Kinder früh fördern und vor Armut schützen.
Kinder früh fördern und vor Armut schützen. © Erik Thallaug / Bild stammt aus einem ähnlichen Plan-Projekt in Ecuador.

Junge Eltern stärken und Kinder fördern

In Ecuador leiden 25 Prozent der Kinder unter fünf Jahren an chronischer Mangelernährung. Nur wenige besuchen Angebote zur frühkindlichen Förderung und jedes dritte Kind war schon einmal von Gewalt betroffen. Deshalb schulen wir in diesem Projekt Eltern, damit sie lernen, wie sie ihre Kinder gesund ernähren und fördern können. Junge Mütter unterstützen wir dabei, wirtschaftlich unabhängig zu werden und ihr eigenes Geld zu verdienen. In 20 Projektgemeinden richten wir Zentren zur frühkindlichen Förderung ein.

Kinder früh fördern und vor Armut schützen Helfen auch Sie!

Das Projekt in der Übersicht

Projektregionen:
Loja und Santa Elena

Projektlaufzeit:
September 2017 – August 2020

Ziele:

  • Kindern unter fünf Jahren eine gesunde Entwicklung ermöglichen
  • Eltern stärken, damit sie ihre Kinder ganzheitlich fördern können

Maßnahmen:

  • Schulungen für Eltern zu frühkindlicher Förderung, Gesundheitsversorgung und ausgewogener Ernährung
  • Einrichten von Zentren zur frühkindlichen Förderung
  • Wirtschaftliche Stärkung von Frauen
  • Anlegen von Gemüsegärten und Förderung der Nutztierzucht

Ja, ich unterstütze dieses Projekt!

Was uns in Ecuador erwartet

Die ersten fünf Lebensjahre eines Kindes sind für seine weitere Entwicklung von zentraler Bedeutung. In dieser Zeit erlernen Kinder grundlegende kognitive und soziale Fähigkeiten. Damit sich Mädchen und Jungen in dieser Zeit gesund entwickeln können, benötigen sie eine ausgewogene Ernährung, Gesundheitsversorgung sowie Räume sozialer Interaktion und Stimulierung.

In Ecuador leiden 25 Prozent der Kinder unter fünf Jahren an chronischer Mangelernährung. Nur wenige erhalten eine frühkindliche Förderung und jedes dritte Kind war schon einmal von Gewalt betroffen. Gründe für diese Lebensumstände, die das Wohl und die gesunde Entwicklung der Kinder gefährden, sind vor allem Armut, geschlechtsspezifische Diskriminierung sowie fehlende Kenntnisse über frühkindliche Entwicklung. Dies gilt besonders häufig für junge Eltern, die die Schule nicht beenden und nur wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Unsere Projektziele

In diesem Projekt stärken wir die Fähigkeiten von jungen Eltern und fördern die gesunde, ganzheitliche Entwicklung von Kindern unter fünf Jahren. In Schulungen verbessern die Eltern ihre Kenntnisse zu gesunder, ausgewogener Ernährung sowie zu frühkindlicher Entwicklung und Stimulierung. Insbesondere Väter werden in diese Maßnahmen eingebunden, damit sie eine aktive Rolle bei der Förderung und Erziehung ihrer Kinder übernehmen. Auf diese Weise werden traditionelle Rollenmuster aufgebrochen und ein wichtiger Beitrag zu mehr Gleichberechtigung geleistet. Junge Mütter unterstützen wir dabei, selbstständig Geld zu verdienen und eigene Kleinstunternehmen zu gründen. Insgesamt profitieren von dem Projekt rund 3.000 Kinder unter fünf Jahren, 2.000 Mütter, Väter und Betreuungspersonen sowie 50 Gemeindevertreterinnen und -vertreter aus 20 Projektgemeinden.

Was wir für den Projekterfolg tun

Aktuelle Projektbeschreibung

Ja, ich möchte helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)
Interessant? Weitersagen: