Projektreisen

Aktuelle Termine

Foto © Plan International / Yvette Wolterinck

Erleben Sie Ihr Engagement vor Ort

Sehen Sie mit eigenen Augen wie Ihre Unterstützung das Leben von Kindern und ihren Familien verändert. Sprechen Sie mit Plan-Mitarbeitenden und den Mit-Reisenden über Ihre Erfahrungen. Lernen Sie Menschen, Kulturen und Länder kennen.

Foto © Plan International

Wir sind an Ihrer Seite, denn unsere Kolleginnen und Kollegen aus den Länderbüros begleiten die Reise. Sie machen Sie mit den Herausforderungen und Problemen der Projektarbeit bekannt und stellen Sie den Kindern, Familien und Gemeinden vor, deren Lebensumstände sich durch Ihr Engagement für Kinder und Kinderrechte nachhaltig verbessern.

Erfahren Sie vom 12-jährigen Diego in einem Dorf in Ecuador, was die von Ihnen geförderte Schule für ihn und seine Perspektiven für die Zukunft bedeutet. Lassen Sie sich von der thailändischen Studentin Saenjai erzählen, welche Chancen ihr das Ausbildungsstipendium ermöglicht, das Sie unterstützen.

Lernen Sie Gleichgesinnte kennen und tauschen Sie sich über Ihr Engagement und Ihre Fördertätigkeit aus. Erfahren Sie gemeinsam, was Sie für Kinder und Kinderrechte in aller Welt bewegen können!

Eine Projektreise ist immer etwas Besonderes: den Menschen zu begegnen, von denen man sonst nur in Artikeln und Projektbeschreibungen liest. Und das sind - neben den Kindern und Jugendlichen in den Projekten - immer auch die Plan-Mitarbeitenden vor Ort.

Stifterin Claudia Jahnke

Foto © Plan International

Impressionen: Projektreise nach Sambia

Vor der Reise

Zur Vorbereitung erhalten Sie von uns Informationen über das Land, die Arbeit von Plan International vor Ort und die Projekte, die wir besuchen werden.

Dies wird ergänzt durch medizinische Empfehlungen (Impfungen, etc.) und allgemeine Sicherheitshinweise.

Im Zentrum unserer Arbeit stehen Kinder und ihre gesunde Entwicklung. Besonders bei Projektbesuchen ist es deshalb wichtig, dass alle Reisenden mit unseren Richtlinien zum Kinderschutz und den Guidelines für Fotos und Videos vertraut sind.

Flüge, Hotels und Transfers werden durch unseren Partner Gebeco organisiert.

Foto © Plan International / Alf Berg

Während der Reise

Nach der Ankunft erhalten wir von den Plan-Kollegen vor Ort ein Security Briefing: Wie ist die aktuelle Lage im Land? Was müssen wir besonders beachten? Welche Verhaltensregeln gibt es? Außerdem erhalten wir eine Einführung in die Arbeit von Plan International in dem jeweiligen Land.

An drei bis vier Tagen besuchen wir unterschiedliche Projekte. Dadurch erleben wir, wie Projekte vor Ort ineinander greifen und wie auf Gemeindeebene gearbeitet wird. Im Austausch mit Projektteilnehmenden erfahren wir, wie sich ihr Leben durch das Projekt verändert hat. Im Austausch mit Kindern und ihren Familien können wir Fragen stellen und werden auch selbst viel gefragt werden.

Ergänzt werden die Projektbesuche durch ein touristisches Programm, so dass wir Land und Leute auf einer weiteren Ebene kennen lernen.

Foto © Plan International

Es war wunderbar, sich mit den Frauen in Ruanda auszutauschen. Sie waren genauso neugierig auf uns wie wir auf sie. Wir wollten unbedingt unsere Erfahrungen und Meinungen bezüglich Kindererziehung miteinander teilen und uns dabei auf Augenhöhe begegnen.

Ein so bereicherndes Erlebnis!

Stifterin Ingrid Buchhorn

Foto © Plan International/ Kathrin Hartkopf
Foto © Plan International / Vincent Tremeau

Nach der Reise

Nach einer eindrucksvollen Reise kommen wir wieder im Alltag in Deutschland an. Wir können unsere Erfahrungen weitertragen, indem wir zum Beispiel Fotos teilen, Interviews geben oder die lokale Presse ansprechen.

Außerdem können wir die Arbeit von Plan International in dem besuchten Land sichern, indem wir ein Projekt fördern oder andere Menschen für eine Unterstützung ansprechen.

Foto © Plan International / Alf Berg

 

Das ist noch anders, als wenn man die Medienberichte verfolgt. Ich war vor Ort und kann aus erster Hand berichten.

Stifter Martin Prell

Impressionen: Projektreise nach Guatemala

Unsere nächsten Projektreisen

Äthiopien

Termin folgt

Foto © Plan International / Michael Tewelde

Nepal

Termin folgt

Foto © Claudia Reshöft

+++ Bitte beachten Sie +++

Aufgrund der weltweiten Covid-19 Pandemie finden derzeit keine Reisen in die Projektländer statt. Wir bedauern dies sehr, denn die Begegnungen zwischen Ihnen, unseren Mitarbeitenden und Familien in den Projekten sind ein Herzstück unserer Arbeit. Doch der Schutz aller Beteiligten geht vor. Wir hoffen, unsere Projektbesuche bald wieder aufnehmen zu können und informieren Sie, sobald neue Reisetermine feststehen.

Kommen Sie mit uns auf virtuelle Projektreise

Solange Reisen in unsere Projektreisen nicht möglich sind, versuchen wir Ihnen das Warten auf die nächste Reise durch unsere virtuellen Expertinnengespräche zu verkürzen. In den folgenden Videos berichten unsere Plan-Expertinnen über die aktuelle Situation und die Herausforderungen in den Projektländern. Wir nehmen Sie mit nach ...

Sambia und Malawi

Kathrin Hartkopf spricht im Februar 2021 mit Jane Zentgraf, Programmspezialistin für das südliche und östliche Afrika bei Plan International, über unsere Projekte in Sambia und Malawi. Mit den Projekten stärken wir vor allem Mädchen und junge Frauen gegen die Auswirkungen des Klimawandels stärken.

Peru

Kathrin Hartkopf berichtet im November 2020 gemeinsam mit Ricarda Stuewe, Teamleiterin des Lateinamerika-Teams bei Plan International Deutschland, über die Lage und unsere aktuellen Projekte in Peru.

Nepal

Kathrin Hartkopf berichtet im Oktober 2020 mit Fatima Haase, Programme Specialist Asia bei Plan International Deutschland, über die Erfolge der Projekte „Sicheres Lernen in abgelegenen Bergregionen“ und „Zukunftsperspektiven für junge Frauen“ in Nepal.

Sie haben Interesse an einer Projektreise?

Sprechen Sie mich gern an.


Teresa Buddenkotte

Tel.: 040 / 607 716 - 120
E-Mail: teresa.buddenkotte@stiftung-hilfe-mit-plan.de

Interessant? Weitersagen: