Sie haben Fragen?

Unser Team in der Patenaufnahme beantwortet gerne Ihre Fragen rund um unsere Patenschaften.

Mo. - Fr.
08:30 - 19:00 Uhr
Viele Mädchen erleben Ausbeutung statt Ausbildung
In der Projektregion Geita in Tansania ist die Arbeit von Kindern im Goldbergbau verbreitet. © Erik Thallaug/Plan

Kinderarbeit und Ausbeutung stoppen

Millionen Kinder weltweit erleben Ausbeutung statt Ausbildung. So müssen geschätzte 168 Millionen Mädchen und Jungen von klein auf bis zu 16 Stunden täglich schuften. Für den Schulbesuch fehlen Geld, Zeit und Kraft. Schon kleinste Kinder arbeiten auf dem Bau, am Fließband, an Nähmaschinen und bei der Ernte, teilweise unter schlimmsten Bedingungen. Viele arbeiten auch in fremden Haushalten, zu 70% sind es Mädchen. Es ist ein Leben ohne Kindheit und Bildung, ohne Spielen und Geborgenheit, oft begleitet von Misshandlungen. Kinderarbeit ist in vielen Entwicklungsländern leider immer noch Normalität. Das wollen wir mit Ihrer Hilfe ändern!

Wir wollenKinderarbeit
stoppen!
Kinderarbeit ist für viele Mädchen in Afrika Realität.
Viele Mädchen müssen arbeiten

Viele dieser Mädchen erleiden wirtschaftliche Ausbeutung, vielfach auch sexuelle Gewalt oder sind der Gefahr ausgesetzt, an Prostitution zu geraten. Nicht nur als Arbeitssklavinnen haben es Mädchen schwer. Sie gelten meist generell  weniger als Jungen, bekommen häufig weniger zu essen, müssen früher und mehr mitarbeiten, werden öfter gedemütigt und vernachlässigt. Auch auf ihre Bildung wird oft weniger Wert gelegt. Das ist ein großes Unrecht: Denn gerade gebildete Mädchen mit einem Schulabschluss sind eine Chance auf eine bessere Welt, zum Nutzen aller!

Ausbildung statt Ausbeutung!
Ausbildung statt Ausbeutung

Mit einer Patenschaft für ein Mädchen unterstützen Sie unsere nachhaltige Programmarbeit, die das Leben der Kinder grundlegend verbessern kann. Gebildete Mädchen können die Zukunft ihrer Familie, ihrer Gemeinde und sogar einer ganzen Gesellschaft positiv verändern. Mit einer schulischen Ausbildung können sie einen Beruf ergreifen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen und dadurch auch ihr gesamtes Umfeld zu stärken. Wir von Plan International arbeiten dafür, dass Mädchen gleichberechtigt aufwachsen, endlich lernen dürfen und die Schule abschließen können. Ausbeuterische Kinderarbeit soll damit aufhören.

Das geschieht durch gezielte Mädchenförderung:

Wir von Plan International setzen uns in Afrika, Asien und Lateinamerika für die dauerhafte Verbesserung der Lebensbedingungen in unseren Programmländern sowie für die Stärkung der Rechte von Mädchen ein. Dabei setzten wir immer auf Hilfe zur Selbsthilfe. Unterstützen Sie uns dabei! So setzen wir uns zur gezielten Mädchenförderung ein:

  • Bildung: Wir fördern den Schulbesuch und die berufliche Bildung als Basis für ein eigenes Einkommen.
  • Schutz: Etwa durch Geburtsurkunden schützen wir Mädchen u.a. vor Kinderarbeit und Kinderhandel. Zum Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung finden Dialoge mit allen Beteiligten statt.
  • Rechte: Wir informieren Kinder, Eltern, Lehrer und Gemeinden über die Rechte von Mädchen.
  • Aufklärung: Wir klären über die Gefahren von frühen Schwangerschaften, HIV und Aids sowie sexuellem Missbrauch auf.
  • Beteiligung: In Kinder- und Jugendgruppen fördern wir gezielt Mädchen.
  • Gleichberechtigung: Wir bestärken Jungen darin, sich mit ihrer Rolle auseinanderzusetzen und sich für ihre und die Rechte von Mädchen einzusetzen.

Ja, ich möchte Mädchen helfen!

Als Pate bekommen Sie viel Freude zurück

  • Mit nur 28 € im Monat unterstützen Sie Ihr Patenkind und seine ganze Gemeinde. Sie können die Zahlung mit einer formlosen Mitteilung jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden.
  • Zu Beginn der Patenschaft für ein Kind erhalten Sie Unterlagen mit Fotos Ihres Patenkindes und seiner Familie sowie Informationen über ihre Situation und das Land.
  • Sie erhalten jährlich aktuelle Fotos und Informationen von Ihrem Patenkind und über Projekte im Umfeld der Familie.
  • Sie können Ihrem Patenkind Briefe schreiben und es besuchen.
  • Wir senden Ihnen pro Jahr vier Ausgaben des Patenmagazins Plan Post, einen Rechenschaftsbericht und eine Spendenbescheinigung zu.
Ulrich Wickert
„Ihre Hilfe kommt an."

Ulrich Wickert, Buchautor und Plan-Pate

Transparenz bei Plan International
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)

Sie haben noch Fragen?

Unser Team in der Patenaufnahme beantwortet gerne Ihre Fragen rund um unsere Patenschaften. Rufen Sie gerne an: +49 (0)40 611 40 230. Weitere Fragen und Antworten finden Sie in unseren FAQ.

Ja, ich möchte helfen!

Mit einer Plan-Patenschaft tragen Sie dazu bei, das Leben von Kindern nachhaltig zu verbessern. Helfen Sie jetzt und übernehmen Sie eine Kinderpatenschaft in Afrika, Asien oder Lateinamerika!

Interessant? Weitersagen: