Patenbesuch bei Shivani in Indien.
Patenbesuch bei Shivani in Indien.

Patenkind besuchen als Plan Pate

Ihr Patenkind zu treffen - haben Sie auch schon einmal daran gedacht? Möchten Sie einmal in das Land Ihres Patenkindes reisen und dies mit einem Besuch in der Gemeinde der Familie verbinden? Möchten Sie Ihr Patenkind kennenlernen - und zwar von Angesicht zu Angesicht?

Videos: Beispiele von Patenkindbesuchen

Gemeinde des Patenkindes besuchen

Vor Ort das Patenkind besuchen – wie geht das eigentlich, was muss der Pate oder die Patin tun? Wie wird so ein Besuch in der Gemeinde Ihres Patenkindes organisiert, was müssen Sie bei Ihrer Reiseplanung berücksichtigen und wie steht Plan Ihnen dabei zur Seite?

Natürlich muss eine solche Reise geplant und organisiert werden. Für einen gelungenen Ablauf empfehlen wir, ein Reisebüro für die Ausarbeitung und Buchung  der Flüge und Hotels zu kontaktieren. Das Internet bietet Ihnen darüber hinaus viele nützliche Informationen über Klima, Sicherheitshinweise und örtliche Gepflogenheiten. Wir empfehlen den Kauf eines aktuellen Reisehandbuches. Für viele Plan-Programmländer sind auch gesundheitliche Vorkehrungen zu treffen. Fragen Sie bitte unbedingt Ihren Arzt nach vorgeschriebenen Impfungen.

Regeln für den Besuch in der Patengemeinde

Damit der Besuch in der Gemeinde Ihres Patenkindes stattfinden kann, benötigen wir rechtzeitig Ihre schriftliche Anmeldung  - das bedeutet 8 Wochen vor Antritt der Reise. Die Besuchsvorbereitung gehört zum Aufgabenbereich von Mitarbeitern der Patenbetreuung, die Sie unter der Telefonnummer +49 (0) 40 / 611 40 240 oder per E-Mail erreichen können. In enger Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort klären die Mitarbeiter im Hamburger Büro Fragen wie beispielsweise, ob sich die Familie an dem gewünschten Besuchstag überhaupt im Projektgebiet befindet.

Schutz der Kinder

Als Kinderhilfswerk liegt uns der Schutz der Kinder am Herzen. Plan International hat deshalb bestimmte Regeln festgelegt, um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten:

  • Besuche sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Besuchsanmeldung muss Plan International mindestens 8 Wochen vor Reiseantritt vorliegen.
  • Besuche sind nur in Begleitung eines Plan-Mitarbeiters möglich.
  • Patenkindbesuche  finden nach einer internationalen Vereinbarung aller Plan-Büros ab Juli 2018 nicht mehr bei den Patenkindfamilien zu Hause statt, sondern an einem öffentlichen Ort wie zum Beispiel einer Schule oder einem Gemeindezentrum.
  • Das Patenkind bleibt während des Besuches in der Gemeinde und somit in seinem vertrauten Umfeld.

Die meisten Patinnen und Paten schildern ihre Treffen mit dem Patenkind, das sie zuvor nur durch Patenbriefe kannten, als erlebnisreich und unvergesslich. Wie können Sie sich diesen besonderen Tag vorstellen? Sie fahren gemeinsam mit einem Mitarbeiter von Plan in die Gemeinde Ihres Patenkindes. Auf dem Weg dorthin sehen Sie bereits einige Projekte. Danach folgt der wohl wesentliche Teil: das Treffen mit dem Patenkind. Möglicherweise werden Sie festlich von der ganzen Gemeinde begrüßt. Oder Sie lernen sich bei einem gemeinsamen Essen mit Ihrer Patenfamilie näher kennen.

Wenn Sie Ihr Patenkind besuchen, können Sie ihrem Patenkind Geschenke mitbringen, die für einen Versand per Post aus Deutschland zu groß wären. Tipps hierzu finden Sie in unserem Leitfaden, den wir Ihnen hier auf unserer Seite zum Download bereitstellen:

Hinweis:
Die Plan-Teams vor Ort organisieren Besuche nur mit vorheriger Anmeldung durch das deutsche Plan-Büro.

Video: Wie läuft ein Besuch beim Patenkind ab?

Patenbesuch: Plan-Paten berichten von ihren Erlebnissen
Patenbesuchsberichte lesen

Patinnen und Paten, die ihr Patenkind besucht haben, erzählen uns von ihren Erfahrungen. Lesen Sie unsere Patenberichten über persönliche Begegnungen...

Weiterlesen
Gruppenreisen für Patinnen und Paten in unsere Projektländer
Patengruppenreisen

Patengruppenreisen sind bei Plan International Deutschland noch nicht lange im Programm und trotzdem oder gerade deshalb bei unseren Patinnen und...

Weiterlesen
Viele Patinnen und Paten, wie auch Kristin Schrot, nutzen die Chance und besuchen ihr Patenkind.
Kontakt zum Patenkind

Eine Plan-Patenschaft zu übernehmen bedeutet weit mehr, als die Unterstützung unserer Projektarbeit. Als Patin und Pate haben Sie die Möglichkeit,...

Weiterlesen

Ja, ich möchte helfen!

Wie hoch ist der Beitrag für eine Kinderpatenschaft?

Mit nur 92 Cent am Tag (das sind 28 Euro pro Monat) unterstützen Sie ein Kind, dessen Familie und die Gemeinde. Ihren Patenschaftsbeitrag können Sie bei Ihrer Steuererklärung geltend machen.

Gehe ich durch die Patenschaft eine rechtliche Verpflichtung ein?

Mit Ihrer Patenschaft gehen Sie keinerlei rechtliche Verpflichtung ein. Sie können die Patenschaft jederzeit beenden - ohne Angabe von Gründen.

Was erhalte ich bei Übernahme einer Kinderpatenschaft?

Sie erhalten:

  • das Bild Ihres Patenkindes
  • die Beschreibung seiner Lebenssituation
  • Informationen zu dem Land
  • Ihre persönliche Patenmappe mit allen wichtigen und interessanten Informationen

Weiter erhalten Sie jährlich:

  • Neuigkeiten zur Lebenssituation Ihres Patenkindes
  • Informationen über Entwicklungen und Projekte im Lebensumfeld des Kindes
  • alle drei Monate unser Patenmagazin „Plan Post“
  • automatisch im Februar des Folgejahres eine Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung) für Ihre Steuererklärung

Erfahre ich, wie sich mein Patenkind entwickelt?

Mit keiner anderen Spendenform als einer Kinderpatenschaft erleben Sie so konkret, wie und wo Ihre Hilfe wirkt. Denn Ihre Hilfe bekommt ein Gesicht. So informieren wir Sie regelmäßig über Ihr Patenkind und Sie können ihm schreiben und es sogar besuchen.

Was bewirkt meine Patenschaft für das Kind?

Mit einer Kinderpatenschaft unterstützen Sie Selbsthilfeprojekte, die das Kind, seine Familie und Gemeinde stärken. Unser Ziel ist es, über diese Projekte die Lebensumstände und das gesamte Lebensumfeld der Kinder dauerhaft zu verbessern und ihre Existenz langfristig zu sichern.

Wie lange dauert meine Kinderpatenschaft?

Die Patenschaft läuft längstens bis zum vollendeten 18. Lebensjahr des Patenkindes. Manchmal muss eine Patenschaft auch vorher von uns aus beendet werden, beispielsweise wenn die Familie des Patenkindes dauerhaft aus dem Projektgebiet fortzieht und somit nicht mehr an den Projekten beteiligt ist.

Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (80,91%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (14,04%)
  • Verwaltungsausgaben (5,05%)
  • DZI Spendensiegel
  • TÜV NORD
  • Beste Website des Jahres 2016 in der Kategorie Wohltätigkeitsorganisationen
  • Transparenzpreis von PricewaterhouseCoopers 2012
Interessant? Weitersagen:
4.77 / 5 Sternen bei 1676 Bewertungen.