Dort, wo der Geburtstag gefeiert wird, ist der Geburtstagskuchen ganz wichtig.
Dort, wo der Geburtstag gefeiert wird, ist der Geburtstagskuchen ganz wichtig.

Geburtstag in aller Welt

Feiern die Menschen in Afrika, Asien oder Lateinamerika eigentlich ihren Geburtstag? Das hängt natürlich davon ab, ob die Leute überhaupt wissen, wann sie Geburtstag haben. In vielen Ländern, in denen Plan International arbeitet, wissen Eltern nicht genau, wann ihre Kinder geboren wurden. Sie haben es nicht aufgeschrieben und ihre Kinder nicht amtlich registrieren lassen. Sie hielten es einfach nicht für wichtig.

Die geburtsurkunde sichert Kindern Rechte
Wichtige Voraussetzung zum Feiern des Geburtstages ist, dass man auch weiß, wann man geboren wurde. Nicht nur deshalb hat die Registrierung der Geburt eine große Bedeutung. Die Geburtsurkunde ist ein wichtiges Dokument im Leben eines Menschen und Grundlage zum Beispiel für den Ausweis. (© Marc Tornow)

Früher war das in Deutschland auch so. Damals wussten nur die Reichen und Adligen, wann sie Geburtstag hatten. Und so kam es, dass nicht der eigene Geburtstag gefeiert wurde, sondern der Geburtstag eines:einer Adligen oder Heiligen. Auch heute noch feiern wir den Geburtstag zum Beispiel von Jesus von Nazareth - je nach Kirche - am 25. Dezember oder 6. Januar.

Sehr verbreitet hauptsächlich unter Katholik:innen ist der Brauch, ihren:seinen Namenstag zu feiern. Die Namenstage sind Gedenktage für Heilige. Wenn man zum Beispiel Mario heißt, feiert man seinen Namenstag am 19. Januar, dem Tag des heiligen Bischof Marius.

Weil es aber heute sehr wichtig ist, dass man sich ausweisen kann, beispielsweise um in ein anderes Land zu fahren oder um wählen zu können, haben die Vereinten Nationen beschlossen, dass jedes Kind das Recht hat, bei seiner Geburt registriert zu werden. Dadurch wissen auch in den Ländern Afrikas, Asiens oder Lateinamerikas immer mehr Menschen, wann sie geboren sind. Und so verbreitet sich auch immer mehr der Brauch, seinen Geburtstag zu feiern.

Geburtstagstraditionen aus aller Welt

Geburtstage in Lateinamerika

Geburtstage in Lateinamerika

Für viele Kinder in Lateinamerika ist es Tradition, dass sie an ihrem Geburtstag eine sogenannte Piñata bekommen. Für viele Mädchen und Jungen ist es das Highlight des Geburtstages. Piñatas gibt es in unterschiedlichen Farben, Formen und Größen. Es handelt sich hierbei um eine Figur aus Pappmaché, die häufig mit ganz vielen Süßigkeiten und Obst gefüllt ist. Die Piñatas werden meist an einem Baum oder einen Pfeiler aufgehängt und die Kinder müssen mit verbunden Augen auf die Piñata einschlagen, um an die Leckerein heranzukommen.

In Mexiko, Urugay und Argentinien hat der 15. Geburtstag bei den Mädchen eine ganz besondere Bedeutung. Das Fest „Quinceañera“ symbolisiert in den Ländern den Übergang vom Kind zur Frau, sowohl religiös als auch sozial.

Geburtstage in China

Geburtstag in China

In China ist es Tradition, dass Mädchen und Jungen zum Geburtstag lange Eiernudeln 长寿面 (chang shou mian) bekommen. Hier gibt es also keinen Geburtstagskuchen. Denn der Brauch in China besagt, dass es Unglück bringt, wenn die Kinder an ihrem Geburtstag keine Geburtstagsnudeln essen.

Die Nudeln stehen in dem asiatischen Land für Langlebigkeit. Je länder die Nudeln sind, desto glücklicher und erfüllt leben die Geburtstagskinder die nächsten Jahre. Es sollte auf jeden Fall vermieden werden, die Nudel vorher abzubeißen. 

Geburtstag in Südafrika

Geburtstage in Südafrika / Bild stammt aus Senegal

In Südafrika ist der 21. Geburtstag ganz besonders. Denn an diesem Tag erreichen die Mädchen und Jungen ihre Volljährigkeit in dem Land. Zu ihrem Geburtstag bekommen die jungen Erwachsenen einen Schlüssel überreicht. Dieser Schlüssel steht symbolisch dafür, alle Türen zu öffnen, die nun auf die Geburtstagskinder im Leben zukommen werden. Dieses Symbol wird auch "Schlüssel des Lebens" genannt. Der Schlüssel darf auch ruhig selbst gebastelt sein, es ist aber kein Muss.

Geburtstag in Vietnam

Geburtstag in Vietnam

In Vietnam feiern die Menschen in der Regel nicht ihren eigenen Geburtstag. Stattdessen wird gemeinsam am Tet gefeiert, dem Tag, der das vietnamesische Neujahr markiert und an dem jeder ein Jahr älter werden.

An dem besonderen Tag kommen Verwandte aus aller Welt, um den Feiertag gemeinsam in Vietnam zu verbringen. Die Straßen sind mit Zweigen und Blüten geschmückt - ein Symbol für Glück im neuen Jahr. Das Fest selbst dauert drei Tage, an denen auch Geschenke verteilt werden.

Unser Tipp für einen tollen Geburtstag

Zum Geburtstag

Mit unseren liebevoll gestalteten Glückwunschkarten zum Geburtstag machen Sie Ihren Liebsten eine große Freude. Ganz einfach online herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und fertig!

Sie sind beim Geburtstagsgeschenk noch unentschlossen? Unser Tipp:  Verschenken Sie eine Patenschaft. Die beschenkte Person erlebt ganz genau, wie ihre Hilfe wirkt und kann mit dem Patenkind auch Briefe schreiben und es vor Ort besuchen.

Interessant? Weitersagen: