Die Organisatorinnen der Benefiz-Vernissage "Die Rechte der Frau"
Die Organisatorinnen der Benefiz-Vernissage "Die Rechte der Frau"

Benefiz-Vernissage "Die Rechte der Frau"

Die Schülerinnen Hayat, Renée und Elisa machten mit einer Benefiz-Vernissage auf Frauenrechte aufmerksam und sammelten Spenden für Plan International.

Im Rahmen ihrer Abitur-Projektarbeit entschlossen sich Hayat, Renée und Elisa von der Eberhard-Gothein Schule in Mannheim eine Benefiz-Vernissage mit dem Titel „Die Rechte der Frau“ zu organisieren. Ziel war es auf Themen, wie die gesellschaftliche Diskriminierung von Frauen und Mädchen weltweit, aufmerksam zu machen. Im Zuge dessen sollten gleichzeitig Spendeneinnahmen, für die Organisation Plan International, gesammelt werden.

Für die Umsetzung des Projekts waren monatelange Vorbereitungen notwendig. Von der Kontaktaufnahme zu verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern aus Mannheim und Umgebung, über die Einleitung von Marketingmaßnahmen, bis hin zur Finanzierung/Sponsorensuche, war es viel zu tun für die drei Schülerinnen.

Am Veranstaltungsabend konnten rund 100 Besucher und Besucherinnen nicht nur erstaunliche Kunstwerke betrachten, genauso war es Ihnen möglich sich an einer der Versteigerungen zu beteiligen. Somit wurden die Kunstfans nicht nur zu Käuferinnen und Käufern, sondern gleichermaßen zu Spenderinnen und Spendern. Den kompletten Abend über genossen sie außerdem tolle Live-Musik von einem Pianisten (erste Hälfte des Abends) und einer Sängerin und ihrem Gitarristen (zweite Hälfte des Abends). Nicht zu vergessen: die teilweise sehr spannenden Versteigerungen der Kunstwerke und die Auswahl an Getränken sowie kleineren Speisen.

Mit dieser Initiative konnten die drei Schülerinnen nicht nur eine große Anzahl an Menschen auf diese Thematik, welche ihnen selbst sehr am Herzen liegt, aufmerksam machen. Es war ihnen auch möglich 1200€ an Spendengeldern, für Plan International, zu sammeln.  

Text: Hayat, Renée und Elisa, Eberhard-Gothein Schule Mannheim

Interessant? Weitersagen: