Sichere Schulen für katastrophenresistente Gemeinden

Foto: Plan International

Die Bewohner:innen der indonesischen Insel Lombok müssen häufig mit Naturkatastrophen rechnen. Im Jahr 2018 zerstörte ein starkes Erdbeben Tausende Gebäude, darunter auch Schulen, sodass die Kinder der Region nicht mehr zum Unterricht gehen konnten. Plan International unterstützt vor Ort den Bau von widerstandsfähigen Gebäuden und bietet Workshops zum Verhalten in Krisensituationen und Ersthilfe an.

„Beschädigte Schulgebäude beschränken das Recht auf Zugang zu Bildung von Kindern.“

Dini Widiastuti, Länderdirektor von Plan International Indonesien

Bei einer Reihe von Erdbeben auf der indonesischen Insel Lombok wurden 2018 insgesamt 1.171 Schulen so beschädigt, sodass etliche Kinder keine sicheren Räume zum Lernen, und somit keinen Zugang zu Bildung hatten.

In Zusammenarbeit mit dem Finanzministerium hat Plan International eine Schule in Nord-Lombok wiederaufgebaut. „Beschädigte Schulgebäude beschränken das Recht auf Zugang zu Bildung von Kindern. Plan International will sicherstellen, dass Kinder in Regionen, die anfällig für Naturkatastrophen sind, trotzdem in einem sicheren Umfeld unterrichtet werden können“, erklärt Dini Widiastuti, Länderdirektorin von Plan International Indonesien.

Ein Mädchen steht in einer Schulbibliothek und sieht sich ein Buch an.
In der Bibliothek der neuen Schule gibt es Bücher über Sicherheitsmaßnahmen in Notfallsituationen.Plan International
Eine Gruppe Menschen steht auf dem Schulhof an einem Notfalltreffpunkt beisammen.
Bei einer Notfallübung treffen sich die Schüler:innen und Lehrkräfte an designierten Treffpunkten. Plan International

Die Auswahl der Baumaterialien und die Konstruktion des Gebäudes wurden speziell auf die Risikobedingungen der Region abgestimmt, um sicherzustellen, dass das Gebäude widerstandsfähig ist. Darüber hinaus wurden bei der Planung auch die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung berücksichtigt, sodass die Schule für alle Schüler:innen zugänglich ist – mit und ohne Behinderung.

Das katastrophensichere Gebäude beinhaltet sechs Klassenräume, ein Zimmer für Lehrkräfte, eine Schulbibliothek, eine Kantine sowie jeweils zwei Toiletten für Schüler:innen, Menschen mit Behinderung und das Lehrpersonal. Darüber hinaus wurden Waschräume eingerichtet, die Schülerinnen den Schulbesuch während der Menstruation erleichtern.

Der Bau dieser Schule ist ein Baustein des Pilotprojekts „Disaster Safe Education Unit“ (deutsch: Fachgruppe für katastrophensichere Bildung). In gefährdeten Regionen ist die Widerstandsfähigkeit der gesamten Gemeinde erforderlich, daher umfasst das Projekt nicht nur den Bau von Gebäuden, sondern auch die Aufklärung und Unterweisung von Schüler:innen, Lehrkräfte und deren Familien, wie man sich in einer Notsituation verhält.  

Vor der Neueröffnung der Schule fand ein ausgiebiger Übungs-Workshop für Katastrophenfälle für Schüler:innen und Lehrkräfte statt. Dort wurden Erste-Hilfe-Kenntnisse vermittelt, Fluchtwege festgelegt und Evakuierungsübungen für den Ernstfall durchgeführt. „Es ist wichtig, dass dieses Wissen im Bildungssektor und insbesondere in Schulen vermittelt wird, da Kinder im Ernstfall die am stärksten gefährdete Gruppe sind“, erklärt Dini Widiastuti.

Ein Junge hängt ein Notausgang-Schild auf.
Im ganzen Schulgebäude wurden Hinweise auf die Notausgänge und Evakuierungsrouten aufgehängt.Plan International
Im Vordergrund hockt eine Schülerin unter ihrem Tisch.
In Simulationen lernen die Schüler:innen, wie sie sich im Ernstfall verhalten müssen.Plan International

Damit die Kinder der Region so schnell wie möglich wieder zur Schule gehen können, unterstützte Plan International den Bau von sechs Schulen im Norden und im Westen von Lombok und verteilte Schulmaterial an 2.400 Kinder.

Mehr Informationen

... zu unserem Engagement in Indonesien, unseren Patenschaftsprogrammen entlang der Länderstrategie sowie den Spendenmöglichkeiten können Sie über diesen Link nachlesen.

Mehr erfahren

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Xing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter