Gemeinsam spart es sich besser

Foto: Plan International

In Burkina Faso schließen sich Frauen in Gruppen zusammen, um Geld zu sparen und zu verleihen. Das verschafft ihnen finanzielle Unabhängigkeit und kurbelt die lokale Wirtschaft an.

Vor acht Jahren schloss sich die 28-jährige BR der Spargruppe ihres Dorfes an. Auch wenn sie als Schülerin zu Beginn kaum etwas zu dem kollektiven Topf beitragen konnte, schaffte sie es doch, einen kleinen Beitrag zusammenzusparen. „Im ersten Jahr habe ich mich mit je 200 Francs (1,68 Euro, Anm. d. Red.) pro Einzahlung beteiligt“, berichtet sie. 

Im darauffolgenden Jahr konnte sich BR bereits ein wenig Geld von der Gruppe leihen, um ein kleines Unternehmen zu gründen. „Ich lieh mir 30.000 Francs (250 Euro, Anm. d. Red.), um Zucker für den Weiterverkauf zu erwerben. Mit den Gewinnen konnte ich meinen Kredit zurückzahlen und weiteres Geld in der Spargruppe anlegen.“

Eine Frau übergibt einer anderen einen Schlüssel. Beide tragen bunte Kleider und Kopftücher.
In Burkina Faso hat Plan die Gründung einer Spargruppe unterstützt.Plan International
Auf einer Matte liegen Stapel von Geldscheinen, die mit Steinen festgehalten werden.
Die Frauen zahlen alle in einen gemeinsamen Topf, aus dem sie sich dann später Geldbeträge leihen können.Plan International

Eine eigenständig organisierte Sparkasse

Die Gruppe wurde von Plan International im Rahmen eines Projekts zur wirtschaftlichen Stärkung von Haushalten in Burkina Faso gegründet. Ziel des Projekts ist unter anderm, Frauen dabei zu helfen, eine bessere Lebensgrundlage zu schaffen, mehr Einkommen zu erzielen und Unternehmen zu gründen, die die lokale Wirtschaft stärken. 

Die Mitglieder der Spargruppe investieren wöchentlich kleine Beträge und verwalten die Gruppe selbst. Dann können sie Kredite aus dem Pool der Ersparnisse aufnehmen und mit kleinen Zinsbeträgen zurückzahlen, sodass das gemeinsame Vermögen wächst. 

BR hält einen braunen Umschlag in der Hand
BR ist inzwischen die Kreditbeauftragte der Spargruppe.Plan International

Im dritten Jahr nahm BR erneut einen Kredit auf, um ihr Geschäft zu erweitern. „Neben Zucker verkaufte ich nun auch getrockneten Fisch und Gewürze. Damit machte ich einen Gewinn von etwa 40.000 Francs (335 Euro, Anm. d. Red.). Ich merkte, dass das Geschäft sich lohnte. So konnte ich stetig auch meine Spareinlagen erhöhen, am Ende hatte ich 83.975 Francs (130 Euro, Anm. d. Red.) gespart“, berichtet sie stolz. 

Frauen werden zu Unternehmerinnen

Die Gruppe hilft den Frauen nicht nur, ihre Ersparnisse zu verwalten und zu vermehren, sondern ermutigt sie auch, Unternehmerinnen zu werden und ihr eigenes Einkommen zu erzielen. „Wir haben eine Schulung erhalten, einmal in Unternehmertum und dann noch in der Geflügelzucht. Jede von uns erhielt neun Hühner. Also beschloss ich, einen Kredit für den Bau eines Hühnerstalls aufzunehmen. Inzwischen habe ich schon an die 50 Hühner aufgezogen und verkauft.“ Seit ihrem Beitritt in die Spargruppe ist BRs Geschäft also ständig gewachsen: „Heute verkaufe ich Brühe in großen Mengen, getrockneten Fisch, Hühner, Zucker, Salz und mobile Daten.“ 

BR schließt eine Blaue Metallkasse ab, auf der das Plan-Logo zu sehen ist.
BR schließt die Kasse ab, in der die Ersparnisse der Gruppe gesammelt werden.Plan International
Frauen und Kinder sitzen gemeinsam in einem Raum.
Die Frauen treffen sich, um über ihre Ersparnisse und ihre Unternehmen auszutauschen.Plan International

Als BR der Spargruppe beitrat, übernahm sie zunächst das Amt der Sekretärin. Inzwischen ist sie die Kreditbeauftragte und sorgt dafür, dass die Treffen der Spargruppe glatt laufen. Neben dem Status des gemeinsam Ersparten geht es dabei auch immer um Themen, die die Frauen derzeit beschäftigen: „Wir sprechen über die Geburtenregistrierung, geschlechtsspezifische Gewalt und viele andere Themen.“ Außerdem reden die Frauen über ihre Geschäfte, bilden Netzwerke und unterstützen sich so gegenseitig in ihren Unternehmen.

Wenn Frauen Finanzen verwalten, profitiert die gesamte Gemeinde

Plan International fördert gezielt die finanzielle Souveränität von Frauen aus mehreren Gründen: Zum einen werden die Frauen in ihrer Position in der Familie und der Gesellschaft gestärkt, wenn sie nicht finanziell von ihren Vätern oder Ehemännern abhängig sind. Zum anderen beobachten wir in unserer Programmarbeit, dass Frauen mehr Geld wieder in ihre Familie und ihre Gemeinde reinvestieren, damit ihre Kinder gesünder aufwachsen und zur Schule gehen können. 

BRs Geschichte wurde mit Material aus dem Plan Büro in Burkina Faso aufgeschrieben.

Mädchen in Burkina Faso helfen

Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie dreifach: Ihrem Patenkind, aber auch seiner Familie und der gesamten Gemeinde. Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Programme vor Ort, wie etwa Spargruppen, Bildung für Kinder und Jugendliche oder Zugang zu sauberem Trinkwasser umsetzen. Burkina Faso hat zudem eine der höchsten Kindersterblichkeitsraten, deshalb fokussieren wir uns in unseren Hilfsprojekten unter anderem auch auf Gesundheit und Entwicklung. Mehr Infos finden Sie hier.

Jetzt unterstützen

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter