Über Plan
  1. Unsere Arbeit in Deutschland
Sie haben Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Mo. - Fr.
08:30 - 18:00 Uhr
Mit Übungen bereiten wir Kinder auf mögliche Katastrophen vor. © Sandra Gätke / Plan International
Mit Übungen für den Katastrophenalarm bereiten wir Kinder auf mögliche Naturkatastrophen wie Erdbeben vor. © Sandra Gätke / Plan International

Katastrophenvorsorge und humanitäre Hilfe

Wir stärken unsere Partner-Gemeinden vor, während und nach Katastrophen und Krisensituationen. Dabei setzen wir uns insbesondere für das Recht auf ein menschenwürdiges Leben und den Schutz der Kinder ein.

Katastrophenvorsorge und humanitäre Hilfe

Krisen können einen verheerenden Einfluss auf das Leben der betroffenen Kinder haben. Kinder werden über Nacht zu Waisen, von ihren Familien getrennt oder als Kindersoldat:innen missbraucht. Sie sind sexualisierter Gewalt und Kinderhandel ausgesetzt. Meistens sind die bereits bestehenden Anlaufstellen für Kinder in Not zerstört worden.

Den Schutz der Kinder zu sichern, steht für uns an erster Stelle, denn er rettet Leben. Deshalb bauen wir gemeinsam mit den Kindern, ihren Familien und den lokalen Behörden die Schutzsysteme so schnell wie möglich wieder auf und achten darauf, dass Mädchen und Jungen gleich behandelt werden.

Unsere Katastrophenhilfe

Kommt es in unseren Programmländern zu einer Katastrophe wie einem schweren Erdbeben, versuchen wir schnellstmöglich mit Soforthilfemaßnahmen vor Ort zu sein. Im Mittelpunkt steht dabei für uns die Versorgung von Kindern mit benötigten Hilfsgütern.

Darüber hinaus richten wir beispielsweise Kinderschutzzonen ein, in denen sich Kinder und Jugendliche sicher bewegen, spielen und lernen und in einen Alltag zurückfinden können. Die Soforthilfe wird mit Spenden aus dem Nothilfe-Fonds finanziert.

Jede Katastrophe ist unterschiedlich. Dennoch gibt es ein paar Maßnahmen, die wir von Plan International immer umsetzen:

  • Sichere Orte schaffen, an denen Kinder lernen und spielen können (Child-friendly Spaces)
  • Gemeindebasierte psychosoziale und emotionale Unterstützung organisieren
  • Die Regierung überzeugen, den Kinderschutz als wichtige Komponente in den Katastrophenschutz einzuführen
  • Die Ernährung von Kindern und Familien sicherstellen
  • Aufbau von temporären Schulen und Organisation von Unterricht
  • Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen sicherstellen
  • Kinder, Familien und Gemeinden auf mögliche Katastrophen vorbereiten
Spenden für Nothilfe
Spenden Sie für unsere Nothilfe

Mit dem Nothilfe-Fonds wird es möglich, Kindern und ihren Familien in Notsituationen schnell und unbürokratisch zu helfen.

Was wir tun

Gesunde Ernährung für Kinder in Krisen

Für die Gesundheit und Entwicklung der Kinder ist eine ausreichende und ausgewogene Ernährung wichtig, auch im Fall von Krisen und Katastrophen.

Mehr erfahren
Gesunde Ernährung

Wir konzentrieren uns deshalb mit unserem Ernährungsprogramm auf die Prävention von Mangelernährung bei Kindern. Die Ausgabe von Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln sowie die Schulspeisung gehören zu unserem Standard-Notfallprogramm.

Wir arbeiten sehr eng mit den Gemeinden, lokalen Institutionen und internationalen Ernährungsspezialisten zusammen und sind an verschiedenen Netzwerken und Bündnissen der humanitären Hilfe beteiligt, damit wir die bestmögliche Unterstützung in den Gemeinden leisten können.

Bildung
Bildung in Krisen

Bildung ist ein fundamentales Menschenrecht, jedoch ist es in Krisen- und Notsituationen Millionen von Kindern nicht möglich, weiter zur Schule zu gehen oder einen Abschluss zu erlangen.

Mehr erfahren
Bildung in Krisen

Die Schulen werden in vielen Fällen von bewaffneten Gruppen besetzt oder als Notunterkünfte für evakuierte Familien genutzt, was einen geregelten Schulunterricht unmöglich macht. Krisen und Konflikte können dazu führen, dass Kinder und Jugendliche langfristig keine Bildung erhalten. Dies kann sich besonders verheerend auf ihre Zukunft und die ihrer eigenen Kinder auswirken, da sie ohne qualitative Bildung deutlich geringere Chancen haben, sich aus der Armut zu befreien.

Mit unserem Programm wollen wir Mädchen und Jungen die Möglichkeit bieten, in der Schule, aber auch außerhalb, an hochwertigen Bildungsangeboten teilzunehmen, die speziell auf die Bedürfnisse von Kindern in humanitären Krisensituationen zugeschnitten sind.

Schule als sicherer Ort
Schule als sicherer Ort

Wir von Plan International arbeiten dafür, dass Schule für Kinder ein sicherer Ort ist, wo sie vor Gewalt geschützt sind. Sie lernen nützliche, lebensrettende Dinge, zum Beispiel  wie sie sich vor Krankheiten schützen können oder über gesunde Ernährung und Hygiene. Sie lernen dort auch, wie sie ihre sozialen Kompetenzen stärken und Konflikte friedlich lösen können.

Mehr erfahren
Schule als sicherer Ort

Toleranz, Menschenrechte, Demokratie, Umweltschutz und Katastrophenvorsorge sind weitere Themen, die im Unterricht vermittelt werden. Das Allerwichtigste ist aber, dass der Schulunterricht Normalität in das Leben der Kinder bringt und einen therapeutischen Effekt hat, weil er ihr Wohlbefinden stärkt. Wenn sie ihre Schulbildung lückenlos fortsetzen können, haben die Mädchen und Jungen auch in der Zukunft bessere Chancen.

Eine wichtige Komponente unserer Arbeit zu Bildung in Notsituationen ist, die Menschen auf den Katastrophenfall vorzubereiten. Dazu gehört es, Lehrkräfte fortzubilden, die Gebäude katastrophensicher zu machen und Lehrpläne zu entwickeln, die sich zusätzlich auf den Unterricht im Notfall beziehen. Wir von Plan International haben bereits auf viele Katastrophen reagiert und bieten unter anderem Schulunterricht in fragilen Staaten und Flüchtlingsunterkünften an.

Nach Schätzungen des Flüchtlingshilfswerks UNHCR flohen 2019 rund 79,5 Millionen Menschen vor Krieg und Gewalt. Hinzu kamen Millionen Betroffene von Naturkatastrophen wie Dürren, Überschwemmungen oder Erdbeben. Mehr als drei Viertel aller Flüchtlinge weltweit sind Kinder und Frauen.

Ja, ich möchte die Plan Nothilfe unterstützen!

Anpassung an den Klimawandel

Der Klimawandel stellt in vielen Ländern der Welt eine reale Gefahr für die Rechte von Mädchen und Jungen dar. Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit den Kindern daran, das Risiko von klimabedingten Katastrophen zu reduzieren und Anpassungsmaßnahmen umzusetzen.

Unser Programm „Kindorientierte Klimawandelanpassung“ wird zum Beispiel in 12 Ländern Asiens umgesetzt mit dem Ziel, die Familien dabei zu unterstützen, sich vor Folgen des Klimawandels zu schützen. Wir rufen Regierungen auf, diesen Arbeitsansatz zu fördern und zu finanzieren. Wir setzen uns auch dafür ein, dass sich Kinder und junge Leute sinnvoll an Entscheidungsfindungen, Umsetzung und Monitoring auf lokaler und nationaler Ebene engagieren. Weitere Infos: Klimawandel

Wie die Patenschaft hilft: Vorsorgen bei Naturkatastrophen

JENNIFER KALUMBA: DIE HEIMLICHE HELDIN VON MULANJE

Im März 2023 verwüstete Zyklon Freddy den Süden Malawis. Der Distrikt Mulanje zählte zu den am stärksten betroffenen Gebieten. Doch dank des Frühwarnsystems und der von Plan und der malawischen Regierung durchgeführten Katastrophenschutz-Schulungen konnten viele Menschenleben in Nkanda in Mulanje gerettet werden.

Jennifer Kalumba ist Mitglied des Zivilschutzkomitees in Mulanje. Sie trug entscheidend dazu bei, die Menschen in ihrer Gemeinde zu warnen, damit sie sich vor Eintreffen des Zyklons in Sicherheit bringen konnten. Als die am Fluss Thuchila installierten Regenmesser anzeigten, dass der Wasserstand kritisch war und von Warnstufe Gelb auf Rot stieg, bliesen Jennifer und ihr Team auf ihren Pfeifen und warnten damit die Familien, dass sie sich schnell in Sicherheit bringen mussten. Dadurch gab es in dem Gebiet keine Todesfälle, auch wenn viele Häuser und Besitztümer während der nachfolgenden Regenfälle und Erdrutsche weggespült wurden.

„Wir danken Plan International für den Wasserstandsmesser und die Schulung. Dies hat viele Menschenleben gerettet“, sagt Jennifer. Die Fähigkeit, im Ernstfall schnell zu handeln, erlangte sie durch die Schulungen und Vorsorgemaßnahmen des Projekts Early Action Fund. Dieses umfasste die Gründung von Zivilschutzkomitees auf verschiedenen Ebenen und die Bereitstellung von Notfall-Ausrüstungen, wie Gummistiefel und Taschenlampen. Im Rahmen des Projekts wurden auch Hilfsgüter wie Eimer, Teller, Tassen und Kleidung bereitgehalten, sodass Plan schnell die Materialien verteilen konnte, die in den Camps für die Flutopfer gebraucht wurden.

Hilfsmaßnahmen von Plan International

Plan International kümmert sich in den Bereichen Soforthilfe und Wiederaufbau vor allem um den Schutz der Kinder, deren psychosoziale Betreuung und Bildung.

Nothilfe Sudan

Wir von Plan International konzentrieren uns jetzt darauf, den Geflüchteten in Sudan und in den umliegenden Ländern Sicherheit und Schutz zu bieten. Unsere Maßnahmen zur humanitären Hilfe können wir jedoch erst umsetzen, wenn die Situation im Land es erlaubt. Dennoch versuchen wir, die besonderen Bedürfnisse von Kindern und vor allem von Mädchen zu berücksichtigen.

Hungerkrise
Spenden gegen die Hungerkrise

Die Welt erlebt zurzeit eine der verheerendsten Hungerkrisen, die es je gab. Die Situation wird von Tag zu Tag schlimmer. Es besteht ein dringender Bedarf an humanitärer Hilfe. Mehr als 26 Millionen Kinder sind von Unterernährung betroffen.

Nothilfe für Ukraine

In diesem Augenblick verlieren Menschen ihr Leben und Kinder sind aufgrund der Kämpfe gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen. Überall sind Explosionen zu hören und die Menschen haben Angst. Der Krieg in der Ukraine hat eine riesige Flüchtlingswelle ausgelöst, Millionen Menschen sind auf der Suche nach Sicherheit aus ihren Häusern geflohen. Die Kinder leiden besonders unter den Kämpfen und dem andauernden Konflikt.

Zwei Mädchen im Geflüchtetencamp Cox's Basar in Bangladesch © Plan International
Flüchtlingshilfe / Hilfe für Geflüchtete

Nicht jeder Mensch verlässt freiwillig seine Heimat. Doch vor allem in Kriegssituationen rettet oft nur die Flucht das eigene Leben. Wir von Plan International leisten seit vielen Jahren humanitäre Hilfe in Entwicklungsländern und unterstützen geflüchtete Familien in Not. Besonders für Kinder sind die Erlebnisse während der Zeit traumatisierend. Sie haben ein Recht auf Schutz, Zugang zu Bildung und psychosoziale Betreuung.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Patenschaft übernehmen

Mit der Übernahme einer Kinderpatenschaft geben Sie Ihrem Patenkind die Chance auf eine selbstbestimmte Kindheit und eine bessere Zukunft.

Projekte unterstützen

Unterstützen Sie mit einer Spende in unseren Sonderprojekt-Fonds wichtige Hilfsprojekte unseres Kinderhilfswerks.