Uni-Kooperation mit kreativen Ergebnissen

Foto: Duc Nguyen Minh

Studierende der TU Ilmenau haben Kommunikations-Konzepte für unsere altersgerechte Kampagnenarbeit erarbeitet.

Sechs unterschiedliche Maßnahmenpakete mit Online- und Offline-Aktivitäten sind das starke Ergebnis einer besonderen Aktion. Die Lehrkooperation der Technischen Universität Ilmenau und dem Kursleiter Dr. Andreas Schwarz mit Plan International begann mit dem Wintersemester im Oktober 2021. An dem Seminar haben 30 Student:innen des Master-Studiengangs „Media and Communication Science“ aus Deutschland, Ecuador, Nigeria, Pakistan sowie 14 weiteren Ländern teilgenommen.

Plan International als Lehrstück

In einer Art Rollenspiel teilten sich die jungen Studierenden in sechs konkurrierende „Nachwuchs-PR-Agenturen“ auf, die insbesondere die sogenannten Millennials – die heute 25- bis 40-Jährigen – ansprechen und mobilisieren sollen. Einige der beteiligten Student:innen zählen selbst zu dieser Generation und konnten sich so besonders gut in die Bedürfnisse der Zielgruppe hineinversetzen und eigene Erfahrungen einbringen.

Aufmerksamkeit für gleichberechtigte Kommunikation

In ihren Gruppen entwickelten sie im Verlauf des Semesters professionelle Kommunikations-Konzepte und beantworteten je eine von zwei Fragestellungen:

Wie kann Plan International das Modell der Kinderpatenschaften für jüngere Zielgruppen bekannter machen?

Wie können wir mehr Aufmerksamkeit auf unsere Kampagne Girls Get Equal lenken?

Mitte Februar präsentierten die Student:innen ihre Ergebnisse im Rahmen einer Online-Veranstaltung einer Jury, die von Kommunikations- und Marketingfachleuten im Hamburger Plan-Büro sowie einem Jugendbeirats-Mitglied besetzt war. Nach rundum interessanten Präsentationen kürten sie im Anschluss die Sieger:innen.

Mit der globalen Kampagne Girls Get Equal setzt Plan International sich weltweit dafür ein, dass Mädchen und Frauen ein selbstbestimmtes Leben führen können
Mit der Kampagne Girls Get Equal setzt sich Plan International weltweit für ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes Leben einPlan International

Wortspiele in der City

Zu den gewürdigten Vorschlägen zählte unter anderem das Konzept für ein lebensgroßes Scrabble-Spiel, das in Innenstädten aufgebaut werden soll. Laufendes Publikum kann an einer Partie unter freiem Himmel teilnehmen, Gleichberechtigungsbegriffe auf das Feld legen und so spielerisch etwas über Geschlechtergerechtigkeit und die Arbeit von Plan International erfahren.

Plan International Deutschland kooperiert bereits das dritte Mal seit 2020 mit Partner:innen aus dem Bildungsbereich und gewinnt dabei immer kreative Ideen von den Student:innen und Einblicke in den aktuellen Stand der Wissenschaft. Umgekehrt profitieren die Medien-Studierenden von der Aktion: Für sie ist das Seminar eine sehr praxisnahe Vorbereitung auf künftige Tätigkeiten in der Kommunikationsbranche.

Digitale Pitch-Präsentationen der Student:innen vor der Jury von Plan International
Digitale Pitch-Präsentationen der Student:innen vor der Jury von Plan InternationalDr. Andreas Schwarz

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Xing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter