Foto © Plan International

Die Welt ist ein Dorf

von Katharina Vollmeyer

Zum fünfjährigen Jubiläum der Ulrich Wickert Stiftung haben viele gratuliert und ihre Grüße geschickt. So auch Noella Nbihogo aus Ruanda. Zusammen mit ihrer Kollegin Gloriose Isugi gewann sie 2013 den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte und wurde in ihrem Heimatland zu „Top Rwandan women achievers“ ernannt. Gerade befand sich Kathrin Hartkopf, Leiterin des Plan Stiftungszentrums, auf einer Projektreise mit Stiftern in Ruanda. Und wen traf sie dort rein zufällig? Noella und Gloriose!

Interessant? Weitersagen: