Rechenschaft und Wirkung im Finanzjahr 2021

Foto: Jenner Egberts

Die wichtigsten Zahlen und Informationen aus dem abgeschlossenen Finanzjahr stellen Kathrin Hartkopf, Sprecherin der Geschäftsführung, und Dr. Norbert Kloppenburg, Schatzmeister von Plan International Deutschland, vor.

Die Corona-Pandemie stellt die Weltgemeinschaft und somit auch uns vor immense Herausforderungen. Doch mit der Unterstützung unserer Pat:innen, Spender:innen und Stifter:innen sowie von öffentlichen Gebern und Unternehmen konnten wir unsere erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Kinder weiterführen und sogar ausbauen.

„Ein äußerst positives Ergebnis.“

Dr. Norbert Kloppenburg, Schatzmeister von Plan International Deutschland

Unsere Einnahmen betrugen im Berichtszeitraum (1. Juli 2020 bis 30. Juni 2021) 253,5 Millionen Euro gegenüber 209,1 Millionen Euro im Vorjahr – ein Plus von 21,2 Prozent. Dieses äußerst positive Ergebnis ist vor allem auf einen weiteren Anstieg der öffentlichen Zuwendungen zurückzuführen. Sie stiegen um 52,52 Prozent auf 94,8 Millionen Euro (Vorjahr: 62,1 Mio. Euro).

Ein Mädchen in Vietnam löst eine Rechenaufgabe an der Tafel
Ein Mädchen in Vietnam löst eine Rechenaufgabe an der TafelDuc Nguyen Minh
Eine Kuchengrafik illustriert die Gesamteinnahmen nach Einnahmequellen im Berichtszeitraum
Eine Kuchengrafik illustriert die Gesamteinnahmen nach Einnahmequellen im BerichtszeitraumCreative Comp.

Zuwächse in allen Bereichen

Erfreulich ist die deutliche Steigerung der Zahl der Patenschaften um 7,5 Prozent. Per 30. Juni 2021 betreute unsere deutsche Organisation 379.496 Patenschaften, dies sind 26.347 mehr als im Vorjahr. 46,5 Prozent aller eingeworbenen Mittel (117,7 Millionen Euro) stammen aus Patenschaftsbeiträgen (Vorjahr: 111,4 Mio. Euro). Weitere 36,3 Millionen Euro waren Einzel- und Dauerspenden, vor allem von Privatpersonen.

Kostenquote ist gesunken

Unsere Kostenquote sank zugleich von 17,05 Prozent (Vorjahr) auf 14,59 Prozent und wird gemäß den Leitlinien des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) als „angemessen“ bewertet. Besonders freut uns, dass wir 82 Prozent unserer Einnahmen im Finanzjahr 2021 (205 Mio. Euro) für Projektausgaben zur Verfügung stellen konnten. Somit erzielte Plan International Deutschland das höchste Spendenaufkommen innerhalb des globalen Plan-Verbundes (25,2 Prozent).

„Wir arbeiten im Verbund von Netzwerken und entlang von Notfallplänen.“

Kathrin Hartkopf, Sprecherin der Geschäftsführung

In vielen unserer Programmländer kamen im Berichtszeitraum neben Wetterextremen wie Wirbelstürmen gewaltsame Konflikte hinzu. Wir von Plan International sind mit unseren Fachleuten auf Krisen und Katastrophen vorbereitet. Wir arbeiten außerdem im Verbund von Netzwerken und entlang von Notfallplänen, sodass wir bei Bedarf Soforthilfe leisten und kinderfreundliche Räume einrichten können. Somit haben wir die Corona-Pandemie bislang gut bewerkstelligt.

Einsatz für die nachhaltigen Entwicklungsziele

Die Corona-Krise hat uns verdeutlicht, wie wichtig unsere Arbeit für das Erreichen der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) bleibt. Das bildet auch unsere neue Drei-Jahre-Strategie ab, mit der wir beispielsweise die Stärkung von Gesundheitssystemen und Eindämmung des Klimawandels in den Fokus rücken. Wir wollen unsere Wirkung maximieren, Kinder weiterhin ganzheitlich stärken und unseren Planeten für zukünftige Generationen erhalten.

Eine Kuchengrafik illustriert die Mittelverwendung im Berichtszeitraum
Eine Kuchengrafik illustriert die Mittelverwendung im BerichtszeitraumCreative Comp.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir allen, die diese Arbeit unterstützen und die Umsetzung der Kinderrechte ermöglichen. Dieses Vertrauen wissen wir gerade in schwierigen Zeiten sehr zu schätzen. Es spornt uns an, unsere Stärken zu erhalten und weiterzuentwickeln. Beispiele hierfür finden Sie in unserem Jahresbericht.

Eine anregende Lektüre wünschen Ihnen

Kathrin Hartkopf, Sprecherin der Geschäftsführung, und Dr. Norbert Kloppenburg, Schatzmeister von Plan International Deutschland

Zum Jahresbericht 2021

Mädchen mit Schulbüchern in der Hand

Ausführlich berichten wir in der Langfassung unseres Jahresberichts. In der 84-seitigen Publikation finden Sie detaillierte Informationen zum Finanzjahr 2021 – beispielsweise über unsere Ziele und Strategie, Programmarbeit, Spenden-Fonds, Patenkind-Programme, Projekte und ihre Wirkung in Afrika, Asien und Lateinamerika sowie der Pazifik-Region, im Nahen Osten und in Deutschland, Bündnisse und Partnerschaften, Tochtergesellschaften – und vieles mehr.

PDF Öffnen

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Xing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter