Unsere Mitmachausstellung bietet neun interaktive Stationen, an denen das Publikum die SDGs anhand von multimedialen Elementen kennenlernen kann. Wir freuen uns auf Sie! ©Michael Fahrig
Unsere Mitmachausstellung bietet neun interaktive Stationen, an denen das Publikum die SDGs anhand von multimedialen Elementen kennenlernen kann. Wir freuen uns auf Sie! ©Michael Fahrig
27.02.2020

Plan International startet Erlebnisausstellung „Mission 2030“

Museum am Schölerberg will vor allem junge Menschen erreichen

Hamburg/Osnabrück, 01.03.2020 – 

Bühne frei für „Mission 2030“! Im Rahmen einer festlichen Premierenfeier öffnete die Kinderrechtsorganisation Plan International Deutschland in Osnabrück die Pforten für ihre neue Erlebnisausstellung. Das Museum am Schölerberg ist erste Station für die interaktive Schau zu den sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Die Mitmachausstellung vermittelt anhand von neun multimedialen Modulen die Bedeutung von ausgeglichenen Lebensverhältnissen, Chancengleichheit sowie einem schonenden Umgang mit Ressourcen für die Zukunft der Welt.

Das Publikum schlüpft bei „Mission 2030“ unter anderem in die Rolle von Delegierten und entscheidet, welche gesellschaftlichen Weichenstellungen für die Zukunft die besten sind. Besucherinnen und Besucher reisen virtuell nach Ägypten, Ghana, Guatemala, Kambodscha, Kolumbien und Timor-Leste sowie in die deutschen Großstädte Berlin und Hamburg. Dort erklären jeweils junge Protagonistinnen und Protagonisten anhand von realen Projektbeispielen die verschiedenen Nachhaltigkeitsziele und ihre Umsetzung.

„Alle UN-Mitgliedsstaaten haben den nachhaltigen Entwicklungszielen zugestimmt – nun müssen wir sie gemeinsam bis 2030 umsetzen“, sagt Dr. Werner Bauch, Vorstandvorsitzender von Plan International Deutschland. „Wir laden Besucherinnen und Besucher ein, sich mit Plan auf eine lehrreiche Weltreise zu begeben. Mit „Mission 2030“ können vor allem junge Menschen die SDGs spielerisch kennenlernen und selbst aktiv werden. Wir leben alle auf einem Globus, den gilt es nachhaltig zu erhalten und gerecht zu gestalten.“

„Ich freue mich, dass diese informative Ausstellung von Plan International Premiere hier in Osnabrück im Museum am Schölerberg feiert. Unsere Stadt hat als eine von elf Pilotkommunen im Projekt ,Global nachhaltige Kommune in Niedersachsen‘ die strategischen Ziele der Stadt für 2030 mit den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen verknüpft. Damit können wir unser kommunales Handeln zukunftsorientierter ausrichten, um unserer Verantwortung auch für künftige Generationen besser gerecht zu werden“, sagt Bürgermeisterin Eva-Maria Westermann von der Stadt Osnabrück. 

Die Wanderausstellung ist vom 1. März bis 23. August 2020 im Museum am Schölerberg im niedersächsischen Osnabrück zu sehen. Das Museum hat ein umfangreiches Besuchs- und Begleitprogramm vorbereitet. Es ist als Umweltbildungszentrum anerkannt und hat sich weit über die Region hinaus einen Namen für entwicklungspolitische Themen erarbeitet.

Plan International engagiert sich besonders für sieben der 17 SDGs, die auch in der Ausstellung zu erleben sind, unter anderem hochwertige Bildung, Gesundheit und Geschlechtergleichheit. Die Kinderrechtsorganisation hat am zivilgesellschaftlichen Prozess bei den Vereinten Nationen mitgewirkt, der 2015 zur Verabschiedung der SDGs geführt hat. Zur entwicklungspolitischen Bildungsarbeit der Organisation gehört es zudem, über die weltweiten Anstrengungen für mehr Chancengleichheit und eine gerechtere Entwicklung zu informieren.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller hat zusammen mit Toni Garrn, internationales Model und Botschafterin des BMZ für die Gleichstellung der Geschlechter (SDG 5), die Schirmherrschaft für „Mission 2030“ übernommen.


Informationen, Fotos und Hintergründe zur Ausstellung:

Plan International Deutschland e. V., Kommunikation, Bramfelder Str. 70, 22305 Hamburg

Alexandra Tschacher, Leiterin des Presseteams, Tel. 040 607716-278 

Marc Tornow, Pressereferent, Tel. 040 607716-177

Informationen zum umfangreichen Besuchsprogramm:

Museum am Schölerberg, Klaus-Strick-Weg 10, 49082 Osnabrück 

Andrea Hein, Umweltbildungszentrum, Tel. 0541 323-7031 


PDF | 350,34 KB Download starten

Interessant? Weitersagen: