Kuratorium und Präsidialausschuss

Foto: Plan International/Sergio Rubio

Plan International Deutschland hat ein ehrenamtliches Kuratorium und einen Präsidialausschuss. Der Vorsitzende beider Gremien, Hanns-Eberhard Schleyer, äußert sich über seine Tätigkeit im Berichtszeitraum.

Im abgelaufenen Finanzjahr war die Arbeit von Plan International erheblich durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt. Für das deutsche Plan-Büro haben sich ein Hygienekonzept und mobiles Arbeiten, wo immer möglich, bewährt. Sehr gut angenommen wurden von der Plan-Familie die während der Pandemie neu aufgelegten Plan-Abende mit ihrer bunten Mischung aus Informationen und Unterhaltung.

Bei der Herbstsitzung des Kuratoriums wurde über die Stellung von Plan International Deutschland (German National Office, GNO) im internationalen Verbund informiert und diskutiert. Dabei spielten die Stimmrechte ebenso eine Rolle wie die Besetzung des internationalen Vorstands. Für GNO ist von Bedeutung, über die für die Gemeinnützigkeit wichtige Mittelverwendung mitzubestimmen. GNO setzte sich erfolgreich für eine ausgewogene Mischung von Projektarbeit und der Verbesserung von politischen Rahmenbedingungen ein.

Hanns-Eberhard Schleyer
Hanns-Eberhard SchleyerFriedrun Reinhold

Die internationale Entwicklung von Plan beschäftigte beide Gremien: Die neue Vorsitzende Gunvor Kronman leitete nach der Kündigung der bisherigen Geschäftsführerin (CEO) Anne-Birgitte Albrectsen einen Nachfolgeprozess ein. Mit dem langjährigen US-amerikanischen Vertreter in der internationalen Mitgliederversammlung, Raj Nooyi, hat Plan einen Interims-CEO, der von GNO unterstützt wird. Seine Erfahrungen sind bei der Neustrukturierung von Arbeitsprozessen und der Einführung neuer IT-Systeme sehr wertvoll. Letztere sind für die Gesamtorganisation von Bedeutung.

Personalia haben auch GNO beschäftigt: Mit Dr. Stephan Roppel wurde ein hervorragender Nachfolger für den langjährigen Vorsitzenden Dr. Werner Bauch gefunden, der sein Amt – wie seit Längerem angekündigt – im Frühjahr 2022 niederlegen wird. Die Vorsitzende der Geschäftsführung, Maike Röttger, hat zum 31. März 2021 gekündigt, um sich anderen Aufgaben zu widmen. Frau Röttger hat GNO mit großer Kompetenz, hohem Engagement und Zielstrebigkeit erfolgreich weiterentwickelt. Zur Nachfolgerin wurde Kathrin Hartkopf als Sprecherin der Geschäftsführung bestellt, die sich außergewöhnlich erfolgreich für die Entwicklung der Stiftung Hilfe mit Plan eingesetzt und mit Louise von Hobe-Gelting ihrerseits eine Nachfolgerin bekommen hat, die profunde Kenntnisse aus früherer Plan-Tätigkeit mitbringt.

„GNO hat erneut die selbst gesteckten Ziele übertroffen.“

Hanns-Eberhard Schleyer, Vorsitzender Kuratorium und Präsidialausschuss

Im Präsidialausschuss wurde in der Frühjahrssitzung intensiv über den Einsatz öffentlicher Gelder gesprochen. So wichtig diese für die Verstärkung von Plan-Projektmitteln sind, so schwierig stellt sich die geforderte Mitfinanzierung durch Plan dar. Weil der Vorstand grundsätzlich entschieden hat, dafür keine Patenschaftsgelder einzusetzen, wird die Finanzierung aus Fonds geleistet. Diese stehen allerdings nicht unbegrenzt zur Verfügung. Daher werden wir das Wachstum aus öffentlichen Mitteln an die zur Mitfinanzierung zur Verfügung stehenden Mittel anpassen. Das kann im kommenden Finanzjahr eine Reduktion der Mittel von öffentlichen Gebern auf 60 Millionen Euro bedeuten.

Kuratorium und Präsidialausschuss haben den Jahresabschluss 2020 und den Haushaltsplan 2022 beraten und zur Vorlage an die Mitgliederversammlung genehmigt. Das Finanzjahr 2020 ist mit Erträgen in Höhe von rund 209,1 Millionen Euro und das Finanzjahr 2021 sogar mit Erträgen in Höhe von 253,5 Millionen Euro sehr erfolgreich abgeschlossen worden. Damit hat GNO erneut die selbst gesteckten Ziele übertroffen.

Angelika Jahr-Stilcken
Angelika Jahr-StilckenMarc Darchinger

Für die sehr gute Zusammenarbeit im Berichtsjahr möchte ich mich herzlich bei Vorstand, Geschäftsführung, vor allem aber bei den engagierten Mitgliedern von Kuratorium und Präsidialausschuss bedanken. Sie alle haben wesentlich zu der erfolgreichen Arbeit beigetragen, die den Kindern dieser Welt zugutekommt. Ein besonderer Dank gilt Angelika Jahr-Stilcken, die mir über viele Jahre zur Seite gestanden hat und mit Ablauf des Finanzjahres aus dem Präsidialausschuss ausgeschieden ist.

Hanns-Eberhard Schleyer
Kuratoriumsvorsitzender

 

Hintergrund

Bei Plan International Deutschland berät das Kuratorium den Vorstand bei entwicklungspolitischen Positionen sowie Grundsätzen der internationalen Projektförderung und -planung. Der Präsidialausschuss überwacht darüber hinaus die Arbeit des Vorstands. Der Vorsitzende beider Gremien ist Hanns-Eberhard Schleyer.

Mehr Informationen

Mädchen mit Schulbüchern in der Hand

Ausführlich berichten wir in der Langfassung unseres Jahresberichts. In der 84-seitigen Publikation finden Sie detaillierte Informationen zum Finanzjahr 2021 – beispielsweise über unsere Ziele und Strategie, Programmarbeit, Spenden-Fonds, Patenkind-Programme, Projekte und ihre Wirkung in Afrika, Asien und Lateinamerika sowie der Pazifik-Region, im Nahen Osten und in Deutschland, Bündnisse und Partnerschaften, Tochtergesellschaften – und vieles mehr.

Jetzt weiter lesen

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Xing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter