Weltmädchentag 2022 bei Frosta
07.11.2022 - von Sandra Henseler

FRoSTA feiert den internationalen Weltmädchentag

Dieses Jahr feierte der Tiefkühlkosthersteller FRoSTA den internationalen Welt-Mädchentag bereits zum fünften Mal in Folge. Durch verschiedene Aktionen macht FRoSTA an diesem Tag auf die fehlende Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen weltweit aufmerksam.

So gab es für die Mitarbeiter:innen am Weltmädchentag Cookies mit blauen Gleichheitszeichen und verschiedene Accessoires (Armbänder, Schlüsselanhänger etc.) als Zeichen der Gleichberechtigung. Wie auch in den letzten Jahren war das große Highlight der so genannte Youth Take-over. Einen Tag lang übernahmen weibliche Auszubildende, Praktikantinnen und duale Studentinnen die Rolle einer Führungsposition z.B. in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Produktentwicklung, Qualitätssicherung und Technik.

„Es macht mir Mut, dass man sieht, dass man das schaffen kann. Und ich habe gesehen, dass man in so einer Position auch nicht alleine da steht – sondern immer Leute da sind, die einen unterstützen.“ berichtet die duale Studentin Marielene, die am Weltmädchentag 2022 die Projektleitung der Produktentwicklung des Tiefkühlkostherstellers übernahm.

FRoSTA richtet jährlich die Aufmerksamkeit auf den Weltmädchentag um ein wichtiges Zeichen für Gleichberechtigung zu setzen. „Ich bin sehr stolz darauf, dass in den Jahren in denen ich hier arbeite, sich die Gleichstellung von Männern und Frauen ins Positive entwickelt hat und ich auch einen Teil dazu beitragen konnte.“ sagt Frank, Werksleitung in Bremerhaven.

Geschlechtergerechtigkeit und Frauenförderung sind bei FRoSTA Anspruch und Ansporn zugleich. Um es offiziell zu machen hat sich FRoSTA zu den UN-Women’s Empowerment Principles verpflichtet und strebt damit ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis auf allen Führungsebenen an.

Mehr über das Engagement der FRoSTA AG mit Plan International erfahren Sie hier.


Interessant? Weitersagen: