Schutz für geflüchtete Kinder aus Syrien

Foto: Plan International

Vor dem Krieg in ihrer Heimat sind viele Syrer:innen nach Ägypten geflohen. Doch ein Neuanfang fällt schwer. Oft haben die Familien mit Armut und Arbeitslosigkeit zu kämpfen und leiden unter den Folgen des Krieges.

In Ägypten leben viele geflüchtete Familien unter prekären Bedingungen. Die Arbeitslosigkeit ist hoch und es fehlen die Möglichkeiten für einen wirtschaftlichen Neuanfang. Vor allem die Kinder sind gefährdet, Opfer von Kinderarbeit, Gewalt oder sexuellem Missbrauch zu werden. Nicht selten werden die Mädchen früh verheiratet, zu ihrem vermeintlichen Schutz. Doch diese schwere Kinderrechtsverletzung raubt den Mädchen sämtliche Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben.

In unserem Projekt in der Region Giza haben wir den Kinderschutz gestärkt und geflüchtete syrische Familien unterstützt. Teilnehmer:innen des Projektes waren sowohl syrische als auch ägyptische Familien in den Aufnahmegemeinden. Mehr als 1.100 Frauen und Männer besuchten unternehmerische Schulungen und lernten, wie sie eigene Unternehmen gründen. Um den Familien zu helfen, Stress und Traumata zu überwinden, boten wir psychologische Beratungen an. In drei Projektgemeinden gründeten wir Kinderschutzkomitees und richteten sichere Räume zum Spielen und Lernen ein. 914 Mädchen und Jungen stärkten dort ihr Selbstvertrauen und ihr Wohlbefinden. Hier erfahren Sie mehr über den Projekterfolg.

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Xing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter