Plan Weltweit Aktiv in Ägypten

Patenschaft für Kinder in Ägypten

Ägypten liegt in Nordafrika am Mittelmeer und am Roten Meer. Es grenzt im Westen an Libyen, im Nordosten an den Gaza-Streifen und im Süden an Sudan. Ägypten weist weltweit eine der ältesten Geschichten auf. Das Erbe des Landes reicht bis ins sechste Jahrtausend vor Christus zurück. Kultstätten und Monumente, wie die Nekropole von Gizeh mit der Großen Sphinx, sind Zeugnisse der Vergangenheit und stehen noch heute im Fokus des wissenschaftlichen und öffentlichen Interesses. Plan International arbeitet seit 1981 in Ägypten, insbesondere für und mit Mädchen und jungen Frauen. Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Lebenssituation für die Kinder und Familien vor Ort zu verbessern.

Programmarbeit: seit 1981

Unser Engagement in Ägypten:
  1. 2022 mehr als 28.000 Patenkinder in Ägypten
  2. Arbeitsschwerpunkte: Bildung, Sexuelle und Reproduktive Rechte, Kinderschutz
Patenschaft in Ägypten:
  1. Ihre Hilfe bekommt ein Gesicht.
  2. Mit nur 28 € im Monat unterstützen Sie Ihr Patenkind und seine ganze Gemeinde.
  3. Sie können Ihrem Patenkind Briefe schreiben und es besuchen.
  4. Sie erhalten jährlich aktuelle Fotos und Informationen von Ihrem Patenkind.
  5. Ihre Patenschaft ist jederzeit kündbar und kann steuerlich geltend gemacht werden.

Ja, ich möchte Pat:in in Ägypten werden! Jetzt Pat:in werden

Unser Engagement in Ägypten

Unsere Länderstrategie bildet den Rahmen für eine beständige und kontinuierliche Programmarbeit. Sie wird für einen Zeitraum von mehreren Jahren erstellt und setzt verschiedene Ressourcen ein, um die Lebensumstände und Zukunftsperspektiven von benachteiligten Kindern und ihren Familien zu verbessern. Die Länderstrategie wurde zusammen mit Plan-Mitarbeiter:innen, Kindern, Familien, lokalen Gruppen und Initiativen sowie Mitgliedern der lokalen Regierung erarbeitet.

Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder gesund aufwachsen können und gleichberechtigten Zugang zu Bildung erhalten. Geschlechtergerechtigkeit steht dabei im Fokus, damit besonders Mädchen und junge Frauen gestärkt werden und ein selbstbestimmtes Leben, frei von Gewalt und Ausbeutung, führen können. Die Teilhabe von Jungen und Männern ist dabei essenziell für einen nachhaltigen Wandel.

Ägypten

So hilft eine Plan-Patenschaft

Reham - Ein Patenkind aus Ägypten erzählt

Unsere gemeinsamen Erfolge

3.798
Kinder besuchten Kurse fürs Lesen und Schreiben
709
Eltern und Betreuungspersonen wurden für Kinderschutz sensibilisiert
4.125
Kinder konnten durch Kunstprojekte mehr über ihre Rechte lernen
2.913
Jugendliche nahmen an Aufklärungsschulungen teil
817
Personen erhielten Grundlagen, um ihr eigenes Geschäft zu gründen

Herausforderungen in Ägypten

Mikrofon
Aufklärung für Jugendliche

Vielen Jugendlichen in Ägypten fehlt es an grundlegenden Informationen über sexuelle und reproduktive Gesundheit. Dies führt zu ungewollten Schwangerschaften und sexuell übertragbaren Krankheiten. Frühe Heirat gilt als soziale Norm und das Thema Sexualität wird als Tabu betrachtet.

So hilft Plan
So hilft Plan

Plan International klärt Jugendliche über reproduktive Gesundheit und sexuelle Rechte auf. Der Zugang zu Informationen vermittelt Mädchen und Jungen das nötige Wissen, um selbst Entscheidungen in Bezug auf ihre Gesundheit zu treffen. Jugendliche und ihre Familien werden über die Gefahren von früher Heirat und Schwangerschaft aufgeklärt und das Thema Kinderrechte in den Mittelpunkt gerückt.

Drei Bücher liegen gestapelt aufeinander
Alphabetisierung und frühkindliche Bildung

Die Alphabetisierungsquote in Ägypten ist niedrig, was auf die mangelnde frühkindliche Bildung zurückgeführt werden kann. Vorschuleinrichtungen sind nicht ausreichend ausgestattet, um Kindern den bestmöglichen Bildungsstart zu sichern. Das Bewusstsein für die Bedeutung von frühkindlicher Bildung und guter Ernährung ist gering.

So hilft Plan
So hilf Plan

Um diese Herausforderungen anzugehen, setzt Plan International dringend notwendige Verbesserungen in Kindertagesstätten um, bildet Lehrpersonal fort und arbeitet mit Eltern, damit sie ihre Kinder zu Hause zum Lernen anregen. Des Weiteren werden Schulungen angeboten, um Methoden der frühkindlichen Förderung und die Relevanz der richtigen Ernährung für kleine Kinder bekannt zu machen.

two green money coins
Wirtschaftliche Stärkung

In Ägypten haben Jugendliche, insbesondere junge Frauen, nur begrenzte Beschäftigungsmöglichkeiten. Mehr als 28 % der Menschen leben in Armut und junge Erwachsene haben große Probleme damit, finanziell unabhängig zu werden.

So hilft Plan
So hilft Plan

Um Jugendliche für den Arbeitsmarkt vorzubereiten, ermitteln wir mit den Gemeinden zusammen, welche Fähigkeiten gefragt sind, und unterstützen sie bei der Durchführung entsprechender Schulungen für junge Leute in diesen Bereichen. Außerdem organisieren wir Veranstaltungen, bei denen die jungen Menschen berufliche Kontakte knüpfen können. Benachteiligte junge Frauen und Männer werden so sozial und wirtschaftlich gestärkt.

Projektbeispiel aus der Region

Sexuelle und Reproduktive Gesundheit

Wenn es an Wissen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit mangelt, leiden darunter vor allem Frauen und Mädchen. In Behera sind viele junge Mädchen Opfer von weiblicher Genitalverstümmelung und Frühverheiratung. Es ist wichtig, dass die Gemeinden den Bedarf an Diensten zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit sowie Rechten unterstützen und anerkennen. Diese Dienste bieten Frauen nicht nur physischen Schutz, sondern haben auch das Potenzial, die gesellschaftlichen Normen infrage zu stellen, die die anhaltende Durchführung dieser Praktiken rechtfertigen.

Im Rahmen dieses Projekts erweiterten 1.479 Jugendliche ihr Wissen zur Gleichberechtigung der Geschlechter, Sexualerziehung und geschlechtsspezifischen Gewalt. Das Projekt bot im Rahmen des „Champions of Change“-Lehrplans Schulungen für Kinder, Lehrer:innen und religiöse Führungspersonen zu verschiedenen Themen. Beispielsweise wurde betont, wie wichtig es ist, die Verantwortlichkeit der Gemeinschaft zu stärken und positive Botschaften zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu verbreiten.

Wirtschaftliche Stärkung

Um Wirtschaftswachstum zu erzielen, muss die Ungleichheit in Angriff genommen werden. Ein ausreichendes Einkommen kann zu einem produktiven Leben und zur Eigenständigkeit führen sowie die Einzelnen in die Lage versetzen, fundierte Entscheidungen für ihre Zukunft zu treffen.

Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren haben an Veranstaltungen teilgenommen, bei denen die Teilnehmenden im Rahmen der Sozialerziehung lernen, kritisch über ihre Rechte und Pflichten nachzudenken, finanzielles Wissen erwerben und lernen, Lebensübergänge besser zu bewältigen. Die Jugendlichen nehmen auch an einer Berufsplanung teil, bei der sie über ihre Ziele nachdenken können und darüber, was sie tun können, um diese zu erreichen. In den Sitzungen von „Enterprise your Life“ trafen die Teilnehmenden auf Vorbilder aus der Wirtschaft, die den angehenden Unternehmer:innen Geschäftswissen vermittelten. Diese Veranstaltungen tragen dazu bei, ein gesundes und hoffnungsvolles Umfeld für motivierte Jugendliche zu schaffen, die eine Lösung zur Verbesserung ihrer Lebensumstände finden wollen.

Schutz und Bildung

Junge Mädchen und Jungen hocken auf den Knien draußen auf dem Boden und halten Schilder hoch

Eine Gemeinde, die über keine soziale Infrastruktur verfügt, in der Frauen sich entwickeln können, braucht institutionelle Unterstützung, um die Rechte der Schwächsten zu schützen. Plan International will Kinder befähigen, für ihr Recht auf Schutz und Bildung einzutreten, einen positiven Wandel in ihren Gemeinden anzustoßen und Gewalt und Ausgrenzung zu bekämpfen.

Programme, die die Rechte von Kindern durch Bildung stärken, und Treffen, bei denen die Kinder eine positive Disziplin erlernten, trugen maßgeblich dazu bei, die Sicherheit zu erhöhen. Dabei erfuhren junge Mütter, wie sie eine vertrauensvolle Beziehung zu ihren Kindern aufbauen können. Kinder und Jugendliche lernten, ihr Lebensumfeld besser zu verstehen und Formen von Missbrauch zu erkennen.

Das Programm „Elder Sister“ hilft Schülerinnen, lesen und schreiben zu lernen. Darüber hinaus organisieren wir das Programm „Games for Human Rights“, in dem Kinder Wissen über die Menschenrechte und Anti-Diskriminierung erlangen.

Landesfläche 1.001.450 km² Deutschland [D]: 357.050 km²
Einwohner:innen 102,30 Mio. Deutschland [D]: 82,20 Mio.
Kindersterblichkeitsrate* 20 pro 1.000
Lebendgeburten
* unter 5 Jahren Deutschland [D]: 4 pro 1.000
Lebenserwartung 72 Jahre Deutschland [D]: 80 Jahre
Bruttonationaleinkommen pro Kopf* 11.466 US$ * nach Kaufkraftparität Deutschland [D]: 42.560 US$
Alphabetisierungsrate* Frauen 87%, Männer 89% * bei Jugendlichen (15 - 24 Jahre)
Landessprachen Arabisch
Religion Islam (90%), Christentum (6%)
Ja, ich möchte Pat:in in Ägypten werden! Jetzt Pat:in werden

Wir unterstützen Plan

Hans E.
Hans E.
Bad Waldsee Warum bin ich Plan-Pat:in?

Es geht mir gut und ich führe ein glückliches Leben. Wenn ich mit meinen Patenschaften dazu beitragen kann, dass andere Menschen auch eine Chance bekommen, so ist das einfach richtig.

Doris S.
Doris S.
Erkrath Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich bin Pate bei Plan, weil ich etwas Gutes für ein Mädchen in einem arabischen, afrikanischen oder asiatischen Land tun möchte und dabei auch die Familie und die Gemeinde unterstützen will. Frei nach dem Motto: Make the world a better place.

Norbert H.
Norbert H.
Weil am Rhein Warum bin ich Plan-Pat:in?

Wir sind eine glückliche Familie, die schon viel Gutes erfahren durfte. Teilhabe, Bildung, Fürsorge und Nächstenliebe sind für uns Werte, die wir mit Leben füllen möchten. Neben der Unterstützung von Bedürftigen im eigenen Land gehört für uns dazu auch, dass wir an unsere Brüder und Schwestern in anderen Ländern und Kontinenten denken. Plan schafft für uns die Möglichkeit dazu.

Brigitte S.
Brigitte S.
Großostheim Warum bin ich Plan-Pat:in?

Als ich in Ägypten im Urlaub war, fiel mir die Ungleichbehandlung von Mädchen sofort auf.Mit einigen kam ich ins Gespräch als die Schule zu Ende war.Und leider gab es auch schon bessere Zeiten für Frauen in diesem Land....

Maria F.
Maria F.
Pixendorf Warum bin ich Plan-Pat:in?

Wir haben uns dazu entschieden Planpaten zu werden, weil wir keine Patenkinder innerhalb der der Familie haben und gerne anderen Kindern und ihren Familien eine Freude machen und sie unterstützen wollen.

Daniela D.
Daniela D.
Aurich Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich habe das Glück ein gutes Leben führen zu dürfen, weil ich nunmal zufällig als Mensch geboren wurde und zufällig in Deutschland. Ich möchte gerne ein Teil meines Glücks teilen und meine Dankbarkeit durch Teilen zeigen.

Weitere Spendenmöglichkeiten für Sie

Bild: Mehrere Mädchen sitzen nebeneinander und gucken in die Kamera
Bildung Einkommen Kinderschutz Sexuelle Gesundheit und Schutz vor HIV
Ägypten Schutz für Mädchen

Oberägypten gehört zu den konservativsten und traditionellsten Gebieten des Landes. Schädliche traditionelle Praktiken wie weibliche Genitalverstümmelung und Frühverheiratung sind dort in den Gemeinden tief verankert. Beide Praktiken stellen gravierende Menschenrechtsverletzungen dar, die konsequent bekämpft werden müssen. Mit diesem Projekt wollen wir Mädchen und Frauen in Oberägypten vor FGM/C und Kinderheirat schützen und ihre sexuellen und reproduktiven Rechte stärken, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen und frei über ihren Körper entscheiden können.

Väter zu Vorbildern ausbilden
Bildung Kinderschutz
Ägypten Väter zu Vorbildern ausbilden

Als Familienoberhäupter entscheiden Väter in vielen Familien, ob ihre Tochter beschnitten wird und wann und wen sie heiratet. Deshalb ist es besonders wichtig, auch Väter in die Projektaktivitäten einzubeziehen.In Oberägypten sind schädliche traditionelle Praktiken wie weibliche Genitalverstümmelung/-beschneidung und Frühverheiratung tief in den Gemeinden verwurzelt. Beide Praktiken stellen gravierende Menschenrechtsverletzungen dar und hindern Mädchen und Frauen daran, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.Darum schulen wir 80 Väter zu den negativen Folgen von weiblicher Beschneidung und Kinderheirat und sensibilisieren sie für die Rechte von Mädchen. Ebenfalls lernen sie verschiedene Kommunikationstechniken, um das Gelernte an andere Väter in ihren Gemeinen weiterzugeben.Mit diesem Geschenk fördern Sie Aktivitäten, die Väter zu Vorbildern in ihren Gemeinden ausbilden und sie bei der Verbreitung positiver Botschaften unterstützen.

Feste zu internationalen Feiertagen
Bildung Gesundheit
Ägypten Internationale Feiertage

Durch Veranstaltungen zu internationalen Feiertagen können wir viele Menschen mit unserer Aufklärungsarbeit erreichen. Denn in Oberägypten sind schädliche traditionelle Praktiken wie weibliche Genitalverstümmelung/-beschneidung und Frühverheiratung tief in den Gemeinden verwurzelt. Mit unserem Projekt „Mädchen vor Beschneidung schützen” setzen wir uns für die Abschaffung von schädlichen kulturellen Normen und mehr Gleichberechtigung ein. Mit verschiedene Aufklärungsveranstaltungen in den Gemeinden können wir ein nachhaltiges Bewusstsein für die Rechte von Kindern und Jugendlichen, insbesondere Mädchen, schaffen und über die negativen Folgen von weiblicher Genitalverstümmelung und Kinderheirat zu informieren.So nutzen wir internationale Feiertage, wie etwa den Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Insgesamt organisieren wir in diesem Zusammenhang 16 Veranstaltungen zu projektrelevanten Themen und bringen so Gemeindemitglieder verschiedener Altersgruppen zusammen, um sie über Themen wie Verhütung, Prävention von Geschlechtskrankheiten sowie sexuelle und geschlechtsbasierte Gewalt zu informieren.

Sichere Räume für Jugendliche
Bildung Kinderschutz
Ägypten Sichere Räume für Jugendliche

In Oberägypten sind schädliche traditionelle Praktiken wie weibliche Genitalverstümmelung/-beschneidung und Frühverheiratung tief in den Gemeinden verwurzelt. Beide Praktiken stellen gravierende Menschenrechtsverletzungen dar und hindern Mädchen und Frauen daran, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Mit unserem Projekt „Mädchen vor Beschneidung schützen” setzen wir uns für die Abschaffung von schädlichen kulturellen Normen und mehr Gleichberechtigung ein.Zusätzlich schaffen wir in den Gemeinden acht sichere Räume, in denen Jugendliche Informationen zu Fragen rund um ihre sexuelle Gesundheit und geschlechtsspezifische Gewalt erhalten. Auch können sie sich dort in einem geschützten Rahmen über sensible Themen wie Verhütung, Familienplanung und Menstruation austauschen. Mithilfe von verschiedenen Aktivitäten wie Spielen sensibilisieren wir sie zudem für ihre Rechte und die negativen Konsequenzen von schädlichen traditionellen Praktiken.Dieses Geschenk unterstützt die Einrichtung von Räumen, in denen sich Mädchen und Jungen über ihre Rechte informieren können und lernen, stereotype Rollenvorstellungen zu hinterfragen.

Abschaffung weiblicher Beschneidung
Bildung Gesundheit
Ägypten Abschaffung von FGM

Mit diesem Geschenk unterstützen Sie die Aufklärung von Kindern zu ihren Rechten und positiven Werten und helfen weibliche Beschneidung und Frühverheiratung in Ägypten abzuschaffen. In Oberägypten sind schädliche traditionelle Praktiken wie weibliche Genitalverstümmelung/-beschneidung und Frühverheiratung leider immer noch tief in den Gemeinden verwurzelt. Beide Praktiken stellen gravierende Menschenrechtsverletzungen dar und hindern Mädchen und Frauen daran, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.Mit unserem Projekt „Mädchen vor Beschneidung schützen” setzen wir uns für die Abschaffung von schädlichen kulturellen Normen und mehr Gleichberechtigung ein und organisieren verschiedene Aufklärungsveranstaltungen in den Gemeinden, wie beispielsweise Schulungen für 720 Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren zu den Grundprinzipien der Menschenrechtserklärung. Denn nur, wenn Mädchen schon früh ihre Rechte kennen, können sie sich vor Frühverheiratung und weiblicher Genitalverstümmelung schützen.

Ziegen für eine Ziegenzucht in Malawi
Bildung Einkommen
Malawi Ziegen für eine Ziegenzucht

Die Gefahr von Dürreperioden und anderen Wetterextremen infolge des Klimawandels hat in Malawi stark zugenommen. Dies hat weitreichende Folgen für das Land. In Dürrezeiten gehen die Ernteerträge zurück, die Preise für Lebensmittel steigen und der fehlende Zugang zu Nahrung und Wassermangel gefährden die Existenzgrundlage vieler Menschen.Wir möchten die Lebensgrundlage und die Widerstandsfähigkeit gegen die Auswirkungen des Klimawandels dieser Menschen stärken. Da die Nutztierhaltung auch in Zeiten des Klimawandels ein regelmäßiges Einkommen erbringen kann, bieten wir Landwirt:innen an, an einer Ausbildung zur Ziegenzucht teilzunehmen. Dort lernen sie, wie sie die Tiere artgerecht halten, vor Krankheiten schützen können und einen landwirtschaftlichen Betrieb führen. Zudem erhalten alle Teilnehmer:innen vier Ziegen und einen Bock sowie ein Set mit Medikamenten, um die Tiere bei Krankheit behandeln zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Mädchen hält ein Schild hoch, auf dem Educate Us (bildet uns) steht
10 Fakten über HIV/Aids

Im Kampf gegen HIV/Aids konnten weltweit zwar große Fortschritte verzeichnet werden – doch noch ist er nicht gewonnen. Vor welchen Herausforderung steht die Weltgemeinschaft? Warum sind einige Länder stärker betroffen als andere? Und welche Faktoren erhöhen das HIV-Risiko?

Eine sandige Straße zwischen Wohnhäusern
Eine Elektrotechnikerin erobert Mittelägypten

Die junge Basma setzt sich über gesellschaftliche Normen hinweg – und tritt erfolgreich in die Fußstapfen ihres Vaters.

Ein Mädchen aus Vietnam steht draußen und hält beide Hände vor den Mund, als würde es etwas rufen
UN-Nachhaltigkeitsziele: Keine Verbesserung für das Leben von Mädchen?

Mehr Geld und politischer Wille sind dringend erforderlich, um die Geschlechtergleichstellung noch vor dem kritischen Jahr 2030 voranzubringen, warnt die Kinderrechtsorganisation Plan International.

Nachhaltige Hilfe, die ankommt

Spendenverwendung

Ihre Hilfe kommt an

Für uns als Kinderrechtsorganisation Plan International Deutschland e.V. ist Transparenz besonders wichtig: Pat:innen, Förder:innen, Spender:innen sollen erfahren, was mit ihrer Spende geschieht. Um dies zu garantieren, hält sich Plan International an verbindliche Regularien.

Geprüfte Transparenz

Geprüfte Transparenz

Unter anderem verpflichten wir uns dazu, transparent zu arbeiten, sparsam zu wirtschaften und sachlich zu informieren. Dafür bekommen wir vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) das Spendensiegel zuerkannt.

Unsere Unterstützer:innen sprechen für uns

Wir sind ausgezeichnet

Bei der Prüfung der Kundenzufriedenheit von TÜV NORD erhält Plan International Deutschland eine Weiterempfehlungsquote von 98%.

Zudem ist Plan International Deutschland mit dem eKomi Siegel ausgezeichnet mit einer Bewertung von 4,9 von 5 Sternen.

Sie haben Fragen?

Unser Team in der Patenschaftsbetreuung beantwortet gern Ihre Fragen rund um Ihre Patenschaft.

Mo. - Fr.
08:30 - 18:00 Uhr