Vater Tanguy bringt seiner Tochter das Lesen bei.
Vater Tanguy bringt seiner Tochter das Lesen bei.

Gleichberechtigung fördern

Plan International setzt sich in seiner Arbeit für die Kinderrechte und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen ein. Das Kinderhilfswerk fördert Mädchen und Jungen gleichermaßen, berücksichtigt aber auch geschlechtsspezifische Benachteiligungen.

Gleiche Rechte für Mädchen und Jungen

Plan International ist überzeugt, dass die Gleichberechtigung der Geschlechter von zentraler Bedeutung für das Erreichen einer gerechten Welt ist, in der alle Kinder - Mädchen und Jungen – ihre Potenziale verwirklichen können und in der die Rechte und die Würde aller Menschen respektiert werden. Um ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Mädchen und Jungen zu erreichen, ist es wichtig, die Ursachen geschlechtsbedingter Diskriminierung zu analysieren und abzubauen.

Internationale Abkommen wie die Kinderrechtskonvention oder das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung von Frauen der Vereinten Nationen setzen hierfür mit dem Diskriminierungsverbot einen klaren Rahmen.

Kinderrechte
Kinderrechte

Der Kinderrechtsansatz, mit dem auch Plan International arbeitet, stützt sich auf die UN-Kinderrechtskonvention und stellt die Kinderrechte in den Mittelpunkt.

Mehr Infos: Kinderrechte

 „Ich habe gelernt, Mädchen und Frauen wertzuschätzen und sie nicht als Sexualobjekte zu betrachten; sie haben die gleichen Rechte wie wir Männer. Wir als Gruppe von Jungen wollen gemeinsam der Gewalt gegen Frauen entgegentreten.“ Elmar, 16 Jahre, El Salvador

Gezielt Mädchen fördern

Mädchen und Frauen werden weltweit weiterhin in vielen Bereichen benachteiligt und diskriminiert: Sie sind oft sozial schlechter gestellt als Jungen und Männer, stärker von Armut betroffen, haben weniger Entscheidungsmacht über ihr Leben und werden in ihren Grundrechten stärker eingeschränkt. Die Ursachen für die diversen Benachteiligungen liegen in geschlechtsspezifischer Diskriminierung, einem traditionellen Rollenverständnis sowie ungleicher Machtverteilung. Plan International setzt sich deshalb gemeinsam mit Mädchen und Jungen sowie Frauen und Männern dafür ein, dass alle Kinder ihre Rechte wahrnehmen können und die gleichen Chancen erhalten.

Informieren Sie sich, wie Plan International mit seiner Bewegung „Because I am a Girl“ die Welt für Mädchen gerechter gestalten und die Gleichberechtigung fördern will.

Kampagne bei Plan: Because I am a Girl
Because I am a Girl

Mit der globalen Bewegung Because I am a Girl will Plan International einen Politikwandel zugunsten benachteiligter Mädchen weltweit erreichen.

Because I am a Girl


Ja, ich möchte gezielt Mädchen fördern.



Und was ist mit den Jungen?

Jungen lernen während ihrer Sozialisation, was von ihnen erwartet wird, um später als „richtiger Mann“ in der Gesellschaft anerkannt zu werden. So wird ihnen zum Beispiel vermittelt, dass sie keine Schwäche oder Gefühle zeigen sollen, dass Mädchen und Frauen weniger wert seien als sie selbst, und dass sie als Jungen und Männer Macht über sie haben. Dabei haben diese stereotypen Rollen oft wenig mit den eigentlichen Interessen der Jungen zu tun und halten viele von ihnen davon ab, ihr volles Potential zu entfalten.

Mehr Gleichberechtigung trägt hingegen dazu bei, dass sich Jungen von überholten Männlichkeitsrollen verabschieden dürfen. Wird es ihnen beispielsweise erlaubt, auch ihre Gefühle, Zweifel und Unsicherheiten auszudrücken, dann wirkt sich dies meist positiv auf ihre Beziehungen zu anderen aus.

„Champions of Change“

In dem Projekt „Champions of Change“ hat Plan International Materialien für die Arbeit mit Jungen zum Thema Gleichberechtigung entwickelt sowie ein Video (Spanisch mit englischen Untertiteln) über vier Jungen in El Salvador, Guatemala, Honduras und der Dominikanischen Republik gedreht:

Weiterführende Themen

Der Mädchen-Fonds finanziert Projekte zur Förderung gleicher Chancen und Rechte für Mädchen und Jungen.
Mädchen-Fonds

Wir von Plan International engagieren uns für den Schutz, die Bildung, die Gesundheit und die Einkommenssicherung von Mädchen und jungen Frauen. Denn...

Weiterlesen
Die zehnjährige Rimu zeigt stolz ihre Geburtsurkunde.
Geburtenregistrierung

Weltweit erhalten nur etwa 4-7 von 10 Neugeborenen keine Geburtsurkunde. Das bedeutet, dass 290 Millionen Mädchen und Jungen keine Geburtsurkunde...

Weiterlesen
Der Internationale Mädchentag will die Rechte von Mädchen stärkern
Welt-Mädchentag

Auch in diesem Jahr findet am 11. Oktober eines der wichtigsten Events unserer Because I am a Girl-Bewegung statt! Du fragst dich, was da los ist? Im...

Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: