Auch 2018 vergibt Ulrich Wickert, hier im Bild mit Preisträger Yefferson Ospina Bedoya aus Kolumbien, mit seiner Stiftung den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte. © Alexander Schumann
Auch 2018 vergibt Ulrich Wickert, hier im Bild mit Preisträger Yefferson Ospina Bedoya aus Kolumbien, mit seiner Stiftung den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte. © Alexander Schumann
30.11.2017

Plan International gratuliert Ulrich Wickert zum 75. Geburtstag

Plan-Pate ruft zur Teilnahme am Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2018 auf

Geben wir jedem Kind eine Stimme! Mit diesem Leitspruch setzt sich Ulrich Wickert für die Kinderrechte ein. Seit 22 Jahren unterstützt der beliebte Fernsehjournalist und Autor die Projekte und Kampagnen von Plan International. Er ist Pate und ehrenamtliches Kuratoriumsmitglied der Kinderhilfsorganisation und gründete 2011 die Ulrich Wickert Stiftung. Diese fördert Kinder-Medienprojekte und vergibt einen Journalistenpreis für die besten Reportagen zum Thema Kinderrechte. Zum 75. Geburtstag von Ulrich Wickert am 2. Dezember 2017 gratuliert und dankt Plan International seinem langjährigen Botschafter.

Hamburg, 30. November 2017 – „Ulrich Wickerts ehrenamtliches Engagement ist ein Glücksfall für die Kinderrechte“, meint Dr. Werner Bauch, Vorstandsvorsitzender von Plan International Deutschland. „Geistreich und humorvoll tritt unser Pate und Stifter dafür ein, dass sich die Lebensbedingungen von Mädchen und Jungen weltweit verbessern. Sein Engagement für Kinder ist ein Beispiel für solidarisches Handeln und Verantwortungsbewusstsein. Viele Menschen sehen in ihm ein Vorbild, das sie zu eigenem Handeln für die gute Sache motiviert. Im Namen von Plan International gratuliere ich Ulrich Wickert ganz herzlich und danke ihm für seinen unermüdlichen Einsatz.“

Ulrich Wickert vergibt mit seiner Stiftung auch 2018 wieder einen Journalistenpreis für Reportagen und Features, die sich beispielhaft mit der Lebenswirklichkeit von Kindern in Entwicklungsländern auseinandersetzen und Verletzungen ihrer Rechte öffentlich machen. Im Rahmen des Medienpreises wird zudem der Peter Scholl-Latour Preis für die Berichterstattung über das Leid von Menschen in Krisen- und Konfliktgebieten verliehen. Die Sieger werden auf einer feierlichen Veranstaltung der Kinderrechtsorganisation Plan International im Herbst 2018 ausgezeichnet.

Eingereicht werden können Beiträge aus Print- und Onlinemedien, Hörfunk und Fernsehen, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2017 veröffentlicht worden sind unter www.ulrich-wickert-stiftung.de. Der Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2018 ist mit insgesamt 24.000 Euro dotiert, Einsendeschluss ist der 31. März 2018.

Bildmaterial und weitere Informationen:
Plan International Deutschland e. V., Kommunikation, Bramfelder Str. 70, 22305 Hamburg
•    Sabine Marxen, Pressereferentin, Tel. 040 61140-278
•    Antje Schröder, Pressereferentin, Tel. 040 61140-281, presse@plan.de


Interessant? Weitersagen: