Mit der Versteigerung eines signierten Trikots setzte sich die Beachvolleyball-WM Hamburg 2019 für Plans Sport-Projekt in Vietnam ein.
Mit der Versteigerung eines signierten Trikots setzte sich die Beachvolleyball-WM Hamburg 2019 für Plans Sport-Projekt in Vietnam ein (© Beach Majors).

Plan ist Charity-Partner der Beachvolleyball-WM Hamburg 2019

Das sportliche Highlight Hamburgs 2019 fand mit Plan International als Charity-Partner statt: Die Beachvolleyball-WM am Rothenbaum unterstützte gemeinsam mit Plan das Sport-Projekt in Vietnam.

Mit der Beachvolleyball-WM Hamburg 2019 teilen wir von Plan den „Heimathafen Hamburg“ und gleichzeitig den weltweiten Fokus. Plan International und die Beachvolleyball-WM 2019 verbindet die Themen Teamgeist, interkultureller Austausch und die Gleichberechtigung der Geschlechter.

Die Beachvolleyball-WM Hamburg 2019 ist deshalb Teil von Plans Sport-Initiative Kinder brauchen Fans!, die von prominenten Sport-Größen wie Mario Götze, Ingrid Klimke oder dem Deutschen Leichtathletik-Verband unterstützt wird. Ihr Engagement zeigt, wie sich (Profi-) Sport und Entwicklungszusammenarbeit gegenseitig stärken können. So unterstützt die Beachvolleyball-WM Hamburg 2019 ein Plan-Projekt, das diesen Ansatz aufgreift: Sport schafft sichere Schulen in Hanoi. Denn in der Hauptstadt Vietnams ist Gewalt in Familien, öffentlichen Verkehrsmitteln und in der Schule ein großes Thema. In einer Studie sagten beispielsweise mehr als zwei Drittel der befragten Kinder, dass sie Gewalt in der Familie erleben. Aber auch in den Schulen finden körperliche und seelische Verletzungen, Diskriminierung und sexuelle Übergriffe statt. Besonders Mädchen sind gefährdet. Vorurteile und diskriminierende Traditionen hindern Mädchen auch daran, Sport zu treiben. Mit dem Projekt werden Sportangebote für Mädchen und Jungen an 20 Sekundarschulen im Stadtgebiet Hanoi gefördert. Dabei stärken die Kinder ihr Selbstbewusstsein, lernen, was Gleichberechtigung bedeutet und wie sie sich gegen Gewalt und Diskriminierung einsetzen können. Insbesondere Mädchen erhalten mit dem Projekt Zugang zu Sportangeboten wie Fußball oder Volleyball. Rund 20.800 Schülerinnen und Schüler profitieren von diesen Aktivitäten.

Konkret engagiert sich die Beachvolleyball-WM Hamburg 2019, indem sie durch verschiedene Maßnahmen während des Turniers auf Plans Arbeit aufmerksam macht. Unter anderem wurden zwei Original Trikots (Damen & Herren) mit den Unterschriften aller deutschen Teams versteigert, durch dessen Erlös das Sport-Projekt in Vietnam direkt unterstützt wird.

Interview zum Engagement der Beachvolleyball-WM mit Karla Borger und Julia Sude

Ja, ich möchte Plan unterstützen!

Interessant? Weitersagen: