Immobilien vererben

Persönliche Beratung

Mit einem Testament Klarheit schaffen

Was geschieht nach meinem Tod mit meinem Wohneigentum? Wie viel Erbschaftssteuer müssen meine Erben für die Immobilie zahlen? Was macht eine gemeinnützige Organisation mit einer Immobilie? Wenn Sie eine oder mehrere Immobilien besitzen und sich Gedanken über die Zukunft machen, sind Ihnen diese Fragen vertraut.

Wer Immobilien besitzt, möchte in der Regel, dass sein Eigentum ohne viel Aufwand oder Steuerlast auf die Erben übergeht. Unnötige Schwierigkeiten oder Enttäuschungen schließen Sie erst aus, wenn Sie die Übertragung Ihres Nachlasses mit einem Testament oder einem Erbvertrag aktiv gestalten und sich vorab mit den wichtigsten Fragen dazu auseinandersetzen.

So können Sie zum Beispiel im Vorfeld der Nachlassregelung klären, wie Sie das Wohneigentum bzw. ein Wohnrecht für Ihren Ehepartner, eingetragenen Lebenspartner oder auch für den Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft sicherstellen. Möglicherweise ist eines Ihrer Kinder an einem Haus oder einer Wohnung interessiert. Vielleicht stellt sich im Klärungsprozess heraus, dass sich bei der zu erwartenden hohen Steuerlast eine Schenkung zu Lebzeiten lohnt. Vielleicht möchten Sie eine Immobilie einer gemeinnützigen Organisation vererben, deren Arbeit Ihnen am Herzen liegt.

Ohne Testament oder Erbvertrag sind individuelle Nachlassregelungen nicht möglich. Vielmehr tritt im Erbfall die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Kinder und Ehegatte erben ungeachtet Ihrer sonstigen Wünsche das gesamte Vermögen. Vermächtnisse an entfernte Verwandte wie zum Beispiel eine Schwägerin oder an Dritte sind ohne Testament oder Erbvertrag gänzlich unmöglich. Der Wunsch, eine gemeinnützige Organisation zu bedenken, bleibt ohne aktive Nachlassregelung aussichtslos.

Lassen Sie sich am besten von einem Notar, einem Fachanwalt für Steuerrecht oder einem Fachanwalt für Erbrecht beraten, bevor Sie sich für die eine oder andere Form der Übertragung entscheiden. Wenn Sie eine Immobilie an eine gemeinnützige Organisation wie die Stiftung Hilfe mit Plan vererben oder verschenken möchten, wenden Sie sich gerne an unseren Kooperationspartner, der Stiftungszentrum.law Rechtsanwalts GmbH.

KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen. Gemeinsam können wir viel bewegen!

+49 (0)40 611 40 - 260
+49 (0)40 611 40 - 258
info@plan-stiftungszentrum.de

Mit einer Immobilie Zukunft für Kinder fördern

Sie möchten mit Ihrem Nachlass Gutes bewirken? Sie möchten eine Immobilie an eine gemeinnützige Organisation wie die Stiftung Hilfe mit Plan vermachen oder verschenken? Sie möchten Ihr Wohneigentum in guten Händen wissen? Mit einer testamentarischen Zuwendung oder einer Schenkung zu Lebzeiten unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung Hilfe in den Programmländern dauerhaft.

Für viele engagierte Menschen ist es ein Herzenswunsch, einen gemeinnützigen Zweck über die eigene Lebenszeit hinaus zu unterstützen. Die Stiftung Hilfe mit Plan ist dankbar, wenn Sie in Betracht ziehen, die Stiftungsarbeit und Projektförderung der Stiftung mit einem Vermächtnis oder mit einer Schenkung zu Lebzeiten unterstützen. Im Unterschied zu Privatpersonen ist eine gemeinnützige Organisation von der Erbschafts- oder Schenkungssteuer befreit. Eine Immobilie wird steuerfrei für die gute Sache übernommen.

Unsere langjährige Erfahrung in der Verwaltung von Immobilien macht uns zu einem starken Partner für Ihre Wünsche. Die Stiftung Hilfe mit Plan trägt Sorge, dass Ihr Zuhause über Ihre Lebenszeit hinaus Bestand hat und anderen Menschen viel Freude bereitet. Mit den Mieterträgen aus der Immobilie fördern wir Plan-Projekte in aller Welt. Ihre testamentarische Zuwendung kommt so dauerhaft Kindern und Kinderrechten zugute.

Klären Sie Fragen zur Nachlassregelung oder zu einer Schenkung zu Lebzeiten vertrauensvoll mit unseren Rechtsexpertinnen. Ihre Wünsche stehen im Mittelpunkt!

Das könnte Sie auch interessieren

Testament schreiben

Gestalten Sie die Übertragung Ihres Nachlasses aktiv mit einem handschriftlichen oder notariellen Testament und bestimmen Sie Erbe und Vermächtnis.

Erbteil übertragen

Übertragen Sie als Erbnehmer das geerbte Vermögen auf eine Stiftung wie Hilfe mit Plan und ermöglichen Sie Chancen für Kinder.