Senta Berger & Sandy – Plan Aktivistinnen im Dialog

Foto: Felix Broede

Für das Buch „Wonder Girls“ trafen sich zwei, die für Plan International unterwegs sind: Die junge Plan-Aktivistin Sandy sprach mit der Schauspielerin Senta Berger über ihr Engagement für die Rechte der Mädchen, den politischen Einsatz verschiedener Generationen sowie Sandys Fluchterfahrungen. Themen, die auch im Vorwort des neuen Buches aufgegriffen werden.

Das packende Buch portraitiert Mädchen, die sich für bessere Bildung, mehr Gleichberechtigung und Umweltschutz engagieren – ebenso wie die junge Irakerin Sandy. Es ist das erste Buch über Aktivistinnen zwischen zehn und 18 Jahren, die „die Welt verändern wollen“. Das unterstützt die Schauspielerin Senta Berger, die sich als Plan-Botschafterin schon seit 2003 für mehr Chancengleichheit stark macht. Der Impuls für ihr Engagement kam auf einer Reise durch Nepal.

 

„Während die Jungs in Schuluniformen waren, hatten die Mädchen nur Fetzen an. Das hat mich veranlasst, die Lebensumstände dieser Mädchen bekannt zu machen“

Senta Berger, Plan-Botschafterin, über einen Besuch in Nepal

„Während die Jungs in Schuluniformen waren, hatten die Mädchen nur Fetzen an“, erinnert sich Senta Berger im Gespräch mit Sandy. „Das hat mich veranlasst, die Lebensumstände dieser Mädchen bekannt zu machen. Ich bin ein Kind meiner Zeit und in den 1960er-Jahren haben wir viel über die Rechte der Frau diskutiert. Auch wenn wir zeitweise – leider – wieder einen Schritt zurück gemacht haben, spüre ich jetzt neuen Aufwind.“ Senta Berger wurde Schirmfrau der ersten Plan-Bewegung für Gleichberechtigung „Because I am a Girl“ und engagiert sich künftig als Lead-Botschafterin für diese Thematik.

Sandy, 2015 nach Deutschland geflohen, setzt sich seit zwei Jahren als „Plan Youth Advocate“ für die Rechte geflüchteter Kinder und Jugendlicher ein. „Für mich war es spannend, jemand aus einer ganz anderen Generation kennenzulernen, eine Frau, die sich schon vor vielen Jahren für die gleichen Themen wie ich heute eingesetzt hat. Ich hoffe, dass wir und die Stimmen der Aktivistinnen in diesem Buch anderen Mädchen Mut machen, sich auch zu engagieren.“

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Xing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter