Mit seiner neuen Aktion unterstützt der DLV Kinder in Ruanda (Foto: Ina Maier).
Mit seiner neuen Aktion unterstützt der DLV Kinder in Ruanda (Foto: Ina Maier).
17.02.2021 - von Juliane Bolk

Der Deutsche Leichtathletik-Verband engagiert sich mit neuer Aktion für Ruanda

Als langjähriger Partner von Plan International ruft der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) auch in diesem Jahr eine besondere Aktion ins Leben und unterstützt damit Kinder und ihre Familien in Ruanda.

Im Rahmen der Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften, die am 20. und 21.02.2021 in Dortmund stattfinden, können Fans das neue Shirt zu den Meisterschaften in der Charity Edition erwerben. Dabei gehen pro verkauftem Shirt drei Euro an Plans Projekt „Gute Bildung für Kinder in Ruanda“, für welches sich der DLV besonders engagiert.

Im Rahmen von Plans Initiative „Kinder brauchen Fans!“ unterstützt der DLV bereits seit 2019 dieses Projekt. In Ruanda sind 47 Prozent der Bevölkerung unter 18 Jahren. Deshalb ist Bildung der Kinder und Jugendlichen ein wichtiger Schlüssel für die Entwicklung des ostafrikanischen Landes. Mit dem Projekt "Gute Bildung für Kinder" profitieren 6.900 Schulkinder und 5.250 Kleinkinder u.a. von Lehrerfortbildungen, Schulausstattungen, Bau von Kindergärten und der wirtschaftlichen Stärkung der Eltern. Auch einige Leichtathletinnen und Leichtathleten wie die Sprinterinnen Gina Lückenkemper und Tatjana Pinto engagieren sich mit Plan International und haben Patenschaften für Mädchen in Afrika übernommen.

Weitere Informationen auf leichtathletik.de.


Interessant? Weitersagen: