Björn Freiberg und Luisa Jasper von Plan Action übergeben Bundumweltministerin Dr. Barbara Hendricks die Klimabäume.©Plan
Björn Freiberg und Luisa Jasper von Plan Action übergeben Bundumweltministerin Dr. Barbara Hendricks die Klimabäume.©Plan
25.11.2015

Plan Action-Mitglieder treffen Umweltministerin Barbara Hendricks

Jugendliche von Plan Action, der Jugendgruppe von Plan, haben Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks in Berlin über 11.000 selbst gemalte Bäume übergeben. Mit dieser Aktion wollen sie ihrer Forderung nach einem generationengerechten Klimavertrag in Paris Ausdruck verleihen und mehr Beteiligung von Jugendlichen an Klimaverhandlungen erreichen.

Vor einem halben Jahr hatte Plan Action die Kampagne #2065 - Unsere Zukunft am seidenen Faden gestartet. Während Delegierte in Bonn die Klimakonferenz in Paris vorbereiteten, malten die Jugendlichen in der Innenstadt in einer Straßenkunstaktion Bäume. Zudem forderten sie Jugendliche mit einer Postkartenaktion dazu auf, einen Baum als Zeichen für den Klimaschutz zu malen. Gut fünf Monate später hat Plan Action nun über 11.000 Bäume gesammelt und der Bundesumweltministerin in Berlin übergeben. Luisa Jasper von Plan Action ist zufrieden mit der Aktion: "Die Ministerin unterstützt unsere Forderungen und findet es gut, dass wir uns für mehr Jugendbeteiligung einsetzen. Sie hat sogar einen eigenen Baum gemalt."

Die Jugendlichen von Plan Action waren nach Berlin gereist, um Ministerin Barbara Hendricks den symbolisch gewachsenen Wald zu übergeben - mit der Forderung nach einem generationengerechten Klimavertrag. Außerdem wünscht sich Plan Action von der Bundesregierung, dass sie sich dafür einsetzt, im Klimavertrag von Paris wirksame Mechanismen zur Beteiligung von Jugendlichen an Entscheidungsprozessen zu schaffen. Beispielsweise, indem Jugendliche in die deutsche Delegation eingeladen werden und so Mitspracherecht haben.

Video: #2065yourfuture: Deine Idee für den Klimaschutz


Interessant? Weitersagen: