Der Andrang am Stand ist groß: Schülerinnen und Schüler verkaufen Kuchen & Kese, belegte Brote und Götterspeise (© Montessori-Schule Unterneukirchen)
Der Andrang am Stand ist groß: Schülerinnen und Schüler verkaufen Kuchen & Kese, belegte Brote und Götterspeise (© Montessori-Schule Unterneukirchen)

Pause in pink

Schülerinnen und Schüler der Achatklasse der Montessori-Schule Unterneukirchen organisierten anlässlich des Welt-Mädchentages einen pinkfarbenen Pausenverkauf.

Pinker Pausenverkauf an der Montessori-Schule Unterneukirchen

Bereits in der Woche vor dem Welt-Mädchentag, dem 11. Oktober, beschäftigte sich die Achatklasse der Montessorischule Unterneukirchen intensiv mit den Themen Rechte und Situation von Frauen und Mädchen in Entwicklungsländern, Kinder- und Mädchenhandel sowie Sklavenhaltung von Kindern, Zwangsverheiratung und Gefahren für Mädchen in der Schule und auf dem Schulweg. Sie gestalteten Plakate für die Litfaßsäule im Schulfoyer, um auch die Mitschülerinnen und Mitschüler darüber zu informieren. Um aktiv etwas dazu beizutragen, die Situation von Mädchen zu verbessern, entschied sich die Klasse am 12.10.2015 einen Pausenverkauf zu veranstalten.
Am Wochenende zuvor wurden bereits zu Hause viele Leckereien wie Götterspeisensnacks, pinkfarbene Brote, Muffins, Kuchen oder Cupcakes und verschiedenste pinke Brotaufstriche vorbereitet. Am Montag kamen alle in entsprechenden Farben gekleidet zur Schule, schmierten Hunderte von  Broten und dekorierten den Pausenverkaufsstand in pink. Die Schlangen in der Pause waren lang und nach einer halben Stunde war fast alles ausverkauft. Insgesamt wurden 380€ eingenommen. Der Erlös wurde an Plan International gespendet, um deren Mädchenprojekte zu unterstützen, mit denen sie sich  weltweit für  die Rechte von Mädchen einsetzen. Wirklich ein toller Erfolg!

Die Achatklasse