Sabrina Mockenhaupt ist Patin eines Mädchens in Kenia.
Sabrina Mockenhaupt ist Patin eines Mädchens in Kenia.

Sabrina Mockenhaupt

Mit der Übernahme von Patenschaften für Mädchen in Afrika sind einige Top-Leichtathletinnen und -Leichtathleten zu einem Botschafter-Team für Plan International geworden. Auch eine der besten Langstreckenläuferinnen Deutschlands ist dabei: Sabrina Mockenhaupt.

Den besonderen Teamgeist teilen die Athletinnen und Athleten mit Plan International, dem Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Sabrina Mockenhaupt hat eine Patenschaft für Eunice aus Kenia übernommen, weil es für sie einfach eine tolle Art zu helfen ist. „Plan Deutschland bindet insbesondere die Kinder in seine Arbeit vor Ort ein und unterstützt so die nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen der Jungen und Mädchen, deren Familien es oft an grundlegenden Dingen wie sauberem Trinkwasser oder ausreichender hygienischer Versorgung mangelt. Bei meinem Patenkind Eunice kann ich somit die Veränderungen hautnah miterleben.“

Auch Kugelstoßer David Storl, die Sprinterin Tatjana Pinto, Weitspringerin Sosthene Moguenara sowie die beiden Ex-Topathleten Verena Sailer und Björn Otto haben Plan-Patenschaften für Mädchen in Afrika übernommen. Sie setzen sich mit Aktionen wie Autogrammstunden und Versteigerungen dafür ein, Plans Arbeit bekannt zu machen.

Plan International ist seit 2013 Charity-Partner des DLV. Wir engagieren uns gemeinsam mit verschiedenen Aktionen, um Kinder und ihre Familien zu unterstützen und mehr Menschen für das Thema Entwicklungszusammenarbeit zu interessieren. Der DLV unterstützt insbesondere unser Wasser-Projekt in Ghana.

Erfahren Sie hier mehr über Sabrina Mockenhaupt.

Unterstützte Projekte:
Sauberes Trinkwasser ist ein wertvolles Gut in der äthiopischen Region Amhara.
Projekt: Wasser in Äthiopien Weiterlesen
Wasser für Gemeinden und Schulen in Ghana.
Projekt: Wasserversorgung Weiterlesen

Mehr zu Sabrina Mockenhaupt

Viel Spaß hatten wir bei unserem Fotoshooting mit Sabrina Mockenhaupt. Sehen Sie sich hier das Making-of an.

Interessant? Weitersagen: