Sie haben Fragen?

Unser Team in der Patenbetreuung beantwortet Ihnen gern Ihre Fragen rund um Ihre bestehende Patenschaft, Ihr Patenkind und die Projekte vor Ort.

Mo. - Fr.
08:30 - 19:00 Uhr
Ihre Kinderpatenschaft in El Salvador trägt dazu bei, dass sich die Kinder in unseren Programmgebieten gesund entwickeln können.
Ihre Kinderpatenschaft in El Salvador trägt dazu bei, dass sich die Kinder in unseren Programmgebieten gesund entwickeln können. © Plan

Patenschaft für Kinder in El Salvador

El Salvador ist das kleinste und zugleich das am dichtesten besiedelte Land Zentralamerikas. Das Leben dort ist von Gewalt geprägt. Plan International engagiert sich vor Ort, um die Lebensbedingungen von Kindern langfristig zu verbessern und setzt sich aktiv für die Durchsetzung der Kinderrechte ein. Unterstützen auch Sie die Rechte von Kindern und Spenden Sie für unsere Projektarbeit in El Salvador.

Unser Engagement in El Salvador

Unsere Länderstrategie bildet den Rahmen für eine beständige und kontinuierliche Programmarbeit. Sie wird für einen Zeitraum von mehreren Jahren erstellt und setzt verschiedene Ressourcen ein, um die Lebensumstände und Zukunftsperspektiven von bedürftigen Kindern und ihren Familien zu verbessern. Die Länderstrategie haben wir zusammen mit Mädchen und Jungen, Familien, lokalen Gruppen und Initiativen sowie Mitgliedern der lokalen Regierung erarbeitet.

  • Programmarbeit seit 1976
  • 2015 über 35.000 Patenkinder
  • Arbeitsschwerpunkte: Bildung, Gesundheit, Kinderschutz, Teilhabe von Kindern und Frauen, wirtschaftliche Sicherheit, Katastrophenvorsorge

Ja, ich möchte in El Salvador helfen!

Wie hilft eine Kinderpatenschaft in El Salvador?

Plan International arbeitet seit 1976 in El Salvador. 2016 erreichte Plan International das Umfeld von knapp 34.000 Patenkindern und ihren Familien. Unsere Programmgebiete liegen in besonders von Armut betroffenen ländlichen und teils auch städtischen Gemeinden im Norden und Südwesten des Landes. 

Unser Arbeitsansatz, die kindorientierte Gemeindeentwicklung, beruht auf den Grundrechten von Kindern: das Recht auf Leben, Entwicklung, Mitwirkung und Schutz. Kindorientierte Gemeindeentwicklung bedeutet mit und für Kinder zu arbeiten. Mädchen und Jungen, Jugendliche, ihre Familien und Gemeinden sind an der Planung und Durchführung von Projekten beteiligt, um ihre eigene Entwicklung voranzubringen. Die Gemeinde trägt Verantwortung für die Projekte, damit deren Nachhaltigkeit gesichert wird, auch nachdem wir unsere Arbeit in diesem Gebiet beendet haben. Von zentraler Bedeutung ist es, Kompetenzen von Gemeindemitgliedern zu stärken, damit sie sich mit den Herausforderungen ihrer Gemeinden aktiv auseinandersetzen können. Dies trägt dazu bei, strukturelle Kinderarmut zu beseitigen. 

Da der Staat eine wichtige Rolle bei der Umsetzung und Einhaltung der Kinderrechte spielt, arbeiten wir mit Regierungsstellen zusammen und unterstützen sie darin, ihre Verpflichtungen gegenüber den Gemeindemitgliedern wahrzunehmen und vorhandene Gesetze und Vorgaben umzusetzen. Gleichzeitig informieren wir die Menschen in den Gemeinden über ihre Rechte und bestärken sie darin, diese einzufordern. Wir setzen uns besonders für ausgegrenzte und benachteiligte Kinder ein, damit sie ihre Rechte wahrnehmen und den Kreislauf von Diskriminierung, gesellschaftlicher Nichtteilhabe und Kinderarmut durchbrechen können.

Marisol - ein Patenkind aus El Salvador erzählt

Ja, ich möchte Kindern in El Salvador helfen!

Aktuelle Programme: Hilfe in El Salvador

Unsere Programme in El Salvador tragen zu besseren Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche im Land bei. Erfahren Sie nachfolgend, für welche Hilfprojekte wir die Mittel, die aus Ihren Patenschaften zusammenkommen, in El Salvador einsetzen.

El Salvador im Überblick

El Salvador ist das kleinste und zugleich das am dichtesten besiedelte Land Zentralamerikas. Im Norden grenzt es an Guatemala und Honduras, im Süden mit einer Küstenlänge von rund 300 Kilometern an den Pazifischen Ozean. Das Land wird von einer Vulkankette durchzogen und liegt mitten in einem Erdbebengebiet. In den Küstenregionen herrscht tropisches, im Hochland eher gemäßigtes Klima.

Einwohner 6,1 Mio. (Deutschland: 82,7 Mio.)
ø Lebenserwartung 73 Jahre (D: 81 Jahre)
Kindersterblichkeit* 17 von 1.000 (D: 4 von 1.000)
BNE** pro Kopf 3.920 USD (D: 47.640 USD)
Alphabetisierungsrate*** Frauen 96 %, Männer 96 %
Landesfläche 21.040 qkm, (D: 357.050 qkm)
Hauptstadt San Salvador
Landessprachen Spanisch
Religion Christentum
* pro 1.000 Lebendgeburten
** Bruttonationaleinkommen
*** bei Jugendl. (15–24 Jahre)
Quellen: UNICEF-Report 2016, UNDP „Bericht über die menschliche Entwicklung 2015“, Auswärtiges Amt

Die Geschichte des Landes

1821 wurde El Salvador unabhängig von der einstigen Kolonialmacht Spanien. 60 Jahre später wurde das letzte indigene Gemeindeland enteignet und so gelang es einer kleinen Minderheit von Kaffeebauern, sich große Teile des Landes anzueignen und wichtige Positionen zu besetzen. 1980 kam es zu einem Bürgerkrieg zwischen der Militärregierung und mehreren Oppositionsgruppen, die sich zur Rebellenbewegung FMLN zusammengeschlossen hatten. Der Krieg ging als einer der grausamsten in die Geschichte Zentralamerikas ein. Erst im Januar 1992 wurde er durch einen Friedensvertrag beendet.

Die heutige Situation in El Salvador

In den Wahlen vom März 2009 unterlag die rechtsgerichtete ARENA-Partei nach rund 20 Jahren an der Regierung erstmals der linken Befreiungsfront FMLN. Präsident ist seit 2014 Salvador Sánchez Cerén. Kaffee ist auch heute noch eines der wichtigsten Handelsgüter und ein Großteil der natürlichen Bewaldung ist im Laufe der Jahre Kaffeeplantagen und Ackerland gewichen. Bodenerosion und eine hohe Gewässerverschmutzung, vor allem durch den Gold- und Silberbergbau, stellen gravierende Umweltprobleme dar. Nach wie vor prägt Gewalt das Leben in El Salvador.

Wir sind dabei - Werden auch Sie Teil von Plan

Prominente Unterstützer

Ulrich Wickert
Ulrich Wickert, Autor

„Die unabhängige und konfessionell nicht gebundene Organisation überzeugt mich durch ihre nachhaltigen Selbsthilfe-Projekte. Deshalb engagiere ich mich für Plan.“

Weiterlesen

... und Paten für El Salvador

Ja, ich möchte in El Salvador helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,93%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (13,17%)
  • Verwaltungsausgaben (4,9%)
Das könnte Sie auch interessieren:
Kai Erne zeigt Patenkind Lidia die Fotos, die sie gemacht hat.
Momentaufnahmen von Lidia Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: