Girls Get Equal Live Summit

Ein Großteil unseres Lebens spielt sich mittlerweile im Internet ab. Das Internet scheint unbegrenzte Möglichkeiten und Chancen zu bieten: Gegenseitig in den Austausch gehen, Kontakte knüpfen, die eigene Meinung frei äußern. Aber: Insbesondere Mädchen und Frauen haben keinen gleichberechtigten Zugang zum Internet. Stattdessen müssen sie Belästigung und Hate Speech fürchten, wenn sie online sind und sich dort äußern. Lasst uns das ändern!

Am 6. und 7. Oktober haben sich auf unserem Girls Get Equal Live Summit junge Aktivist:innen ausgetauscht und die Themen des neuesten Plan-Reports, „Free to be online?“, diskutiert: Welche Erfahrungen haben junge Frauen mit Online-Gewalt, und wie gehen sie damit um? Was müssen Verantwortliche tun, damit Mädchen und junge Frauen ihr Recht, sich (online) frei zu äußern, wahrnehmen können?

Mehr dazu in unserem Best-of-Video!

Free to be online?

Digitale Gewalt gegen Frauen

Echte Gleichberechtigung für alle.

In keinem Land der Welt herrscht echte Gleichberechtigung. Noch immer werden viele Mädchen auf der Welt ausgebremst, unterschätzt und übergangen. Statt Führungsrollen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu übernehmen, kämpfen sie gegen überholte Rollenbilder und erleben Gewalt und Missbrauch.

Doch jedes Mädchen sollte selbstbestimmt leben und die Welt um sich herum aktiv mitgestalten können. Unsere aktuelle Kampagne Girls Get Equal will echte Gleichberechtigung für alle erreichen! 

Girls Get Equal hat sich zum Ziel gesetzt, genau die Einstellungen, die gesellschaftlichen und politischen Strukturen zu überwinden, die ein gleichberechtigtes Leben für Mädchen und junge Frauen verhindern.

Sie müssen auf allen Ebenen ihre Anliegen vorbringen können und in Entscheidungen einbezogen werden. Deswegen fördert Girls Get Equal die politische Teilhabe von Mädchen und Frauen.

Informationen zu unserer globalen GIRLS GET EQUAL Kampagne auf Deutsch

Informationen zu unserer globalen GIRLS GET EQUAL Kampagne auf Englisch

Du hast Fragen?

Unser Team Jugend- und Freiwilligenkooperationen beantwortet Ihnen gerne alle Fragen zum Thema Jugendengagement.