Sie haben Fragen?

Unser Team in der Patenbegleitung beantwortet Ihnen gern Ihre Fragen rund um Ihre bestehende Patenschaft, Ihr Patenkind und die Projekte vor Ort.

Mo. - Fr.
08:30 - 19:00 Uhr
Ihre Kinderpatenschaft in Laos unterstützt unter anderem Hygieneschulungen für Kinder.
Ihre Kinderpatenschaft in Laos unterstützt unter anderem Hygieneschulungen für Kinder. © Plan/Jim Holmes

Hilfe für Kinder in Laos

Laos ist eines der ärmsten Länder des asiatisch-pazifischen Raums und ist ein Vielvölkerstaat mit 49 Ethnien. Nach der Unabhängigkeit im Jahre 1954 herrschten 21 Jahre lang bewaffnete Konflikte. Plan International setzt sich in Laos unter anderem dafür ein, das Leben von Kindern in einer gesunden Umgebung zu ermöglichen. Helfen auch Sie mit Ihrer Spende.

Unser Engagement in Laos

Die Länderstrategie von Plan International in Laos bildet den Rahmen für eine beständige und kontinuierliche Programmarbeit. Sie wird für einen Zeitraum von mehreren Jahren erstellt und setzt verschiedene Ressourcen ein, um die Lebensumstände und Zukunftsperspektiven von bedürftigen Kindern und ihren Familien zu verbessern:

  • Programmarbeit seit 2006
  • 2014 mehr als 10.000 Patenkinder
  • Arbeitsschwerpunkte: Gesundheit, Wasser und Hygiene, Bildung, Kinderschutz

Hinweis zur Kinderpatenschaft in Laos

Wir vergeben keine neuen Patenschaften mehr für Laos. Der Grund hierfür liegt in der Befürchtung der laotischen Regierung, dass internationale Hilfsorganisationen laotische Kinder im Ausland in einer nicht würdevollen Weise vorstellen, wodurch schließlich ein negatives Bild von Laos entstehen könnte. Deshalb erlaubt die laotische Regierung keine Aufnahmen von Fotos und keine persönliche Kommunikation zwischen Paten und Patenkindern. Wir bedauern diese Entscheidung sehr und finden diesen Vorwurf nicht gerechtfertigt.      

Wir werden wie bisher vertrauensvoll mit den Familien zusammenarbeiten und fördern die Arbeit in Laos auch mit Hilfe der öffentlichen und privaten Geber. In den letzten Jahren haben wir gesehen, welche Veränderungen durch das Engagement unserer Patinnen und Paten möglich wurden: Wir haben Lehrkräfte ausgebildet, Schulmaterialien verteilt, Schulgebäude gebaut oder renoviert - und erreicht, dass auch die Kinder der ärmsten Familien die Schule besuchen.

Wie hilft Plan International in Laos?

Plan International begann die Arbeit in Laos Ende 2006 in den drei ärmsten Distrikten in der Provinz Bokeo im Nordwesten. Viele Gemeinden liegen abgeschieden. Die Bokeo-Provinz weist die höchste Unterernährungsrate des Landes bei Kindern auf, schlechte hygienische Verhältnisse und eine sehr niedrige Alphabetisierungsrate, insbesondere von Mädchen ethnischer Minderheiten. Das Patenschaftsprogramm wurde 2010 aufgenommen.

In Laos unterstützen wir von Plan International vor allem Mädchen und Jungen ethnischer Minderheiten dabei, Zugang zu Bildung zu erhalten. Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder einen kindgerechten Schulunterricht besuchen können und schon als Kleinkinder gefördert werden. Auch der Kinderschutz spielt dabei eine wesentliche Rolle. Zudem helfen wir Kindern, in einer gesunden Umgebung aufzuwachsen. Dazu gehört etwa die Versorgung mit sauberem Trinkwasser und der Zugang zu sanitären Anlagen.

Aktuelle Programme: Hilfe in Laos

Erfahren Sie nachfolgend mehr über unsere aktuellen Programmarbeit und Projekte in Laos.

Laos im Überblick

Laos ist ein kleines bergiges Binnenland in Südostasien. Im Westen, an der Grenze zu Thailand und Myanmar, verläuft der Fluss Mekong. Es herrscht ein tropisches Monsunklima mit feucht-heißer Regenzeit von Mai bis Oktober und kühleren Temperaturen von November bis Januar.

Einwohner 6,8 Mio. (Deutschland: 82,7 Mio.)
ø Lebenserwartung 67 Jahre (D: 81 Jahre)
Kindersterblichkeit* 71 von 1.000 (D: 4 von 1.000)
BNE** pro Kopf 1.460 USD (D: 47.640 USD)
Alphabetisierungsrate*** Frauen 79 %, Männer 89 %
Landesfläche 236.800 qkm, (D: 357.050 qkm)
Hauptstadt Vientiane
Landessprachen Laotisch
Religion (Theravada-) Buddhismus (ca. 65 %), lokale Religionen
* pro 1.000 Lebendgeburten
** Bruttonationaleinkommen
*** bei Jugendl. (15–24 Jahre)
Quellen: UNICEF-Report 2016, UNDP „Bericht über die menschliche Entwicklung 2015“, Auswärtiges Amt

Die Geschichte Laos

Die Wurzeln des heutigen Laos führen ins 14. Jahrhundert, als das Königreich Lan Xang, das „Reich der Millionen Elefanten“, gegründet wurde. Das Königreich existierte bis ins 18. Jahrhundert, dann fiel das Gebiet unter die Vorherrschaft Siams. Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurden alle Gebiete östlich des Mekong an Frankreich abgetreten und damit in das Gebiet Französisch-Indochina eingegliedert. Mit Ende des ersten Indochinakrieges  wurde Laos 1954 unabhängig. Im Jahr darauf brach allerdings durch den zweiten Indochinakrieg sowie durch innenpolitische Rivalitäten ein Bürgerkrieg aus, der bis 1975 andauerte. Erst danach wurde die Demokratische Volksrepublik Laos proklamiert. 1991 trat die erste Verfassung in Kraft.

Die heutige Situation in Laos

Die Laotische Revolutionäre Volkspartei ist seit der Machtübernahme 1975 die einzige zugelassene Partei des Landes. Seit 2006 ist Choummaly Sayasone Präsident des Vielvölkerstaats, in dem 49 ethnische Minderheiten leben. Laos befindet sich in der Übergangsphase von einem sozialistischen zu einem marktwirtschaftlichen System. Das Land verzeichnet zwar ein Wirtschaftswachstum, der größte Teil der Bevölkerung profitiert davon jedoch nicht. Laos ist eines der ärmsten Länder des asiatisch-pazifischen Raums. Mehr als 75 Prozent der ländlichen Bevölkerung leben in Armut.

Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)
Das könnte Sie auch interessieren:
Wir ermöglichen Kindern einen gesunden Start ins Leben.
Projekt: Gesunder Start ins Leben in Laos Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: