Foto © Emely Inselmann

Spendenaktion für Nepal

Vom 22. November bis zum 5. Dezember 2023 reiste die Stiftung Hilfe mit Plan mit einer Gruppe Unterstützer:innen nach Nepal. Dort erlebten wir, welchen Unterschied die Plan-Projekt für die Menschen vor Ort machen – und wie sie vor allem junge Frauen stärken, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Im Anschluss an die Reise starteten Gabriele Bach und Michael Reitemann eine Spendenaktion: Sie verdoppeln alle Spenden für das aktuelle Nepal-Projekt "Berufliche Zukunft und Arbeit für junge Menschen" bis zu einer Summe von 50.000 Euro. Wir sagen Danke für das tolle Engagement und freuen uns, wenn auch Sie das Projekt unterstützen!


ALTRUJA-PAGE-ARGU

Sie möchten lieber per Überweisung spenden?
Dann nutzen Sie bitte diese Kontodaten:

Stiftung Hilfe mit Plan
IBAN: DE12 3702 0500 0008 8757 07
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Spendenaktion NPL100497

 

 

"Das Projekt und seine Wirkung in Nepal live vor Ort zu sehen, hat uns überzeugt. Mit unserer Verdopplungsaktion möchten wir noch mehr Menschen dazu motivieren, mit einer Spende zum Projekterfolg beizutragen."

-Gabriele Bach und Michael Reitemann

 

Foto © Plan International

Mehr zum Projekt

Mit dem Projekt wollen wir die Zukunftsperspektiven junger Menschen in Nepal verbessern. Zu den Projektmaßnahmen gehören u.a. berufliche und unternehmerische Trainings, Schulungen zu Arbeitsrecht und Geschlechtergleichstellung sowie Kinderbetreuung während der Ausbildung. Bei der Auswahl der Teilnehmer:innen fokussieren wir uns besonders auf benachteiligte Bevölkerungsgruppen.

Foto © Emely Inselmann

Unsere Projektreise nach Nepal

„Früher habe ich mich nicht getraut, mit fremden Menschen zu sprechen. Meine Stimme hat einfach versagt“, berichtet Projektteilnehmerin Mina*. Wenn man sie reden hört, kann man sich das kaum vorstellen. Selbstbewusst steht sie vor uns, ihre Stimme ist fest und laut. Sie strahlt. Gemeinsam mit anderen jungen Frauen, hat die junge Mutter im Rahmen eines Plan-Projekts gelernt, Körbe zu flechten, diese gewinnbringend zu verkaufen und so ihr eigenes Geld zu verdienen. Wir treffen Mina und neun weitere Projektteilnehmerinnen in einem Vorort von Pokhara ...