Die Klasse 8b präsentierte ihr Patenkind und sein Land in einer Ausstellung im Leibniz-Gymnasium Bad Schwartau.
Die Klasse 8b präsentierte ihr Patenkind und sein Land in einer Ausstellung im Leibniz-Gymnasium Bad Schwartau. ©Leibniz-Gymnasium

Projektarbeit Kamerun

Eine Schulklasse übernimmt eine Patenschaft in Kamerun und erarbeitet eine Dokumentation.

Die Klasse 8b des Leibniz-Gymnasiums Bad Schwartau (Schuljahr 2009/2010 ) hat die Patenschaft für ein Mädchen in Kamerun übernommen. Für den Erdkundeunterricht in der achten Klasse bot sich die Chance, ein fernes, uns doch überwiegend unbekanntes westafrikanisches Land und das Lebensumfeld unseres Patenkindes zu erkunden und hierzu eine Dokumentation zu erstellen. Da einige der uns zur Verfügung stehenden Materialien in englischer Sprache abgefasst waren, konnten die Schüler auch ihre Englischkenntnisse erweitern und haben zum Teil auch englischsprachige Texte geschrieben. Mit einer Ausstellung in unserer Schule haben wir dann die Schüler- und Lehrerschaft sowie Gäste der Schule über die Organisation Plan International, unsere Patenschaft und das Land Kamerun informiert.

Die Ausstellung war ein erster Versuch, einen Überblick über das vielseitige und kontrastreiche Land Kamerun zu geben. Wir hoffen, in den nächsten Monaten durch den brieflichen Kontakt mit unserem Patenkind sowie durch das Sammeln weiterer Materialien zum Thema „Kamerun“ unseren Einblick in die Strukturen des Landes vertiefen zu können.

Im Rahmen der Projektarbeit ist uns bewusst geworden, wie wichtig und sinnvoll es ist, eine kinderorientierte Gemeindeentwicklung in Entwicklungsländern zu unterstützen.  

Ich kann anderen Schulen empfehlen, auch solche Plan-Partnerschaften zu übernehmen, da ein in diesem Rahmen durchgeführter projektorientierter und fächerübergreifender Unterricht sehr motivationsfördernd ist und die Schülerinnen und Schüler zudem sowohl kognitiv als auch affektiv viel lernen können.

Anke Reimer, Lehrerin

Kostenloser Download: Informationsmaterial

Interessant? Weitersagen: