Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit

Helfen Sie, indem Sie die Patenschaft für ein Kind übernehmen!


Ihre Patenschaft auf einen Blick:

Gezielt

Mit einer Patenschaft helfen Sie nicht nur dem Kind, sondern verbessern auch seine Lebensumstände.

Langfristig

Sie begleiten Ihr Patenkind dauerhaft und können so nachhaltig helfen.

Unverbindlich

Sie gehen keine Verpflichtung ein. Die Patenschaft kann auf Wunsch jederzeit beendet werden.

Effektiv

Eine Patenschaft kostet Sie nur 92 Cent am Tag (28 Euro monatlich). Die Wirkung entnehmen Sie unserem Rechenschaftsbericht.

Persönlich

Auf Wunsch erhalten Sie Briefe Ihres Patenkindes, auch ein Besuch vor Ort ist möglich.

Nachhaltig

Wir sind DZI-zertifiziert und garantieren wirtschaftlich zu arbeiten sowie zu informieren.

Ihre Unterstützung kommt garantiert an:



Frauen in allen Lebenslagen zu helfen und ihnen mit praktischen Ratschlägen zur Seite zu stehen: Das ist unsere tägliche Mission. Wir Wunderweiber wollen aber auch Mädchen und jungen Frauen zu einer besseren Zukunft verhelfen, ihnen Bildung ermöglichen, so wie sie uns möglich ist und sie stark machen, so wie wir es sind. Deshalb arbeiten wir mit Plan International zusammen – damit Mädchen weniger leiden müssen! Wenn auch Sie dabei helfen wollen, werden Sie Pate eines Mädchens und schenken Sie eine Zukunft.

Als Dankeschön für eine Patenschaft schenken wir Ihnen 11 E-Paper-Ausgaben einer Zeitschrift Ihrer Wahl (z.B. Tina, Lecker oder MYWAY).

Ihre Wunderweib-Redaktion


Ja, ich möchte eine Patenschaft übernehmen!


Ulrich Wickert

„Alle Patinnen und Paten können jederzeit erfahren, was mit ihrem Geld geschieht. Dafür hält Plan sich an verbindliche Regularien. Gleichzeitig verpflichtet sich Plan dazu, wirtschaftlich zu arbeiten und sachlich zu informieren. So können Sie die Rechenschaftsberichte zu jedem Zeitpunkt einsehen." (Ulrich Wickert, Buchautor und Plan-Pate)

Transparenz bei Plan International
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)

Keine Zwangsehen:

Eine Hochzeit – eigentlich ein schöner Anlass, in diesem Fall jedoch leider nicht:

Ein 15-jähriges Mädchen heiratet einen manchmal über 30 Jahre älteren Mann und wird gezwungen, den Rest ihres Lebens mit ihm zu verbringen. Dieses Szenario ist keinesfalls von uns inszeniert, sondern ist in vielen Entwicklungsländern Alltag für Millionen von Mädchen.


✔ jetzt Zwangsehen stoppen        Bildung ermöglichen

Wir von Plan International möchten Zwangsheirat stoppen:

Obwohl den Menschen häufig bewusst ist, dass die Gesetzgebung ein höheres Mindestalter für die Ehe festlegt, werden täglich Mädchen minderjährig verheiratet. Das bedeutet für die Arbeit von Plan International, dass Aufklärung darauf abzielen muss, den Vorteil für die Familien und Gemeinden herauszustellen, den sie davon haben, wenn Mädchen und Jungen, Frauen und Männer gleichberechtigt sind und ungehinderten Zugang zu umfangreicher und qualifizierter Bildung haben.

Millionen Mädchen in Zwangsehe

  • nach Angaben von UNICEF wurden 700 Millionen heute lebende Frauen weltweit vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet, jede Dritte bereits bevor sie 15 Jahre alt war

  • von einem freien Willen oder Liebe kann keine Rede sein; in aller Regel handelt es sich um Zwangsehen, bei denen der Ehemann dem Mädchen zugewiesen wird. Meist sind diese viel älter.

  • Kinderheirat ist auf allen Kontinenten verbreitet, besonders aber in Afrika südlich der Sahara und in Südasien.

  • Armut ist einer der Hauptgründeführt dazu, dass Eltern ihre Töchter jung verheiraten. Denn so müssen sie für das Mädchen nicht mehr aufkommen und die Familie des können sie die Lebenserhaltungskosten des Mädchens auf den Ehemannes übernimmt die Kosten übertragen.

  • früh verheiratete Mädchen sind stärker gefährdet, Opfer von Gewalt oder Missbrauch zu werden. Sie werden oftmals schon im Teenageralter schwanger. Viele sterben aufgrund von Schwangerschaftskomplikationen.

  • werden Mädchen früh verheiratet, verlassen sie fast immer die Schule oder werden erst gar nicht eingeschult. So sind sie von ihrem Ehemann abhängig. Die daraus resultierende Hilflosigkeit geben sie an ihre Kinder weiter. So schließt sich der Kreislauf der Armut.

Jetzt mit nur 92 Cent am Tag helfen!

Gegen sexuelle Gewalt:

Geschlechtsspezifische Gewalt richtet sich in den meisten Fällen gegen Frauen. Die Täter sind fast ausschließlich Männer. Mädchen und Frauen, die Opfer sexualisierter Gewalt werden, leiden häufig ihr Leben lang unter den Folgen, was bis zum Selbstmord führen kann. Viele sind traumatisiert. Dazu kommt, dass Frauen mit unehelichen Kindern häufig ausgegrenzt werden. Manche infizieren sich auch mit dem HI-Virus oder anderen Geschlechtskrankheiten. Andere sterben an den Folgen.

Gewalt gegen Frauen weist einige besondere Merkmale auf:

• Frauen sind besonders gefährdet, Opfer sexueller Übergriffe zu werden
• sehr häufig kommen die Täter aus dem engeren Familien- oder Bekanntenkreis
• Gewaltdelikte gegen Frauen kommen aus vielerlei Gründen selten zur Anklage oder die Täter werden freigesprochen

 ✔ aufklären                   ✔ schulen                   ✔ sensibilisieren

Ihre Patenschaft hilft dreifach:

Alle Kinder sollen gesund, gebildet und gewaltfrei aufwachsen. Deshalb unterstützen Sie mit einer Patenschaft nicht nur das Leben eines einzelnen Kindes, sondern auch das Umfeld, in dem es lebt.

 

1. Ihrem Patenkind

Auf Basis der Kinderrechte der Vereinten Nationen werden die Kinder in unsere Projekte mit einbezogen. Ihr Patenkind wird zum Botschafter seiner Gemeinde und unserer Arbeit. Insbesondere Mädchen werden so stärker beachtet und erlangen mehr Selbstbewusstsein.


2. Seiner Familie

„Hilfe zur Selbsthilfe“ lautet unser Grundsatz, damit ganze Familien den Weg aus der Armut aus eigener Kraft schaffen. Durch landwirtschaftliche Schulungen oder Kleinkredite erzielen Eltern z.B. ein eigenes Einkommen. Solche Maßnahmen tragen dazu bei, dass sie ihre Kinder zur Schule schicken können.

 

3. Seiner Gemeinde

Wir errichten Schulen und Gesundheitsstationen und bilden Lehrkräfte aus. Außerdem führen wir Gesundheitskampagnen durch oder sorgen vor Ort für eine funktionierende Wasserversorgung. Dadurch profitiert auch das gesamte Umfeld des Patenkindes von Ihrer Hilfe.


Jetzt mit nur 92 Cent am Tag helfen!

Genitalverstümmelung stoppen:


UNICEF zufolge sind weltweit mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen – die meisten von ihnen leben in Afrika und im Mittleren Osten sowie in Indonesien. Wenn der Trend sich nicht ändert, sind 30 Millionen Mädchen potentiell gefährdet, vor ihrem 15. Lebensjahr beschnitten zu werden. Die Mehrheit der Mädchen und Frauen in praktizierenden Ländern sprechen sich aber für die Abschaffung der weiblichen Genitalverstümmelung aus.

Plan arbeitet mit allen Beteiligten daran, einen Wandel in den praktizierenden Gemeinden herbeizuführen, um Genitalverstümmelung zu stoppen.

Gründe zur Rechtfertigung weiblicher Genitalverstümmelung:

  • für viele praktizierende Gemeinden ist Genitalverstümmelung eine Tradition, die tief in ihrer Gesellschaft verankert ist und in manchen Regionen seit über 5.000 Jahren praktiziert wird
  • sie symbolisiert häufig den Eintritt der Mädchen in das Erwachsenenalter und ist eng mit der gesellschaftlichen Anerkennung als erwachsene Frau verknüpft. Vielfach gilt nur eine beschnittene Frau als heiratsfähig

✔ aufklären                 ✔ diskutieren                ✔ weiterbilden

Jetzt helfen und Plan-Patenschaft übernehmen!

Ihre Vorteile im Überblick:

  • schon zu Beginn Ihrer Patenschaft erhalten Sie Ihre Unterlagen mit Fotos Ihres Patenkindes, der Familie sowie Informationen über deren Lebenssituation und das Land

  • wir halten Sie mit aktuellen Bildern und Informationen über Projekte im Umfeld der Familie auf dem Laufenden

  • selbstverständlich können Sie Ihrem Patenkind auch Briefe schreiben, sogar ein Besuch vor Ort kann ermöglicht werden

  • außerdem senden wir Ihnen viermal im Jahr unser Patenmagazin Plan Post, einmal jährlich einen Rechenschaftsbericht und automatisch eine Spendenbescheinigung zu

Jetzt mit nur 92 Cent am Tag helfen!

Sie haben Fragen?

Unser Team in der Patenaufnahme beantwortet gerne Ihre Fragen rund um unsere Patenschaften.

Mo. - Fr.
08:30 - 19:00 Uhr