Partner in der Nothilfe

Werden Sie zu Weihnachten Partner in der Nothilfe!

Schnelle Hilfe für Kinder

Zur Weihnachtszeit haben viele Unternehmen den Wunsch, etwas zurückzugeben und sich für ein Thema einzusetzen, das ihnen am Herzen liegt. In diesem Jahr wird die Eindämmung des Coronavirus weltweit und besonders die Lage der Menschen in Entwicklungsländern im Fokus stehen. Wir wollen weiterhin Menschen in unseren Projektregionen in Asien, Afrika und Lateinamerika über Covid-19 informieren, Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen und Kinder unterstützen ihr Recht auf Bildung wahrnehmen zu können. 

Mit einer Unternehmensspende zu Weihnachten für unsere Nothilfe können Sie den Unterschied für Kinder in Not machen! Ermöglichen Sie mit einer Spende in der Höhe Ihrer Wahl die Verteilung von Hygiene-Boxen oder von kurbel- und solarbetriebene Radios zur Information für Familien ohne Stromzugang sowie das Errichten von Handwaschstationen.

Eine schöne Botschaft! Für Unternehmen, die ihr Engagement auch allen Kunden, Mitarbeitenden und Geschäftspartnern zeigen möchten, haben wir ein besonderes Angebot: Ab einer Spendensumme von 1.500 Euro für den Nothilfe-Fonds können Sie unser Medienpaket nutzen – jetzt mit weihnachtlichen Motiven. Besonders gut eignet sich dies auch für „Spenden statt Schenken“.

Hinweis: Aufgrund unserer Prinzipien nehmen wir aus einigen Branchen keine Spenden an. Dazu zählen Firmen aus der Waffen- und Rüstungsindustrie, Rohstoffförderung (Erdgas, Erdöl, Gold, Diamanten), Alkohol- und Tabakindustrie, Erotik- und Glücksspielindustrie sowie aus der  pharmazeutischen Forschung und Arzneimittelherstellung. Wenn Sie unsicher sind, ob Plan International Spenden von Ihrem Unternehmen annehmen kann, melden Sie sich bitte vor einer Spende bei uns. Vielen Dank!

Zusammen verbessern wir die Gesundheitsversorgung

Gemeinsam sind wir stark. Bei unserer Arbeit halten wir engen Kontakt zu den lokalen Behörden und Gemeinden, damit Kinder und Familien in Zukunft unabhängig für sich sorgen.

Wie wir zusammen nachhaltig helfen:

  • Wir unterstützen wirtschaftlich angeschlagene Familien mit Nahrungsmitteln und Bargeld-Nothilfe, um die Ernährung und ihr Überleben zu sichern.
  • Gemeinsam mit Partnerorganisationen helfen wir dabei, Lernmaterialien für die Schulen in den Gemeinden zur Verfügung zu stellen.
  • Wir klären in den Gemeinden über Kinderschutz auf, um Gewalt und Frühverheiratung auch in Corona-Zeiten zu verhindern.
  • Wir stellen Handwaschstationen und lebenswichtige Hygiene-Artikel zur Verfügung. Zeitgleich führen wir Schulungen zum Selbernähen von Monatsbinden und Masken durch.
  • In Medien wie Radio und Social Media können sich die Gemeinden über die Gefahren von Infektionskrankheiten wie Covid-19 informieren und erfahren, wie sie sich am besten schützen können.

Medienpaket Corona Nothilfe

ZIP | 7,60 MB Download starten

Für Ihre Off- und Online-Kommunikation können Sie unser Siegel „Partner in der Nothilfe“ nutzen. Die weihnachtliche Version des Pakets umfasst

  • Siegel
  • Weihnachtskarteneinleger
  • Bildmaterial und Textbausteine
  • E-Mail-Abbinder
  • Vorlage für Social Media-Beiträge

Für eine Spende Ihrer Wahl können Sie ganz unkompliziert unser Onlinespendenformular nutzen. Ab einer Spendensumme von 1.500 Euro oder höher erhalten Sie einen Zugang zum Download des Medienpakets.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wie wir helfen: Projektbeispiele

1.500 EUR

60 Hygiene-Boxen

Beinhalten neben Seife, Aufklärungsflyer zum Coronavirus in lokaler Sprache und anderen Hygieneartikeln wie Zahnbürsten und Zahnpasta für jeweils eine Person. Zudem beinhalten die Hygieneboxen auch Menstruationsbinden, da wir die Hygiene-Boxen priorisiert an heranwachsende Mädchen und junge Frauen verteilen.  

3.000 EUR

100 Radios

Zum Schutz vor dem Coronavirus  verteilen wir kurbel- und solarbetriebene Radios an Haushalte und Gemeinden ohne Strom- und Internetzugang. So erhalten sie in Kooperation mit örtlichen Behörden lebenswichtige, geprüfte Informationen zum Umgang mit dem Virus schnell und in ihrer lokalen Sprache. 

5.100 EUR

60 Handwaschstationen

Zum Schutz vor dem neuartigen Coronavirus errichten wir Handwaschstationen in Schulen, Gesundheits- und Kinderschutzzentren sowie anderen stark besuchen Orten. Außerdem klären wir in den Gemeinden über wichtige Hygienepraktiken und Verhaltensweisen zum Schutz vor dem Virus auf.

Hinweis: Spenden aus dem Nothilfe-Fonds werden dazu verwendet, schnell und unbürokratisch im Katastrophenfall zu helfen und den Wiederaufbau langfristig und kindgerecht zu unterstützen. Dies betrifft nicht nur Covid-19. Nach Katastrophen wie Erdbeben, Wirbelstürmen oder Überschwemmungen leistet Plan Soforthilfe vor Ort und unterstützt die betroffenen Gemeinden, z.B. mit der Bereitstellung von Nahrungsmitteln, Trinkwasser und auch beim Wiederaufbau. Im Mittelpunkt steht dabei für uns die Versorgung von Kindern mit benötigten Hilfsgütern. Weitere Informationen dazu.

Sie haben Fragen?

Alle Fragen zum Thema Unternehmenskooperationen beantwortet Ihnen gerne:

Frau Angela Bergel