Besonders für Schulkinder eignet sich diese Ausstellung, damit auch sie diese spannenden Eindrücke von den Lebenswelten Gleichaltriger in armen Regionen sammeln können.©Plan
Besonders für Schulkinder eignet sich diese Ausstellung, damit auch sie diese spannenden Eindrücke von den Lebenswelten Gleichaltriger in armen Regionen sammeln können.©Plan
01.12.2015

WeltSpielZeug in Garmisch-Partenkirchen gestartet

Plans Ausstellung WeltSpielZeug wird heute Abend im Museum Aschenbrenner in Garmisch-Patenkirchen eröffnet. Bis zum 3. April kommenden Jahres haben Kinder und Familien im Bayerischen Oberland die Gelegenheit, sich selbstgebasteltes Spielzeug von Kindern aus 30 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerika anzusehen.

Laster aus Dosen, Fußbälle aus Flip-Flops, Handys aus Holz und Rikschas aus Draht - mit viel Geschick und Phantasie haben sich Kinder in Entwicklungsländern ihre Spielsachen aus Abfall und Recyclingstoffen selbst gefertigt. Rund 250 Exponate umfasst die Wanderausstellung WeltSpielZeug, die seit vielen Jahren durch Deutschland tourt und sich großer Beliebtheit erfreut.  

Karin Teufl, Leiterin des Museums Aschenbrenner: „Wer all diese fantasievollen Spielsachen sieht, kann einfach nur begeistert sein! Das WeltSpielZeug ist in seiner Vielfalt überwältigend und mit der gezeigten Kreativität gewährt es auch bemerkenswerte Einblicke in den Lebensalltag ferner Länder. Wir freuen uns sehr, diese Ausstellung in Oberbayern präsentieren zu können.“

„Spielen und Basteln sind Kinderrechte, die Plan International mit seinen Projekten aktiv stärkt. Denn wer sich kreativ ausprobieren kann, malt und bastelt, entwickelt sich spielerisch weiter. Das sind wichtige Erfahrungen für den Lebensweg der Kinder, die im späteren Erwachsenenleben auch berufliche Türen öffnen können“, sagt Dorothea Licht, Plan International-Landesvertreterin der bayerischen Aktionsgruppen.

In Entwicklungsländern haben Familien oft nicht genügend Geld, um Spielwaren zu kaufen. Die Ausstellung WeltSpielZeug eignet sich besonders für Schulkinder, die so spannende Eindrücke von den Lebenswelten Gleichaltriger in armen Regionen sammeln können.

Anmeldungen für Gruppen und Terminabsprachen für begleitete Basteltermine über das Museum Aschenbrenner, Tel. 08821 7303105, www.museum-aschenbrenner.de.

WeltSpielZeug – Spielzeug-Kreationen von Kindern aus Afrika, Asien und Lateinamerika
2. Dezember 2015 bis 3. April 2016

Museum Aschenbrenner, Loisachstraße 44, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und Feiertage 11-17 Uhr, Montag geschlossen


Interessant? Weitersagen: