Nothilfe für Haiti

Hurrikan Matthew, der am vergangenen Dienstag, den 04. Oktober, über den Südwesten Haitis hinweggestürmt ist, hat schwere Schäden hinterlassen. Mehr als zwei Millionen Menschen sind betroffen, rund 1,4 Millionen auf Nothilfe angewiesen.

Hurrikan Matthew verwüstet Haiti

Mit Windgeschwindigkeiten bis zu 230 Stundenkilometern war der Hurrikan um 7.00 Uhr Ortszeit (13.00 Uhr MESZ) in der Nähe des Dorfes Les Anglais in Haiti auf Land getroffen. Anschließend zog er in nördlicher Richtung weiter. Am Donnerstag erreichte er mit etwas abgeschwächten Windgeschwindigkeiten die Bahamas und am Samstag die Südostküste der USA.

Besonders vom Hurrikan betroffen sind die Departments im Südwesten Haitis: Grand Anse, South, Nippes und South East sowie insbesondere die Städte Jérémie (Grand Anse), Les Cayes und Port-Salut (beide im Department South). Außerdem sind die Departments West und North West betroffen.

Plan International arbeitet seit 1973 in dem Karibikstaat. In den betroffenen Gebieten liegen auch die Plan-Programmgebiete Croix-des-Bouquets (Department West) und Jacmel (Department South East). Die reguläre Programmarbeit wurde vorübergehend eingestellt.

Plan Internationals Soforthilfe für Haiti

Plan International hat einen Nothilfeplan entwickelt, um rund 100.000 Menschen in den Departments Grand Anse, South, West und South East durch humanitäre Hilfe zu unterstützen. Nothilfe-Teams verteilten bereits Nahrungsmittel, Wasser, Schlaf- und Unterkunftsmaterialien sowie Hygieneartikel. Weitere Maßnahmen umfassen die Bereiche Wasser, Sanitär und Hygiene, Gesundheit, die Bereitstellung von Gütern des täglichen Bedarfs sowie Kinderschutz und die Einrichtung von kinderfreundlichen Bereichen.

Ein Teil der Maßnahmen soll mit Unterstützung des Bündnis Entwicklung Hilft durchgeführt werden, bei dem Plan International Deutschland e.V. assoziiertes Mitglied ist. 

Hilfe für Menschen in Notsituationen

Jetzt online spenden oder per Überweisung an (wenn vorhanden, unter Angabe Ihrer Paten-/Referenznummer):
Plan International Deutschland e. V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE86251205100009444944
BIC: BFSWDE33HAN
Stichwort: Nothilfe für Haiti

Ja, ich unterstütze die Nothilfe für Haiti!


Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,9%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,4%)
  • Verwaltungsausgaben (5,7%)
Interessant? Weitersagen: