalen Aktionsgruppen in ...

Positives Signal aus Berlin: Ampelkoalition schreibt Feminist Foreign Policy in den Koalitionsvertrag. Das ist eine große Chance für unsere Forderung nach Gleichstellung ins Zentrum der Außen- und Entwicklungspolitik.
Koalitionsvertrag: Plan International begrüßt Einigung und mahnt zur Umsetzung der Vorhaben

Die Kinderrechtsorganisation Plan International Deutschland begrüßt das Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zu einer „Feminist Foreign Policy“ im Koalitionsvertrag. Die Forderung, Gleichstellung ins Zentrum der Außen- und Entwicklungspolitik ...

Nadine Leonhardt, Bürgermeisterin von Eschweiler, neben Kathrin Hartkopf, Sprecherin der Geschäftsführung von Plan International Deutschland.
Hochwasser-Katastrophe in Eschweiler: Plan International weitet Katastrophenhilfe in Deutschland aus

Kinderrechtsorganisation finanziert Beratung, Spielgeräte und Jugendaustausch

5 Kinder formen Brillen mit ihren Händen und liegen dabei auf dem Rasen
Koalitionsverhandlungen: Plan International fordert die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz

Anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte am 20. November fordert Plan International Deutschland die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz. „Nachdem es in der vergangenen Legislaturperiode nicht gelungen ist, eine Einigung zu erzielen, muss nun zügig ein Gesetzentwurf vorgelegt werden“, sagt Kathrin Hartkopf, Sprecherin der Geschäftsführung der Kinderrechtsorganisation. „Es ist eine große Chance vertan worden. Das Vorhaben darf nicht noch einmal scheitern.“ Die Umsetzung der UN-Kinderrechte sei in Deutschland ohne die Verankerung im Grundgesetz nicht ausreichend sichergestellt. Nur auf diese Weise könnten die Kinderrechte über den Bundesgesetzen stehen und den Vorrang des Kindeswohl in allen Bereichen absichern.

Damit die Welt eine gerechtere wird, muss die Politik ihr Handeln stärker daran ausrichten, welche Maßnahmen allen Menschen gleichermaßen zugutekommen. ©Plan International
News
Start der Koalitionsverhandlungen: Plan International fordert mehr Engagement für Kinderrechte und Gleichstellung in den Außenbeziehungen

Künftige Bundesregierung muss entwicklungspolitischen Herausforderungen gerecht werden

Das Hamburger Plan Büro.
News
Welt-Mädchentag: Deutschland zeigt Farbe

Bundesweite Beleuchtungsaktion für Gleichberechtigung in 40 Städten

Der neue Welt-Mädchenbericht dreht sich um das Thema Falschinformationen.
News
Welt-Mädchenbericht 2021

Falschinformationen verhindern politisches und gesellschaftliches Engagement von Mädchen. Umfrage in 26 Ländern: Schulen versagen bei Vermittlung von digitaler Medienkompetenz

Zum 9. Mal findet in diesem Jahr der Welt-Mädchentag statt. ©
News
Welt-Mädchentag mit Plan International

Kinderrechtsorganisation setzt Zeichen für Mädchen weltweit

Der neue Zwischenbericht zeigt: Missbrauch an Kindern steigt! ©Plan International
News
Zunahme von Missbrauch an Mädchen und Jungen während der Coronapandemie in Afrika

Kinderschutzbündnis legt Zwischenbericht vor

Journalistenpreis

Moderator und Autor Ulrich Wickert gründete 2011 unter dem Dach der Stiftung „Hilfe mit Plan“ die Ulrich Wickert Stiftung. Sie unterstützt Kinder-Medienprojekte und vergibt einen Journalistenpreis für die besten Berichte und Reportagen zum Thema Kinderrechte.

Äthiopien/Gambella Kule-Camp September 2015. ©Plan International/B. Röttger
Kinder auf der Flucht

Interessant? Weitersagen: