Bildung und Ausbildung in El Salvador

Foto © Plan International / Luis Tobar

El Salvador - Berufliche Perspektiven für junge Menschen

Schlechte Bildungsmöglichkeiten, hohe Kriminalität und Korruption – all das sind große Hürden, die bewirken, dass Jugendliche keine gute Arbeit finden.

Was wir erreichen wollen

  • 900 junge Frauen und Männer sollen eine Ausbildung erhalten und vor der Illegalität bewahrt werden
  • Wir wollen Vorurteile abbauen, die Unternehmen gegenüber Jugendlichen haben und ihnen einen Beruf verwehren

Was wir dafür tun

  • Junge Erwachsene zwischen 18 und 29 Jahren lernen in Workshops, ihre Bewerbungsunterlagen und sich selbst auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten
  • Lokale Unternehmen werden in die Projektaktivität mit eingebunden
  • Die jungen Menschen werden darin unterstützt, ihr eigenes Unternehmen zu gründen

Was Sie dafür tun können

  • Nutzen Sie einfach unser Online-Projektspendenformular, um dieses Projekt aktiv zu fördern.
  • Lesen Sie jetzt hier den aktuellen Projektbericht und erfahren Sie mehr Details zum Projekt.

El Salvador - Reisetagebuch

Foto © Plan International / Alf Berg

Wer schreibt denn hier?

Unser Reise-Autor ist Paul-Josef Raue (67). Er ist Stifter, renommierter Journalist, Kolumnist und Autor. Von seinen Reisen bringt er stets wunderbare Geschichten und Reportagen mit. Denn er liebt die Begegnungen mit Menschen. Diesmal berichtet er live von unserer Projektreise nach El Salvador. So entsteht auf dieser Webseite nach und nach ein Reisetagebuch. Das ist eine Premiere für ihn wie auch für uns - danke dafür, Paul-Josef Raue!

Mehr lesen

Foto © Plan International / Alf Berg

21. März - Im Land des Lächelns ...

... und der Gewalt: „Never walk alone“ – geht niemals alleine raus! Mit dem Überstreifen der blauen Plan-Westen und einem ausführlichen Sicherheits-Training beginnt unsere Reise durch El Salvador: Das kleinste Land Zentralamerikas gilt als das gefährlichste der Welt.  Gerade mal so groß wie Hessen, leben hier sechs Millionen Menschen – freundliche und kluge Menschen, von denen Carmen Elena uns erzählt.

Mehr lesen

Foto © Plan International / Alf Berg

22. März - Die stolze Mutter

Der Bürgermeister eines kleinen Touristen-Ortes oberhalb eines großen Sees, hat einen großen Schreibtisch, viele Urkunden an der Wand, die seinen Ruhm und den seines Ortes preisen, und hat ein Herz für seine Bürger und Bürgerinnen. Der Ort hat eine große Bibliothek, auch wenn dort heute weniger gelesen wird: Hier treffen sich meist junge Mütter im „Plan“-Caipi-Projekt, sie reden miteinander und lassen ihre Kinder unter Anleitung spielen.

Mehr lesen

Foto © Alf Berg

23. März - Sigfredos Sicht

Heute treffen wir Sigfredo, einen Journalisten. Wir fragen: Was geschieht mit den Kindern, es sind unzählige, die in Massakern ihre Eltern und Geschwister verloren haben und immer noch verlieren? Wer nimmt sich ihrer an? Sigfredo Ramirez hat vor vier Jahren eine Reportage über das Tabu-Thema geschrieben und den Ulrich-Wickert-Preis für herausragenden internationalen Journalismus bekommen.

Mehr lesen

Bilder aus der Region

Interessant? Weitersagen: