Foto © Plan International / Patrick Kaplin

Für alle Mädchen, die nicht gehört werden

von Stiftung Hilfe mit Plan

Sonja Mesterheide will, dass Mädchen die gleichen Chancen bekommen wie sie. Mit ihrer Zustiftung in den LEAD-Fonds unterstützt sie Mädchen und junge Frauen, Gestalterinnen ihres eigenen Lebens zu werden und ihre Rechte wahrzunehmen.

Foto © Plan International | Sonja Mesterheide besuchte 2011 mit ihrem Lebenspartner ihr Patenkind in Tansania.

„Mit 19 habe ich meine Ausbildung in der Signal Iduna begonnen und dort immer mehr dazulernen dürfen“, sagt Sonja Mesterheide (44) aus Dortmund. „Für diese Chance und die damit verbundene wirtschaftliche Unabhängigkeit als Frau bin ich so dankbar, dass ich dies auch anderen Mädchen ermöglichen möchte. Denn sie haben in den meisten Teilen der Welt lange nicht die Aussichten, wie ich sie hatte.“

25 Jahre arbeitet die Softwareentwicklerin schon in ihrem Unternehmen und hat ihr Dienstjubiläum zum Anlass genommen, in den LEAD-Fonds zuzustiften, welcher Mädchen zu Führungspersönlichkeiten befähigen will. Wer in den LEAD-Fonds stiftet, der erhält als Dankeschön einen ewigen Briefumschlag, der im Eingang des neuen LEAD-Zentrums in Hamburg hängt. Sonja Mesterheide hat diesen Brief ihren Kolleg:innen gewidmet und den Mädchen dieser Welt.

„Meine Leidenschaft ist das Reisen. Ich bin schon in sehr vielen Ländern gewesen und habe immer wieder das Elend gesehen, in dem Mädchen leben müssen. Das hat mir gezeigt, wie gut es mir geht und welch andere Startbedingungen ich hatte. Meine Eltern waren immer sehr engagierte Menschen, die sich auch um Nachbarskinder gekümmert haben und mit uns schon damals viel gereist sind, damit wir das Leben an derer Menschen kennenlernen. Das hat mich bis heute geprägt.“

2010 übernahm sie bei Plan International die Patenschaft für ein Mädchen in Tansania, das sie 2011 in ihrem Dorf besuchte. „Sie war damals acht Jahre alt und lebte mit ihrer Mutter und ihrer Großmutter in einer kleinen runden Lehmhütte. Es war eine sehr berührende Begegnung, die mich dazu motiviert hat, noch mehr in Bildung und Förderung von Mädchen zu investieren“, betont die couragierte Frau. Mit dem LEAD-Fonds hat sie für sich die richtige Erweiterung ihres Engagements gefunden.

Foto © Plan International | Sonja Mesterheide bei dem Besuch ihres Patenkindes 2011.

„Meine Zustiftung und mein ewiger Briefumschlag sind als Widmung für alle Mädchen der Welt gedacht, die nicht geachtet, respektiert und gehört werden. Ich möchte, dass sie gleichberechtigt lernen, leben und sich entwickeln können und damit die Welt ein Stückchen besser wird.“

− Sonja Mesterheide

Wollen auch Sie sich für Mädchen stark machen?
Dann entscheiden Sie sich für eine Zustiftung in unseren LEAD-Fonds.

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE65 7002 0500 0008 8757 14
Stichwort: LEAD

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:


Louise von Hobe-Gelting & Team

Tel.: 040 / 607 716 - 260
E-Mail: info@stiftung-hilfe-mit-plan.de

Mehr Informationen

Foto © Plan International | Patrick Kaplin

LEAD: WARUM WIR ETWAS TUN MÜSSEN

Die Welt ist nicht die, die wir uns erträumen: Der politische Einfluss junger Menschen ist verschwindend gering. Obwohl sie fast die Hälfte der Weltbevölkerung stellen, schaffen es nur zwei Prozent von ihnen in die Parlamente. Frauen sind generell unterrepräsentiert. Das möchten wir ändern – mit Ihrer Hilfe. Erfahren Sie hier mehr zum Thema LEAD.

Foto © Luca Agusto Sosa

LEADer for Tomorrow

Mit unserer Strategie „LEAD“ (Leiten) stärken wir 100 Millionen Mädchen und junge Frauen, ihre Lebenswelt aktiv zu gestalten, politisch Einfluss zu nehmen und wirtschaftlich auf sicheren Füßen zu stehen. Werden Sie Teil unseres LEAD-Netzwerks!

Interessant? Weitersagen: