Aufklärung für Jugendliche in Malawi

Forciert durch traditionelle gesellschaftliche Normen heiraten in Malawi landesweit 42 Prozent der jungen Frauen vor ihrem 18. Geburtstag. Die patriarchal geprägte Gesellschaft hindert Mädchen und Frauen oft daran, ihre Rechte wahrzunehmen und selbst Entscheidungen über ihre Zukunft zu treffen.

Was wir erreichen wollen

  • Mit diesem Projekt möchten wir gemeinsam mit der Breuckmann-Stiftung zur Verbesserung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit von Jugendlichen beitragen.
  • Zusammen mit ehrenamtlichen Gemeindehelferinnen und -helfern sowie Gesundheitspersonal klären wir Mädchen und Jungen über reproduktive
    Gesundheit und Verhütungsmethoden auf.
  • 76.500 Mädchen und Jungen erhalten Zugang zu Informationen über Prävention von Krankheiten wie HIV/Aids und Familienplanung.
  • Wir setzen uns bei lokalen Autoritäten für die Aufklärung von Jugendlichen und die Abschaffung von Kinderheirat ein.

Was wir dafür tun

  • Um im Projektbezirk ein nachhaltiges Bewusstsein für die sexuelle und reproduktive Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu schaffen, schulen wir 200 Mitarbeitende der Gesundheitseinrichtungen zu jugendfreundlichen Beratungsangeboten
  • Wir schulen 108 Jugendliche sowie 170 Ehrenamtliche, die in den Gemeinden nachhaltig zu sexueller Gesundheit beraten
  • Wir gründen 50 Spargruppen für Jugendliche, in denen wir jeweils fünf Mitglieder in den Grundlagen des Sparens und der Leitung der Gruppe schulen, da Armut und fehlende Einkommensmöglichkeiten zu den Hauptursachen für Frühverheiratung zählen
  • Wir organisieren Informationsveranstaltungen für rund 153.000 Menschen, darunter circa 76.500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (10 – 24 Jahre)

Was Sie dafür tun können

  • Nutzen Sie einfach unser Online-Projektspendenformular, um dieses Projekt aktiv zu fördern.
  • Lesen Sie jetzt den aktuellen Projektbericht und erfahren Sie mehr Details zum Projekt.

Interessant? Weitersagen: