Sie haben Fragen?

Unser Team in der Patenbetreuung beantwortet Ihnen gern Ihre Fragen rund um Ihre bestehende Patenschaft, Ihr Patenkind und die Projekte vor Ort.

Mo. - Fr.
08:30 - 19:00 Uhr
Ihre Patenschaft in Nicaragua hilft aktiv bei der Einforderung der Kinderrechte.
Ihre Patenschaft in Nicaragua hilft aktiv bei der Einforderung der Kinderrechte. © Plan/Jenny Matthews

Patenschaft für Kinder in Nicaragua

Nicaragua zählt nach wie vor zu den ärmsten Ländern Lateinamerikas. Darüber hinaus bestehen innerhalb der Bevölkerung große Einkommensunterschiede. Wir von Plan International setzen uns dafür ein, dass es zukünftig allen Kindern im Land gleichermaßen gut geht. Helfen auch Sie mir Ihrer Spende.

Unser Engagement in Nicaragua

Unsere Länderstrategie bildet den Rahmen für eine beständige und kontinuierliche Programmarbeit. Sie wird für einen Zeitraum von mehreren Jahren erstellt und setzt verschiedene Ressourcen ein, um die Lebensumstände und Zukunftsperspektiven von bedürftigen Kindern und ihren Familien zu verbessern. Die Länderstrategie haben wir zusammen mit Mädchen und Jungen, Familien, lokalen Gruppen und Initiativen sowie Mitgliedern der lokalen Regierung erarbeitet.

  • Programmarbeit seit 1994
  • 2017 rund 27.000 Patenkinder
  • Arbeitsschwerpunkte: Gesundheit, Hygiene, sexuelle Gesundheit, Bildung, Kinderschutz, wirtschaftliche Sicherheit, Katastrophenvorsorge

Ja, ich möchte in Nicaragua helfen!

Wie hilft eine Kinderpatenschaft in Nicaragua?

Seit 1994 arbeitet Plan International in Nicaragua und erreichte 2016 das Umfeld von über 29.000 Patenkindern und ihren Familien. Aufbauend auf die Erfolge der vergangenen Jahre führen wir die Programmarbeit in diesen Gebieten weiter. Wir von Plan International engagieren uns vor allem in ländlichen Regionen. Die Bevölkerung ist hier besonders arm und benachteiligt. Hinzu kommt, dass die Sicherheitslage angespannt ist und gerade für Kinder ein erhöhtes Risiko besteht, Opfer von Gewalt zu werden.

Alison - ein Patenkind aus Nicaragua erzählt

Ja, ich möchte Kindern in Nicaragua helfen!

Aktuelle Programme: Hilfe in Nicaragua

Mit Ihrer Hilfe können wir Kindern in Nicaragua die Chance auf ein besseres Leben geben. Eine Patenschaft fördert Projekte direkt vor Ort und sorgt für die Umsetzung von lebensverbessernden Maßnahmen.

Nicaragua im Überblick

Nicaragua ist das größte Land Mittelamerikas und grenzt im Norden an Honduras und im Süden an Costa Rica. Das Land hat sowohl einen Zugang zum Atlantischen als auch zum Pazifi schen Ozean. Der westliche Teil ist von Gebirgen und Vulkanen durchzogen. An der Pazifikküste, wo knapp 60 Prozent der Bevölkerung leben, befinden sich die größten Städte. Nicaragua weist eine große ethnische und kulturelle Vielfalt auf. Im Osten, der von dichtem tropischem Regenwald geprägt ist, leben vor allem indigene Bevölkerungsgruppen.

Einwohner 6,20 Mio. (Deutschland: 82,70 Mio.)
ø Lebenserwartung 72 Jahre (D: 81 Jahre)
Kindersterblichkeit* 20 von 1.000 (D: 4 von 1.000)
BNE** pro Kopf 4.747 USD (D: 47.640 USD)
Alphabetisierungsrate*** Frauen 89 %, Männer 85 %
Landesfläche 130.700 qkm, (D: 357.050 qkm)
Hauptstadt Managua
Landessprachen Spanisch, Creol, indigene Sprachen
Religion Christentum
* pro 1.000 Lebendgeburten
** Bruttonationaleinkommen
*** bei Jugendl. (15–24 Jahre)
Quellen: UNICEF-Report 2016, UNDP „Bericht über die menschliche Entwicklung 2015“, Auswärtiges Amt

Die Geschichte des Landes

Nach der Unabhängigkeit von Spanien im Jahre 1821 wurde das Land autoritär regiert, wobei sich verschiedene Militärdiktaturen abwechselten. Ein landesweiter Aufstand führte 1979 zum Sturz des Diktators Anastasio Somoza Debayl und zum Sieg der nicaraguanischen Revolution. In den folgenden Jahren brach ein blutiger Bürgerkrieg aus, der erst 1990 beendet wurde.

Die heutige Situation in Nicaragua

Nicaragua zählt nach wie vor zu den ärmsten Ländern Lateinamerikas. Innerhalb der Bevölkerung bestehen große Einkommensunterschiede. Vor allem auf dem Land und unter der indigenen Bevölkerung sind viele Familien kaum in der Lage, den Bedarf des täglichen Lebens zu decken. Besonders den jungen Menschen bieten sich kaum Perspektiven.

Etwa zehn Prozent der Nicaraguaner haben ihre Heimat verlassen und leben in Ländern wie Costa Rica oder in den USA. Nach sechzehn Jahren in der Opposition stellen die Sandinisten mit Daniel Ortega seit 2007 erneut den Präsidenten, der 2011 in seinem Amt bestätigt wurde.

Wir sind dabei - Werden auch Sie Teil von Plan

Prominente Unterstützer

Ulrich Wickert
Ulrich Wickert, Autor

„Die unabhängige und konfessionell nicht gebundene Organisation überzeugt mich durch ihre nachhaltigen Selbsthilfe-Projekte. Deshalb engagiere ich mich für Plan.“

Weiterlesen

... und Paten für Nicaragua

Ja, ich möchte in Nicaragua helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,93%)
  • Werbeausgaben und Öffentlichkeitsarbeit (13,17%)
  • Verwaltungsausgaben (4,9%)
  • DZI Spendensiegel
  • TÜV NORD
  • Beste Website des Jahres 2016 in der Kategorie Wohltätigkeitsorganisationen
  • Transparenzpreis von PricewaterhouseCoopers 2012
Das könnte Sie auch interessieren:
Gruppenbild mit Paten
Es hat sich viel getan Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: