Filifing ist nach ihrer Ausbildung in ihr Heimatdorf zurückgekehrt. ©Plan
Filifing ist nach ihrer Ausbildung in ihr Heimatdorf zurückgekehrt. ©Plan

Ein Patenkind wird Hebamme

Das ehemalige Patenmädchen Filifing aus Mali hat ihren Traum verwirklicht und die Ausbildung zur Hebamme erfolgreich abgeschlossen. Sie ist in ihre Heimat, eine der ärmsten Regionen in Mali, zurückgekehrt, um den Menschen dort zu helfen.

Filifing ist ein ehemaliges Patenkind von Plan International. Plan verbessert mit dem Engagement der Paten die Einrichtungen für alle Kinder in ihrer Gemeinde: Sauberes Wasser, Gesundheitsvorsorge, eine sichere Schulumgebung. Eine Patenschaft sicherte so auch die Grundbildung von Filifing. Sie erhielt Briefe von ihrem Paten, der sie stets interessiert nach ihrer Schulbildung fragte und sie ermutigte, ihre Träume zu verwirklichen.

Den eigenen Traum verwirklichen

Mit einer soliden Basis an Bildung begann Filifing ihre Ausbildung zur Hebamme und schloss nach einem Jahr erfolgreich ab. Filifing arbeitet als Hebamme in einer Klinik in Dafela, außerhalb der Stadt Kita im Westen Malis. Schon seit sie ein kleines Mädchen war, wollte Filifing immer Hebamme werden und anderen helfen. Mit Plans Unterstützung konnte sie ihre Träume verwirklichen und gibt nun etwas von dem Glück, das sie erfahren hat, an ihre Gemeinde weiter. Sie kehrte in ihre Gemeinde zurück, um anderen zu helfen. „Mein Plan Pate hat mich für meine Bildung motiviert und das hat mich ermutigt, mein Zertifikat als Hebamme zu machen, damit ich wiederum anderen helfen kann“, erzählt Filifing.

22 Neugeborene

Die Kindersterblichkeit in Mali ist alarmierend. Auf 1.000 Geburten kommen 194 Kinder, die vor ihrem fünften Geburtstag sterben. Wenn man in Dafela aufwächst, einer Gegend, in der die Kindersterblichkeitsrate hoch ist, stellt schon das Überleben eine Herausforderung dar. Die Möglichkeiten und Chancen sind rar, die Armut ist extrem. In ihrem ersten Jahr als Hebamme verhalf Filifing 22 Babys auf die Welt und versorgte Hunderte Kinder. Die Klinik in Dafela spiegelt die Armut der Gemeinde wieder, es fehlt noch an vielen Dingen. Das bremst den Enthusiasmus von Filifing jedoch nicht. Die Gemeinde ist stolz auf sie, jemand von ihnen, der so eine verantwortungsvolle Aufgabe hat.

Plans Arbeit in Mali

In Mali sind die Einkommen der Familien gering, zudem gibt es kaum Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die Schwierigkeiten in den Bereichen Gesundheit und Bildung sind enorm, Plan International unterstützt in Mali unter anderem Gesundheitseinrichtungen und verteilt imprägnierte Moskito-Netze für Kinder und Schwangere. Impfkampagnen in abgelegenen Gemeinden werden von Plan International koordiniert und durchgeführt, Gesundheitshelfer ausgebildet.

Unterstützen auch Sie Mädchen & Jungen wie Filifing und werden Sie Plan-Pate.

CTA Patenschaft allgemein

Ja, ich möchte in Mali helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,9%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,4%)
  • Verwaltungsausgaben (5,7%)
Interessant? Weitersagen: