Ihre Kinderpatenschaft in Mali fördert vor Ort unsere Bildungsprogramme für Kinder.
Ihre Kinderpatenschaft in Mali fördert vor Ort unsere Bildungsprogramme für Kinder. © Plan

Patenschaft für Kinder in Mali

In Mali setzen wir von Plan International uns dafür ein, dass weniger Kinder aufgrund unzureichender medizinischer Versorgung sterben müssen. Deshalb arbeiten wir daran, grundlegende Gesundheitsdienste für Kinder und Mütter bereit zu stellen. Wir helfen, den Schulunterricht kinderfreundlicher zu gestalten und Familien ein regelmäßiges Einkommen zu ermöglichen. Des Weiteren stärken wir die Rechte der Kinder und setzen uns gegen schädliche Praktiken wie etwa die Genitalverstümmelung ein.

Unser Engagement in Mali

Die Länderstrategie von Plan International bildet den Rahmen für eine beständige und kontinuierliche Programmarbeit. Sie wird für einen Zeitraum von mehreren Jahren erstellt und setzt verschiedene Ressourcen ein, um die Lebensumstände und Zukunftsperspektiven von bedürftigen Kindern und ihren Familien zu verbessern.

  • Programmarbeit seit 1976
  • 2015 mehr als 42.000 Patenkinder
    (657.000 Patenschaften in Afrika)
  • Arbeitsschwerpunkte: Gesundheit, Hygiene, HIV-Prävention, Bildung, Kinderschutz, Teilhabe von Kindern, wirtschaftliche Sicherheit

Ja, ich möchte in Mali helfen!

Wie hilft eine Kinderpatenschaft in Mali?

Plan International arbeitet seit 1976 in Mali und erreichte mit seinen Programmen im Jahr 2015 das Umfeld von mehr als 42.000 Patenkindern und ihren Familien. Wir arbeiten in ländlichen und strukturschwachen Gebieten, die von besonderer Armut geprägt sind.

In Mali setzen wir von Plan International uns dafür ein, dass weniger Kinder aufgrund unzureichender medizinischer Versorgung sterben müssen. Deshalb arbeiten wir daran, grundlegende Gesundheitsdienste für Kinder und Mütter bereit zu stellen. Wir helfen, den Schulunterricht kinderfreundlicher zu gestalten und Familien ein regelmäßiges Einkommen zu ermöglichen. Des Weiteren stärken wir die Rechte der Kinder und setzen uns gegen schädliche Praktiken wie etwa die Genitalverstümmelung ein.

Aktuelle Programme in Mali

Mit der Übernahme einer Patenschaft geben Sie Kindern in Mali die Chance auf ein besseres Leben. Mit Ihrer Spende realisieren wir von Plan International Kinderschutz- und Bildungsprojekte vor Ort. Lesen Sie nachfolgend, wie wir die Projekte im Land realisieren.

Mali im Überblick

Mali im Überblick

Mali ist ein westafrikanisches Binnenland, das im Westen an Mauretanien, Senegal und Guinea, im Osten an Niger und an Burkina Faso, im Norden an Algerien und im Süden an die Elfenbeinküste grenzt. Der südliche Landesteil ist von Savannen geprägt und wird von den Flüssen Niger und Senegal durchzogen. Während diese Gebiete sich für die Landwirtschaft besser eignen und dichter besiedelt sind, beherbergen die Wüsten im Norden des Landes nur sehr wenige Menschen, die traditionell ein Leben als Nomaden führen. Das Bevölkerungswachstum Malis zählt zu den höchsten der Welt und der Anteil junger Menschen im Land ist ebenfalls sehr hoch.

Einwohner 15,3 Mio. (Deutschland: 82,7 Mio.)
ø Lebenserwartung 58 Jahre (D: 81 Jahre)
Kindersterblichkeit* 115 von 1.000 (D: 4 von 1.000)
BNE** pro Kopf 650 USD (D: 46.100 USD)
Alphabetisierungsrate*** Frauen 34 %, Männer 56 %
Landesfläche 1.240.000 qkm, (D: 357.050 qkm)
Hauptstadt Bamako
Landessprachen Französisch, Bambara, lokale Sprachen
Religion Islam (ca. 85%), Christentum (5%), lokale Glaubensrichtungen
* pro 1.000 Lebendgeburten
** Bruttonationaleinkommen
*** bei Jugendl. (15–24 Jahre)
Quellen: UNICEF-Report 2015, UNDP „Bericht über die menschliche Entwicklung 2015“, Auswärtiges Amt

Die Geschichte des Landes

Vor der Kolonialzeit waren die Gebiete des heutigen Mali Teil mächtiger Reiche afrikanischer Herrscher. Ende des 19. Jahrhunderts gewannen die Franzosen an Einfluss und kolonialisierten das gesamte Land bis 1899. Nach der Unabhängigkeit im Jahre 1960 etablierte sich in Mali ein sozialistisches Einparteiensystem. Ein Staatsstreich bereitete 1991 den Weg für die ersten demokratischen Wahlen. In der Folge zeichnete sich Mali durch eine politische Stabilität aus, die im regionalen Vergleich als vorbildlich galt.

Die heutige Situation in Mali

Mali zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Trotz einiger wirtschaftlicher Fortschritte gelingt es nicht, die Mehrheit der Bevölkerung aus der Armut zu führen. Besonders junge Menschen sehen sich mit erheblichen wirtschaftlichen Problemen konfrontiert. 2012 brachten Rebellengruppen im Norden weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle und riefen einen autonomen Staat aus. Erst durch eine internationale Militäraktion unter Führung Frankreichs konnte die Souveränität des Landes wiederhergestellt werden. Die Krise hat viele Probleme Malis weiter verschärft und dazu geführt, dass Hunderttausende aus ihrer Heimat vertrieben worden sind. Die Sicherheitssituation bleibt angespannt. Seit 2013 ist Ibrahim Boubacar Keita Präsident des Landes.

Wir sind dabei - Werden auch Sie Teil von Plan

Prominente Unterstützer

Ulrich Wickert, Autor

„Die unabhängige und konfessionell nicht gebundene Organisation überzeugt mich durch ihre nachhaltigen Selbsthilfe-Projekte. Deshalb engagiere ich mich für Plan.“

Weiterlesen
Ja, ich möchte in Mali helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,9%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,4%)
  • Verwaltungsausgaben (5,7%)
Das könnte Sie auch interessieren:
Filifing ist nach ihrer Ausbildung in ihr Heimatdorf zurückgekehrt. ©Plan
Ein Patenkind wird Hebamme Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: